21. Internationale Passivhaustagung 2017

2017 wird die 21. Internationale Passivhaustagung in Wien stattfinden. Credit: WienTourismus/Christian Stemper

Es ist entschieden: Im nächsten Jahr wird die 21. Internationale Passivhaustagung in Wien stattfinden.

von: Redaktion

Das jahrhundertealte städtebauliche Erbe Wiens begeistert jährlich Millionen Touristen. Die 21. Internationale Passivhaustagung im nächsten Jahr rückt das Erbe der Zukunft in den Mittelpunkt: Wiens Vorreiterrolle beim Bau von energieeffizienten Passivhäusern. Die österreichische Hauptstadt setzt seit Jahren auf energieeffizientes Bauen. In Wien eröffnete 2013 das Hochhaus RHW.2, das mit seinen 20 Stockwerken damals weltweit höchste Passivhaus. In Wien entstand zudem die erste Passivhaussiedlung Eurogate mit 800 Wohneinheiten. Seitdem sind zahlreiche Stadtquartiere und Siedlungen als Passivhäuser hinzugekommen. Im angrenzenden Niederösterreich werden öffentliche Bauten seit 2008 als Passivhäuser errichtet - unter anderem ein ganzes Justizzentrum. Mit Altbausanierungen in Passivhaus-Standard hat die Stadt ebenfalls Erfahrung.

Passivhaus für alle
Das Thema der 21. Internationalen Passivhaus Tagung lautet "Passivhaus für alle". Damit trägt die Tagung der weltweit zunehmenden Verbreitung von Passivhäusern Rechnung. Das erste Passivhaus überhaupt wurde 1991 als Reihenhausanlage in Darmstadt gebaut. Mittlerweile gibt es Passivhäuser für alle Nutzungsarten, in allen Bauweisen, für alle Klimazonen sowie für alle Budgets. Über 1000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr die 20. Internationale Passivhaustagung in Darmstadt. In Wien, einem der vier Amtssitze der Vereinten Nationen (UN), werden 2017 wiederum Teilnehmer aus der ganzen Welt erwartet, speziell aus Europa, Nordamerika und China. Zahlreiche Workshops und Exkursionen runden das umfangreiche Programm der Tagung ab.


Das könnte Sie auch interessieren

Der Startschuss zur Energiesparmesse Wels fiel dieses Jahr am Mittwoch, dem 1.3. 2017, mit dem SHK-Tag in den Hallen 19-21. Außerdem fand an diesem...

Weiterlesen

Am 7. September 2017 veranstaltet das Forum Wasserhygiene den österreichweit ersten Fachkongress zum Thema "Qualitätssicherung des Trinkwassers im...

Weiterlesen

drexel-und-weiss-Gründer Christof Drexel ist künftig als externer Entwickler tätig – Josias F. Gasser übernimmt die alleinige Führung.

Weiterlesen

Mag. Andreas Hirsch folgt auf KR Bruno Diesenreiter

Weiterlesen

Vertrieb und Service von Xylem bleiben in Österreich.

Weiterlesen

ÖAG spendet Pflegebad für Menschen mit Behinderung.

Weiterlesen

Das Forum Wasserhygiene fördert neue Lösungsansätze in der Trinkwasserhygiene. Deshalb hat der Verein nun die österreichweit erste Auszeichnung – den...

Weiterlesen

Der Tiroler Markus Thurnes holt bei den Euroskills Gold in der Sanitär- und Heizungstechnik.

Weiterlesen

Die Gewerbeordnung gilt als zentrales österreichisches Wirtschaftsgesetz. Ein Rückblick auf die Geschichte des Berufszugangs – und ein Ausblick auf...

Weiterlesen

Durch die höhere Einstufung des Ingenieur-Titels im nationalen Qualifitkationsrahmen wird er dem Bachelor gleichgestellt.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Forum Wasserhygiene 2017 – Modul 2

Datum: 27. März 2017 bis 28. März 2017
Ort: 2544 Leobersdorf, NÖ

Hoval "Seminar 1"

Datum: 28. März 2017
Ort: Gödersdorf, Kärnten

Forum Sicherheit: Brandschutz

Datum: 29. März 2017
Ort: GIZ Pottenbrunn

Hoval "Seminar 1"

Datum: 29. März 2017
Ort: Leibnitz, Steiermark

Mehr Termine