Heizung

Ein Haus für alle Fälle

Mair
Joe Mair und sein „Neuer“. Der Tesla fährt natürlich umweltfreundlich mit 100 Prozent Sonnenstrom.
Mair

Zombie-Apokalypse, Blackout oder ein einfacher Stromausfall – das Haus von PV-Profi Joe Mair ist in jeder (Ausnahme-)Situation Herr der Lage.

von: Ursula Wastl

Die Idee für sein Plus-Energie-Haus hatte Joe Mair aus Molln am Mustagh Ata in China. Dorthin war er zu einer folgenschweren Skitour aufgebrochen. Es war wohl Schicksal, dass die Bergsteigergruppe hier für zwei Wochen eingeschneit wurde. In dem kleinen Dorf, in dem die Gruppe Station gemacht hatte, beobachtete Joe Mair die Bewohner beim Einsammeln von Yak-Fladen, die diese getrocknet als einziges Heizmaterial zur Verfügung hatten. Mair: "Gleichzeitig sind mir aber auch die Photovoltaik-Module auf den Dächern jeder einzelnen Hütte aufgefallen. Ich war fasziniert. Auf der einen Seite dieses Leben wie vor 1.000 Jahren, auf der anderen modernste Technik. Das hat mich nicht mehr losgelassen. Als eines Tages die Sonne am Himalaya unterging, kam mir die Erleuchtung, denn mir wurde plötzlich klar, dass man alle Energie- und Klimaprobleme nur mit Sonnenenergie lösen kann." Kurz darauf gründete Joe Mair die "Mair Solarpower" und begann damit, auch andere von der Photovoltaik zu begeistern. In erster Linie wollte er bei sich selbst anfangen und ein Haus bauen, das selbst im Winter ohne Fremdenergie für Heizung, Warmwasser und Haushaltsstrom auskommt sowie mit Regenwassernutzung äußerst energie- und ressourcenschonend betrieben werden kann.

Das unabhängige Haus
Unabhängigkeit - etwas, von dem fast alle träumen. Das Mair-Haus hat genau das: 100 Prozent energetische Selbstversorgung ohne Komfortverlust und noch viel mehr, denn die vierfache Menge der benötigten Jahresenergie wird im Sommer produziert. Durch die daraus resultierenden Einkünfte erhält sich das Haus fast vollständig von allein. "Betriebskosten wie Wasser, Kanal und Gemeinde können wir gut damit abdecken. Wir haben einen Einspeisetarifvertrag, der 13 Jahre läuft."

Optimale Kombination
Neben der verbauten Photovoltaik punktet das Mair-Haus mit hervorragender Wärmedämmung, optimal aufeinander abgestimmter Haustechnik und sehr sparsamen Geräten. Ein 9-kWh-Lithium-Speicher hat den anfangs genutzten selbst entwickelten Bleiakku inzwischen ersetzt. Der Speicher sorgt dafür, dass der Stromüberschuss in einer Batterie gespeichert und am Abend wieder entnommen wird, sodass über das gesamte Jahr kein Strom zugekauft werden muss. Vor kurzem wurde auch ein Energiemanager ,der SEMS von Levio, installiert; er managt und opitimiert den Eigenverbrauch und schont den Speicher. Die Mehrkosten für das Aktivhaus belaufen sich auf etwa 15 Prozent der Gesamtkosten, die sich aber sehr rasch amortisieren, da durch den eingespeisten Überschuss, wie schon erwähnt, sogar Erträge anfallen. -Aktivhäuser können in allen Regionen und Gegenden umgesetzt werden, in denen es ausreichend Sonneneinstrahlung gibt. Die hier verwendete Photovoltaik bringt energetisch gesehen die 13-fache Energiemenge, die zur Erzeugung benötigt wird.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel ab Seite 36 der aktuellen Ausgabe 6/2018.


Das könnte Sie auch interessieren

Odörfer hat seinen Bürostandort in Brunn am Gebirge innerhalb weniger Wochen komplett erneuert. 40 Arbeitsplätze, Besprechungszonen und der...

Weiterlesen

Die Feier rund um 50 Jahre Bad und Heizung Scheu war ein Jubiläum mit Blick nach vorne!

Weiterlesen

Am Mittwoch, dem 25. April 2018, ging nicht nur das vierte Ausbildungsfest der SHT ­Mollardgasse im Beisein zahlreicher Gäste über die Bühne – auch...

Weiterlesen

Beatrix Ostermann, Vorstandsmitglied der österreichischen Großhandelsgruppe Frauenthal Handel, wurde zur Präsidentin der FEST (Federation of the...

Weiterlesen

Am 28. März fand im Gewerbehaus Wien die dritte Aufdingfeier der Wiener Installateure statt. Die neuen Lehrlinge des ersten Lehrjahres wurden...

Weiterlesen

Der oberösterreichische Landesinnungsmeister und BIM-Stellvertreter KR Alfred Laban sprach im fünften LIM-Interview unserer Serie über familiären...

Weiterlesen

Landesinnungsmeister KR Robert Breitschopf im Gespräch über Herausforderungen, Zukunftspläne und den Stand der Dinge aus Wiener Sicht. Ich traf den...

Weiterlesen

Die Welser Energiesparmesse konnte dieses Jahr ihren Stellenwert als Österreichs führende Messeveranstaltung für die SHK-Branche festigen.

Weiterlesen

Das Zukunftsforum SHL ist auf Info-Lunch-Tour und für alle Installateure offen!

Weiterlesen

Wird eine Sanitäranlage selten genutzt, steigt die Anzahl der Bakterien im Trinkwasser. Überschreiten die Kolonie-Zahlen den gesetzlichen Grenzwert,...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Viega Seminar: VTM2

Datum: 19. Juni 2018 bis 20. Juni 2018
Ort: Seewalchen

Viega Seminar: SB1

Datum: 24. Juli 2018
Ort: Seewalchen

Viega Seminar: TWI2

Datum: 25. Juli 2018
Ort: Seewalchen

Viega Seminar: VTM2

Datum: 28. August 2018 bis 29. August 2018
Ort: Seewalchen

Mehr Termine