10/2017 Installationstechnik

Erdgas im Treibstofftank

Betriebsleiter Ing. Josef Rottensteiner, Markus Stolz Ges.m.b.H+Co. KG, hat in seinem Fuhrpark in Innsbruck 25 Erdgasfahrzeuge der Marke Fiat im Einsatz: „Unsere Mitarbeiter sind mit der Leistung der Fahrzeuge durchwegs zufrieden. Die Erwartungen wurden sogar noch übertroffen". Credit: Die Fotografen

Erdgasfahrzeuge sind eine umweltfreundliche Alternative zu Benzin und Diesel, aber auch zu Elektroantrieben.

von: Manfred Strobl

In Europa gibt es rund 4.500 CNG- und weltweit etwa 28.800 Erdgastankstellen. Bundesweit sind etwa 7.000 Erdgasfahrzeuge unterwegs. Übrigens, CNG ist die Abkürzung für Compressed Natural Gas, also komprimiertes Erdgas. Erdgasfahrzeuge haben gegenüber Diesel-, Benzin- oder Elektroautos zahlreiche Vorteile beim Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie schonen die Umwelt betreffend CO2, NOX und Feinstaub und die Geldtaschen ihrer Besitzer - beispielsweise liegen die Treibstoff kosten eines Fiat Doblo bei 3,915 Euro je 100 km. Wechselt das Fahrzeug auf den Benzinantrieb, dann liegt der Preis bei 8,924 Euro pro 100 km. Mit über 800 Mitarbeitern in ganz Österreich und über 50 Jahren Geschichte bietet das Installationsunternehmen Markus Stolz Ges.m.b.H + Co. KG einen mehr als geeigneten Rahmen, um weitreichende Erfahrungen und Informationen rund um den täglichen Einsatz von Nutzfahrzeugen zu gewinnen. Das Unternehmen ist trotz der beachtlichen Größe ein Familienunternehmen geblieben und verfügt in Österreich über 14 Standorte. In der Niederlassung Innsbruck befinden sich im Fuhrpark des Unternehmens auch 25 erdgasbetriebene Modelle der Marke Fiat: 13 Fiat Doblò Maxi, fünf Doblò für die Bauleiter, zwei Ducato und fünf Fiorino speziell für die Kurzstrecken. 

 

Lesen Sie den ungekürzten Artikel auf Seite 54 bis 55 der aktuellen Ausgabe 10/2017!


Das könnte Sie auch interessieren

Seit 1. Juni 2017 ist Dr. Christian Herbinger als neuer Geschäftsführer für Vaillant Österreich verantwortlich. Wir haben mit ihm über seinen...

Weiterlesen

Warum Bundesinnungsmeister KR Ing. Michael Mattes die Worte „Smart Home“ nicht mehr hören kann, was er sich für die Branche in Österreich wünscht und...

Weiterlesen

Konkret geht es bei der Rückrufaktion um die Jung-Pumpen-Alarmgeber mit Kugeltauchschalter.

Weiterlesen

In einem „Last-Minute-Gespräch“ mit dem Wiener LIM Robert Breitschopf sprachen wir nicht nur über die optimalen Heizmethoden in Städten, sondern auch...

Weiterlesen

Mit Heinrich Kramreiter verabschieden wir uns von einem der Großen aus der Branche. Er erlag am 25. August den Folgen einer schweren Operation.

Weiterlesen

Mehr Informationen: Nutzerfreundlich und mit vielen zusätzlichen Funktionen zeigt sich das Forum Wasserhygiene auf seiner neuen Website.

Weiterlesen

„Rift“ von Tubes wurde vom Designerpaar Ludovica und Roberto Palomba entworfen und benötigt 85 Prozent weniger Wasser als herkömmliche Heizkörper....

Weiterlesen

Veranstalter Reed Exhibitions führt die für Jänner 2018 geplante Fachmesse nicht durch. Als Grund wird zu wenig Ausstellerinteresse für das bestehende...

Weiterlesen

Noch 4,1 Mio. Euro sind im Fördertopf und können abgeholt werden. Bisher waren die Niederösterreicher bei den Einreichungen die Fleißigsten.

Weiterlesen

Marc Viardot wird Geschäftsführer für Österreich, Deutschland und die Benelux-Staaten. In Österreich steht ihm künftig Christian Schäfer als...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Hoval Webinare 2017

Datum: 22. September 2017 bis 22. November 2017
Ort: Online

VT2 Viptool Engineering

Datum: 17. Oktober 2017 bis 19. Oktober 2017
Ort: Seewalchen

Neues Seminar

Datum: 20. Oktober 2017 bis 11. November 2017
Ort: Donau Uni Krems

Die Bildungsinititaive Haustechnik

Datum: 25. Oktober 2017
Ort: Malfattigasse 4, 1120 Wien

Mehr Termine