7-8a/2017 Heizung

Klein, aber oho

Durch die Parallelschaltung bei Anlagen mit Micro-Invertern sind die Leistungen der Module unabhängig voneinander. Credit: AEconversion GmbH & Co. KG

Mit Micro-Wechselrichtern können je nach Bedarf selbst kleinste PV-Anlagen mit beispielsweise nur einem Modul konzipiert werden.

von: Redaktion

Photovoltaik-Anlagen für den Eigenverbrauch werden aufgrund der steigenden Strompreise und der sinkenden Einspeisungsvergütungen immer attraktiver. "Auch die Energieversorger sind grundsätzlich sehr interessiert an solchen alternativen Lösungen. Allerdings ist die Umsetzung oft schwierig. Die Leistungsanforderungen an die PV-Module sowie die Wechselrichter, die den über die Module generierten Strom ins Stromnetz einspeisen, steigen durch die wachsende Anzahl der eingesetzten PV-Anlagen ebenfalls", erklärt Holger Laudeley, Geschäftsführer der Laudeley Betriebstechnik. Bei Wechselrichtern für PV-Module im Eigenverbrauch gibt es zwei verschiedene Einsatzvarianten: einen String- oder einen Micro-Wechselrichter. Bei String-Wechselrichter-Anordnungen werden mehrere PV-Paneele in einer Reihenschaltung am Wechselrichter angeschlossen. Diese Vorgehensweise ist allerdings bei kleinen Anlagen für den Eigenverbrauch problematisch, da String-Wechselrichter nicht unabhängig voneinander arbeiten und in ihrer Bauweise nur für größere Anlagen ausgelegt sind. Bei einer PV-Kleinanlage kommt also nur ein Micro-Wechselrichter in Frage. "Wir verbauen grundsätzlich Micro-Wechselrichter, damit der Strom direkt in die Verteilung der einzelnen Wohnparteien eingespeist werden kann", so Holger Laudeley.

Flexible Installation und einfache Überwachung durch kompakte Bauweise
Das Design bzw. die Bauweise des Micro-Inverters ist sehr kompakt und sein Gehäuse entspricht zudem der IP65-Schutzklasse. Es ist für Betriebstemperaturen von -25 °C bis 70 °C geeignet. Wenn die Temperatur im Inneren des Gehäuses einen bestimmten Wert überschreitet, regelt der Micro-Inverter die maximale Leistung selbstständig herab, um sich zu schützen. Jedes Gerät kann am Montagegestell unterhalb der PV-Module angebracht werden, AEconversion empfiehlt allerdings einen Ort, an dem etwaige Service- bzw. Wartungsarbeiten einfach und schnell durchgeführt werden können.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel auf Seite 46 der Ausgabe 7-8a/2017!


Das könnte Sie auch interessieren

Immer mehr Frauen arbeiten in Handwerksberufen, die lange als „typisch männlich“ galten. Sie brauchen die gleiche funktionale Kleidung wie ihre...

Weiterlesen

Der Fachverband der Gas- und Wärmeversorgungsunternehmungen (FGW) kritisiert die Vielzahl neuer Auftragsarbeiten zu Heizkostenvergleichen, die zur...

Weiterlesen

Ein exklusiver Kommentar von Veronika Egger, Vorsitzende von „design for all“.

Weiterlesen

Die Wiener Installateure tagten am 12. Oktober im Colosseum XXI – ein Nachbericht.

Weiterlesen

Der 22-jährige Armin Taxer hat Freude an seinem anspruchsvollen und abwechslungsreichen Beruf. Und mit dieser Freude und seinem Ehrgeiz konnte er ein...

Weiterlesen

Seit 1. Juni 2017 ist Dr. Christian Herbinger als neuer Geschäftsführer für Vaillant Österreich verantwortlich. Wir haben mit ihm über seinen...

Weiterlesen

Warum Bundesinnungsmeister KR Ing. Michael Mattes die Worte „Smart Home“ nicht mehr hören kann, was er sich für die Branche in Österreich wünscht und...

Weiterlesen

Konkret geht es bei der Rückrufaktion um die Jung-Pumpen-Alarmgeber mit Kugeltauchschalter.

Weiterlesen

In einem „Last-Minute-Gespräch“ mit dem Wiener LIM Robert Breitschopf sprachen wir nicht nur über die optimalen Heizmethoden in Städten, sondern auch...

Weiterlesen

Mit Heinrich Kramreiter verabschieden wir uns von einem der Großen aus der Branche. Er erlag am 25. August den Folgen einer schweren Operation.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Hoval Webinare 2017

Datum: 22. September 2017 bis 22. November 2017
Ort: Online

Trinkwasserhygiene

Datum: 21. November 2017 bis 22. November 2017
Ort: Seewalchen

e-nova: Die Zukunft der Gebäude

Datum: 23. November 2017 bis 24. November 2017
Ort: Campus Pinkafeld

Trinkwasserhygiene

Datum: 23. November 2017
Ort: Seewalchen

Mehr Termine