6/2017 Klima-Lüftung

Qualität liegt in der Luft

Die optimale Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 40 und 55 Prozent. Um diesen Wert überall sicherzustellen, ­bedarf es gerade in großen Objekten einer optimalen Planung. Credit: Merlin

Bei Schachermeyer, einem der erfolgreichsten Familienunternehmen Österreichs, sorgt seit Kurzem die Technologie von Merlin für ein verbessertes Raumklima. Nun werden Luftbefeuchtung und Luftreinigung in einem zusammengefasst.

von: Redaktion

Schachermayer ist ein europaweiter Großhandelspartner für die holz- und metallverarbeitende Industrie. In der Beratungswelt in Linz wurde nun ein Luftbefeuchtungssystem von Merlin Technology installiert. "In unserer Beratungswelt ist sehr viel Holz verbaut, die Luft war extrem trocken", erklärt Bernhard Hofer, Detailverkaufsleiter bei Schachermayer, die Grund-herausforderung. Zu trockene Luft ist zudem ungesund für die Atemwege und kann Haut oder Schleimhäute reizen. Mit den Systemen "Alpha" und "Core" von Merlin werden nun konstant 50 Prozent Luftfeuchtigkeit im gesamten Ausstellungsbereich erreicht. Das ist besser für die Materialien und die eingesetzten Maschinen, aber vor allem auch für die Kunden und Mitarbeiter.

Die eingesetzten Produkte
In Linz kommen die Merlin-Luftbefeuchtungssysteme "Alpha" und "Core" zum Einsatz. Diese Systeme sind immer dann die richtige Wahl, wenn Räume direkt befeuchtet werden sollen. Das aufbereitete Wasser wird über ein Hochdruckleitungsnetz zu innovativen Befeuchtermodulen mit Micro-Drop-Technologie geleitet. Diese Module sind an der Decke oder an der Wand montiert, von dort wird das Wasser, feinst zerstäubt, in den Raum abgegeben. Zentrale Steuereinheiten regeln auf Basis von Feuchtesensoren die Lauf- und Pausenzeiten für die Luftbefeuchtung. Jedes Merlin-Luftbefeuchtungssystem wird exakt nach den gegebenen Bedürfnissen geplant und kann in bestehende Räume integriert sowie im Bedarfsfall auch erweitert werden. Die "Core"-Luftbefeuchtungsanlage ist das Kernsystem von Merlin und kann vom Kunden auf Wunsch auch selbst montiert werden. Aufbereitetes Wasser wird durch eine ölgeschmierte Hochdruckpumpe verdichtet und über ein Hochdruckleistungsnetz zu den einzelnen Zonen gefördert. Eine zentrale Steuereinheit dient zur Regelung der Lauf- und Pausenzeiten des Befeuchtungsvorgangs. Feuchtesensoren übermitteln den aktuellen Wert der Luftfeuchte.

Lesen Sie den ungekürzten Bericht ab Seite 52 der aktuellen Ausgabe 6/2017!

 

 


Das könnte Sie auch interessieren

Noch 4,1 Mio. Euro sind im Fördertopf und können abgeholt werden. Bisher waren die Niederösterreicher bei den Einreichungen die Fleißigsten.

Weiterlesen

Marc Viardot wird Geschäftsführer für Österreich, Deutschland und die Benelux-Staaten. In Österreich steht ihm künftig Christian Schäfer als...

Weiterlesen

Dr. Christian Herbinger übernahm mit 1. Juni 2017 die Leitung der Vaillant Group Austria.

Weiterlesen

Unmittelbar, überraschend und überzeugend präsentiert sich Daikin in seinem neuen Werbe-Auftritt für Klimaanlagen.

Weiterlesen

Die Neuheiten der ISH 2017 wurden virtuell nach Österreich gebracht: in einen Kinosaal in Saalfelden.

Weiterlesen

AquaSymphony von Grohe bietet zahlreiche verschiedene Strahlarten plus Licht, Farbe und Klang. Sogar ein eigener Song wurde für die Dusche komponiert.

Weiterlesen

Die Industriemanufaktur Conform Badmöbel liefert innerhalb von nur neun Werktagen individuelle Maßmöbel für das Traumbad des Kunden – dank optimaler...

Weiterlesen

Am 9. Mai ist Prof. Schwank, von 1970 bis 2016 Leiter des Weltmarktführers für Hallenheizungen, einer schweren Krankheit erlegen.

Weiterlesen

„Film ab“ heißt es für den neuen Poloplast-Film – in diesem Sinne: Lights, Camera, Action!

Weiterlesen

Der österreichische Hersteller von Lüftungsgeräten gehört ab sofort zu der börsenotierten schwedischen Firmengruppe.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

VTM2 Viptool Master Schulung

Datum: 27. Juni 2017 bis 28. Juni 2017
Ort: Seewalchen

Photovoltaik-Tage 2017

Datum: 27. Juni 2017
Ort: St. Pölten, WIFI NÖ, Mariazeller Straße 97

Forum Wasserhygiene 2017 – Modul 3

Datum: 06. Juli 2017 bis 07. Juli 2017
Ort: 5320 Mondsee, OÖ

SB1 Schall- und Brandschutz

Datum: 25. Juli 2017
Ort: Seewalchen

Mehr Termine