6/2017 Klima-Lüftung

Qualität liegt in der Luft

Die optimale Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 40 und 55 Prozent. Um diesen Wert überall sicherzustellen, ­bedarf es gerade in großen Objekten einer optimalen Planung. Credit: Merlin

Bei Schachermeyer, einem der erfolgreichsten Familienunternehmen Österreichs, sorgt seit Kurzem die Technologie von Merlin für ein verbessertes Raumklima. Nun werden Luftbefeuchtung und Luftreinigung in einem zusammengefasst.

von: Redaktion

Schachermayer ist ein europaweiter Großhandelspartner für die holz- und metallverarbeitende Industrie. In der Beratungswelt in Linz wurde nun ein Luftbefeuchtungssystem von Merlin Technology installiert. "In unserer Beratungswelt ist sehr viel Holz verbaut, die Luft war extrem trocken", erklärt Bernhard Hofer, Detailverkaufsleiter bei Schachermayer, die Grund-herausforderung. Zu trockene Luft ist zudem ungesund für die Atemwege und kann Haut oder Schleimhäute reizen. Mit den Systemen "Alpha" und "Core" von Merlin werden nun konstant 50 Prozent Luftfeuchtigkeit im gesamten Ausstellungsbereich erreicht. Das ist besser für die Materialien und die eingesetzten Maschinen, aber vor allem auch für die Kunden und Mitarbeiter.

Die eingesetzten Produkte
In Linz kommen die Merlin-Luftbefeuchtungssysteme "Alpha" und "Core" zum Einsatz. Diese Systeme sind immer dann die richtige Wahl, wenn Räume direkt befeuchtet werden sollen. Das aufbereitete Wasser wird über ein Hochdruckleitungsnetz zu innovativen Befeuchtermodulen mit Micro-Drop-Technologie geleitet. Diese Module sind an der Decke oder an der Wand montiert, von dort wird das Wasser, feinst zerstäubt, in den Raum abgegeben. Zentrale Steuereinheiten regeln auf Basis von Feuchtesensoren die Lauf- und Pausenzeiten für die Luftbefeuchtung. Jedes Merlin-Luftbefeuchtungssystem wird exakt nach den gegebenen Bedürfnissen geplant und kann in bestehende Räume integriert sowie im Bedarfsfall auch erweitert werden. Die "Core"-Luftbefeuchtungsanlage ist das Kernsystem von Merlin und kann vom Kunden auf Wunsch auch selbst montiert werden. Aufbereitetes Wasser wird durch eine ölgeschmierte Hochdruckpumpe verdichtet und über ein Hochdruckleistungsnetz zu den einzelnen Zonen gefördert. Eine zentrale Steuereinheit dient zur Regelung der Lauf- und Pausenzeiten des Befeuchtungsvorgangs. Feuchtesensoren übermitteln den aktuellen Wert der Luftfeuchte.

Lesen Sie den ungekürzten Bericht ab Seite 52 der aktuellen Ausgabe 6/2017!

 

 


Das könnte Sie auch interessieren

Seit 1. Juni 2017 ist Dr. Christian Herbinger als neuer Geschäftsführer für Vaillant Österreich verantwortlich. Wir haben mit ihm über seinen...

Weiterlesen

Warum Bundesinnungsmeister KR Ing. Michael Mattes die Worte „Smart Home“ nicht mehr hören kann, was er sich für die Branche in Österreich wünscht und...

Weiterlesen

Konkret geht es bei der Rückrufaktion um die Jung-Pumpen-Alarmgeber mit Kugeltauchschalter.

Weiterlesen

In einem „Last-Minute-Gespräch“ mit dem Wiener LIM Robert Breitschopf sprachen wir nicht nur über die optimalen Heizmethoden in Städten, sondern auch...

Weiterlesen

Mit Heinrich Kramreiter verabschieden wir uns von einem der Großen aus der Branche. Er erlag am 25. August den Folgen einer schweren Operation.

Weiterlesen

Mehr Informationen: Nutzerfreundlich und mit vielen zusätzlichen Funktionen zeigt sich das Forum Wasserhygiene auf seiner neuen Website.

Weiterlesen

„Rift“ von Tubes wurde vom Designerpaar Ludovica und Roberto Palomba entworfen und benötigt 85 Prozent weniger Wasser als herkömmliche Heizkörper....

Weiterlesen

Veranstalter Reed Exhibitions führt die für Jänner 2018 geplante Fachmesse nicht durch. Als Grund wird zu wenig Ausstellerinteresse für das bestehende...

Weiterlesen

Noch 4,1 Mio. Euro sind im Fördertopf und können abgeholt werden. Bisher waren die Niederösterreicher bei den Einreichungen die Fleißigsten.

Weiterlesen

Marc Viardot wird Geschäftsführer für Österreich, Deutschland und die Benelux-Staaten. In Österreich steht ihm künftig Christian Schäfer als...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Hoval Webinare 2017

Datum: 22. September 2017 bis 22. November 2017
Ort: Online

VT2 Viptool Engineering

Datum: 17. Oktober 2017 bis 19. Oktober 2017
Ort: Seewalchen

Neues Seminar

Datum: 20. Oktober 2017 bis 11. November 2017
Ort: Donau Uni Krems

Die Bildungsinititaive Haustechnik

Datum: 25. Oktober 2017
Ort: Malfattigasse 4, 1120 Wien

Mehr Termine