5/2018 Heizung

Total unabhängig und intelligent vernetzt

ÖkoFEN
Wärme und Strom sind im stromautarken Haus stark miteinander vernetzt und bieten dem Besitzer vielfältige Möglichkeiten. Durch Schnittstellen zu intelligenten Autoladestationen kann mit überschüssiger Energie, die im Haus gerade nicht benötigt wird, der Akku des Elektroautos geladen werden. Die Verwendung von überschüssigem Solarstrom für das Heizsystem ist ebenso möglich. Credit: ÖkoFEN
ÖkoFEN

Eines der Zukunftsthemen schlechthin ist die Bereitstellung und Speicherung von selbsterzeugter Energie und zugleich die Steigerung des Wohnkomforts im Eigenheim. Herkömmliche Systeme stoßen bei dieser Kombination jedoch an ihre Grenzen. Der Mühlviertler Pelletsspezialist ÖkoFEN hat ein weltweit einzigartiges System entwickelt, welches dieses Problem löst und Energiefreiheit und Komfort clever miteinander kombiniert.

von: Redaktion

Um größtmögliche Energieunabhängigkeit zu erreichen, entwickelte das Unternehmen ÖkoFEN zusätzlich zu Pelletskesseln, die mit einem Stirlingmotor für die Stromerzeugung nachgerüstet werden können, ein System, das auch Stromspeicher und Photovoltaikanlagen einbindet. Mit dieser Kombination setzen die Oberösterreicher einen weiteren Meilenstein in der Weiterentwicklung von der herkömmlichen Pelletsheizung zu einem voll integrierten Energiesystem auf erneuerbarer Basis. Mit diesem System können sich Eigenheim-besitzer mit 100 Prozent ökologischer Wärme und selbst produziertem Sonnen- und Pelletsstrom versorgen. Das gesamte System erlaubt dem Benutzer darüber hinaus, dieses komfortabel von überall, ob von der Couch oder unterwegs, über die myPelletronic-App zu steuern oder Informationen abzurufen. Durch die serienmäßige Online-Funktion, die durch simples "Plug&Play" aktiviert wird, werden beispielsweise die Online-Wetterdaten mit allen Daten von Wechselrichtern, Batteriesystemen und der Heizung in der ÖkoFEN-Regelung verknüpft und visualisiert. Diese Dateneinbindung wird zudem um eine intelligente Selbstoptimierungsfunktion ergänzt. Das System lernt das Verhalten des Nutzers und stellt das Heizsystem darauf ein. Somit wird die Effizienz gesteigert und kostengünstiger geheizt. Zukünftige Heizanforderungen werden selbständig erkannt und zu einem Nutzerprofil kombiniert.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel ab Seite 36 der aktuellen Ausgabe 5/2018!

ÖkoFEN
Durch den modularen Aufbau des Systems kann der Verbraucher Schritt für Schritt auf 100 Prozent öko­logische Wärme und selbsterzeugten Strom umsteigen. Credit: ÖkoFEN
ÖkoFEN
„Wir sind stolz, mit dem stromautarken Haus weltweit die einzige Möglichkeit anbieten zu können, ein Haus völlig mit erneuerbaren Energien zu versorgen“ betont Stefan Ortner, Geschäftsführer von ÖkoFEN. Credit: ÖkoFEN

Das könnte Sie auch interessieren

Der Sommer steht vor der Tür und die Temperaturen in den Büros und Zuhause klettern wieder langsam nach oben. Rasch vorbeugen: Mit einer...

Weiterlesen

Die Feier rund um 50 Jahre Bad und Heizung Scheu war ein Jubiläum mit Blick nach vorne!

Weiterlesen

Am Mittwoch, dem 25. April 2018, ging nicht nur das vierte Ausbildungsfest der SHT ­Mollardgasse im Beisein zahlreicher Gäste über die Bühne – auch...

Weiterlesen

Beatrix Ostermann, Vorstandsmitglied der österreichischen Großhandelsgruppe Frauenthal Handel, wurde zur Präsidentin der FEST (Federation of the...

Weiterlesen

Am 28. März fand im Gewerbehaus Wien die dritte Aufdingfeier der Wiener Installateure statt. Die neuen Lehrlinge des ersten Lehrjahres wurden...

Weiterlesen

Der oberösterreichische Landesinnungsmeister und BIM-Stellvertreter KR Alfred Laban sprach im fünften LIM-Interview unserer Serie über familiären...

Weiterlesen

Landesinnungsmeister KR Robert Breitschopf im Gespräch über Herausforderungen, Zukunftspläne und den Stand der Dinge aus Wiener Sicht. Ich traf den...

Weiterlesen

Die Welser Energiesparmesse konnte dieses Jahr ihren Stellenwert als Österreichs führende Messeveranstaltung für die SHK-Branche festigen.

Weiterlesen

Das Zukunftsforum SHL ist auf Info-Lunch-Tour und für alle Installateure offen!

Weiterlesen

Wird eine Sanitäranlage selten genutzt, steigt die Anzahl der Bakterien im Trinkwasser. Überschreiten die Kolonie-Zahlen den gesetzlichen Grenzwert,...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Das barrierefreie Bad

Datum: 28. Mai 2018
Ort: Bad Arolsen

3. KVA Servicetechniker Forum

Datum: 05. Juni 2018
Ort: Miele Experience Center Wien

Fachtagung: Diversifizierung der Nah- und Fernwärmeversorgung

Datum: 08. Juni 2018
Ort: Kongress Leoben, Hauptplatz 1, 8700 Leoben

Viega Seminar: TWI3

Datum: 12. Juni 2018 bis 13. Juni 2018
Ort: Seewalchen

Mehr Termine