6/2017 Heizung

Wärmepumpen-Atlas für Salzburg

Bei der Vorstellung des Wärmepumpenatlas (v.l.n.r.): Ing. Mag. Norbert Dorfinger, DI Hans Jürgen Bacher, Dr. ­Leonhard Schitter (alle Salzburg AG), LIM Andreas ­Rotter, Dr. Christina Hirnsperger (Geschäftsführerin Landesinnung Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker), LR Josef Schwaiger, Gregor Götzl (Geologische Bundesanstalt), DI Theodor Steidl (Land Salzburg). Credit: Paukovits

Salzburgs Installateure haben es ab sofort leichter: Ob an einem Standort eine Wärmepumpe (insbesondere Grundwasser oder Tiefensonde) überhaupt möglich ist, kann jetzt mit wenigen Klicks schon vor dem ersten Beratungsgespräch geklärt werden.

von: Klaus Paukovits

Der elektronische Wärmepumpen-Atlas für Salzburg wurde vom Qualitätsnetzwerk Wärmepumpe entwickelt und ist auf der Website SAGIS (Salzburger Geografisches Informationssystem) abrufbar. Basis sind die Potenzial- und Eignungskarten der Wasserwirtschaft im Land Salzburg, die speziell für Grundwasserwärmepumpen und Tiefensonden erarbeitet wurden. Aber auch die zulässigen Schallbelastungen für jeden potenziellen Standort sind im Wärmepumpen-Atlas ausgewiesen, sodass auch die Möglichkeit einer Luftwärmepumpe schon im Vorfeld überprüft werden kann.
Landesinnungsmeister Andreas Rotter sieht das neue Angebot als große Unterstützung für die Arbeit der Installateure: "Wenn eine Wärmepumpe in Frage kommt, liefert mir das System zudem gleich die Information mit, wie viel Energie aus dem Boden geholt werden kann - ich kann also schon mit ganz konkreten Empfehlungen für eine Anlage an den Kunden herantreten und ihm sagen, was möglich und sinnvoll ist."
Wärmepumpen sind auch in Salzburg das am häufigsten verwendete System im Neubau. In rund 60 Prozent der neu errichteten Einfamilienhäuser wurden zuletzt Wärmepumpen installiert. Insgesamt geht das Qualitätsnetzwerk Wärmepumpe von rund 850 Wärmepumpen-Anlagen aus, die 2016 errichtet wurden. Alle bekannten Wärmepumpen-Anlagen sind im Atlas verzeichnet. Die Qualität bei der Errichtung neuer Anlagen wird in Zukunft dank des Wärmepumpen-Atlas ebenfalls höher werden, genauso wie die Kosten gesenkt werden können, da viele "leere Kilometer" bei Planung und Beratung wegfallen. Zudem ist natürlich die Abfrage über SAGIS gratis.

Qualitätsnetzwerk Wärmepumpe
Das Salzburger Qualitätsnetzwerk Wärmepumpe ist eine Kommunikations- und Informations-Plattform vom Land Salzburg, der Salzburg AG sowie der Salzburger Landesinnung der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker. Ursprünglich wurde es gegründet, um durch die Zusammenarbeit aller relevanten Stellen eine möglichst hohe Planungs- und Ausführungsqualität bei den Wärmepumpen-Anlagen zu erreichen. Der Know-how-Transfer zwischen den Beteiligten und den rund 90 Partnerbetrieben, die es bisher gibt, hat schon bisher gute Erfolge gezeigt. Vor rund drei Jahren entstand die Idee zu dem Wärmepumpen-Atlas. Die Planung und die Umsetzung wurden im Frühjahr 2017 abgeschlossen. Die Realisierung erforderte das Abstimmen zahlreicher verschiedener Datenbanken.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel ab Seite 38 der aktuellen Ausgabe 6/2017!


Das könnte Sie auch interessieren

Seit 1. Juni 2017 ist Dr. Christian Herbinger als neuer Geschäftsführer für Vaillant Österreich verantwortlich. Wir haben mit ihm über seinen...

Weiterlesen

Warum Bundesinnungsmeister KR Ing. Michael Mattes die Worte „Smart Home“ nicht mehr hören kann, was er sich für die Branche in Österreich wünscht und...

Weiterlesen

Konkret geht es bei der Rückrufaktion um die Jung-Pumpen-Alarmgeber mit Kugeltauchschalter.

Weiterlesen

In einem „Last-Minute-Gespräch“ mit dem Wiener LIM Robert Breitschopf sprachen wir nicht nur über die optimalen Heizmethoden in Städten, sondern auch...

Weiterlesen

Mit Heinrich Kramreiter verabschieden wir uns von einem der Großen aus der Branche. Er erlag am 25. August den Folgen einer schweren Operation.

Weiterlesen

Mehr Informationen: Nutzerfreundlich und mit vielen zusätzlichen Funktionen zeigt sich das Forum Wasserhygiene auf seiner neuen Website.

Weiterlesen

„Rift“ von Tubes wurde vom Designerpaar Ludovica und Roberto Palomba entworfen und benötigt 85 Prozent weniger Wasser als herkömmliche Heizkörper....

Weiterlesen

Veranstalter Reed Exhibitions führt die für Jänner 2018 geplante Fachmesse nicht durch. Als Grund wird zu wenig Ausstellerinteresse für das bestehende...

Weiterlesen

Noch 4,1 Mio. Euro sind im Fördertopf und können abgeholt werden. Bisher waren die Niederösterreicher bei den Einreichungen die Fleißigsten.

Weiterlesen

Marc Viardot wird Geschäftsführer für Österreich, Deutschland und die Benelux-Staaten. In Österreich steht ihm künftig Christian Schäfer als...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Hoval Webinare 2017

Datum: 22. September 2017 bis 22. November 2017
Ort: Online

VT2 Viptool Engineering

Datum: 17. Oktober 2017 bis 19. Oktober 2017
Ort: Seewalchen

Neues Seminar

Datum: 20. Oktober 2017 bis 11. November 2017
Ort: Donau Uni Krems

Die Bildungsinititaive Haustechnik

Datum: 25. Oktober 2017
Ort: Malfattigasse 4, 1120 Wien

Mehr Termine