Installationstechnik

10.000 TÜV-geprüfte Rauchwarnmelder-Fachkräfte

Ei Electronics
Nach bestandener TÜV-Prüfung erhält jede Fachkraft ein Zertifikat und einen personalisierten Ausweis. Credit: Ei Electronics (alle Bilder)
Ei Electronics

Als europäischer Marktführer bei Rauchwarnmeldern für den privaten Wohnbereich verfolgt Ei Electronics ein klares Ziel: Menschen zuverlässig vor Brand- und Gasgefahren zu schützen. In Deutschland und Österreich finden deshalb regelmäßig Schulungen statt, die entsprechendes Fachwissen vermitteln.

von: Redaktion

Hohe Produktqualität und Zuverlässigkeit sind bei Warnmeldegeräten Grundvoraussetzung. Damit auch die Qualität der Installationsleistung sichergestellt werden kann, bietet Ei Electronics regelmäßig Schulungen an. Das eintägige Seminar „Fachkraft für Rauchwarnmelder nach TRVB 122 S“ vermittelt alle Kenntnisse, die für Planung, Einbau und Betrieb von Rauchwarnmeldern notwendig sind. Von den Teilnehmern besonders geschätzt werden die neutrale Wissensvermittlung, der hohe Praxisbezug und die unabhängige Prüfung mit TÜV-Zertifikat. 

Engagierte Lehrer und praxisnahe Ausbildung 
Die gut ausgebildeten Schüler von heute sind die erfolgreichen Elektrotechniker von morgen. Die HTBL Hollabrunn geht mit bestem Beispiel voran und bietet im Zuge der Ausbildung Zusatzqualifikationen auf freiwilliger Basis an, die über die Vorgaben des Lehrplanes weit hinausreichen. „Das Feedback unserer Absolventen und deren Arbeitgeber zeigt, dass wir mit unseren Angeboten den Anforderungen des Marktes voll entsprechen“, stellt Dipl.-Ing. Dr. Valentin Weichsler, Abteilungsvorstand für Elektrotechnik der HTBL Hollabrunn, nicht ohne Stolz fest. „Gerade in der Elektrotechnik ist es wichtig, den aktuellen technischen Entwicklungen auch in der Ausbildung Rechnung zu tragen“, weist Weichsler auf die hohe Qualität und die Praxisorientierung der Ausbildung in seinem Hause hin. So verwundert es nicht, dass das Angebot an die Schüler der Abschlussklassen der Fachschule sowie der Höheren Abteilung für Elektrotechnik, sich zur Rauchwarnmelder-Fachkraft ausbilden zu lassen, auf großes Interesse stieß. Selbst die „erschwerten Bedingungen“, nämlich der Termin, der auf den letzten Tag vor den Semesterferien fiel, konnte die Teilnehmer nicht abschrecken. Einunddreißig Schüler und eine Schülerin drückten bis in den späten Nachmittag freiwillig die Schulbank und waren mit großem Interesse und vollem Engagement bei der Sache. Aufgrund der guten Vorbildung, des vorhandenen technischen Grundverständnisses, und nicht zuletzt des engagierten Lehrpersonals haben auch alle Teilnehmer die abschließende Prüfung bestanden. Ihr Lohn für diesen Einsatz: Ein TÜV-Zertifikat sowie ein Ausweis und eine zusätzliche Qualifikation, die sie in ihrem späteren Berufsleben sicher gut brauchen werden können. Eine weitere Schulung für die Abschlussklassen des nächsten Jahrgangs ist bereits geplant. Neben der Ausbildung zur „Fachkraft für Rauchwarnmelder nach TRVB 122 S“bietet Ei Electronics auch einen weiterführenden Lehrgang zum „Geprüften Inbetriebsetzer für funkvernetzte Warnmeldersysteme“sowie eine„Schulung zur Fachkraft für Kohlenmonoxid in Wohnräumen und Freizeitfahrzeugen“ an. 

Alle aktuellen Schulungstermine sowie detaillierte Anmeldeinformationen können auf www.eielectronics.at/schulungen abgerufen werden.


Das könnte Sie auch interessieren

4ward Energy Research GmbH

Wenn von Thermomanagement gesprochen wird, dann denken die meisten an Wärme, an Heizen und Heizkosten. Mit konkreten Folgen: der Großteil der Gebäude…

Weiterlesen
Alex Dwyer for AXOR

Genauso wie bei der Premiere 1994 ist AXOR Starck mit ihrer radikalen Einfachheit und tiefem Respekt für Wasser als Quelle des Lebens heute immer…

Weiterlesen
Dietmar Mathis

Durch ein gemeinsames Projekt von Hansesun und dem ORF Vorarlberg, sowie die Unterstützung der Vorarlberger Bevölkerung, konnte Anfang Juli eine…

Weiterlesen
WK Wien / Emberger

LIM Robert Breitschopf über das neue Kompetenzzentrum, eine erkenntnisbringende

Reise nach Berlin und Pläne für den Sommer.

Weiterlesen
PECHAL

Showdown bei tropischen Temperaturen: Bereits zum 39. Mal fand heuer der ­Landeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker in der…

Weiterlesen
SkillsAustria

Die 45. WorldSkills finden dieses Jahr im ­russischen ­Kazan statt. Hier ist Teil 2 ­unseres Vorberichts – der ­Fokus liegt auf dem Sanitär- und…

Weiterlesen
Siemens

Auf dem gut 1.100 Meter hohen Bürgenberg im schweizerischen Kanton Nidwalden eröffnete 2017 das neue Bürgenstock Resort. Gelüftet, ­gekühlt und…

Weiterlesen
Rehau

Die Firma Rehau erweitert ihre Systemfamilie Rautherm Speed um interessante Lösungen für erhöhten Schallschutz und die Sanierung.

Weiterlesen
Strobl (4)

Am 6. Juni jährte sich das Sommerfest der Wiener Installateure zum 13. Mal. Gefeiert wurde in der Marx Restau­ration – zahlreiche Gebäudetechniker und…

Weiterlesen
SkillsAustria

Die 45. Berufsweltmeisterschaften finden 2019 im ­russischen Kazan statt. Rund 1.400 Teilnehmer aus knapp 70 Ländern kämpfen bei diesem…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Building Technology Austria

Datum: 18. September 2019 bis 19. September 2019
Ort: Wien

Fit für Smart Energy!

Datum: 25. September 2019
Ort: Dollnstein

TÜV-Brandschutztag

Datum: 26. September 2019
Ort: Parkhotel Salzburg, Elisabethstraße 45A, 5020 Salzburg

Einladung in den Laufen-Showroom

Datum: 30. September 2019
Ort: Laufen Innovation Hub, an der Marienstiege, 1010 Wien

Mehr Termine