Heizung

25 Jahre KWB

Pechal
Im Gespräch: Erwin Stubenschrott, MSc (KWB-Gesellschafter und Energieberater) und DI Dr. Helmut Matschnig (KWB-Geschäftsführer).
Pechal

KWB steht für Kraft und Wärme aus Biomasse und ist das Synonym für innovative Heizlösungen. Seit mittlerweile 25 Jahren setzt der österreichische Hersteller Maßstäbe am Biomassemarkt. Rund 80.000 Kunden vertrauen weltweit auf die Premium-Heizsysteme aus dem österreichischen St. Margarethen/Raab.

von: Redaktion

25 Jahres-Jubiläen sind ein guter Grund zum feiern. So sah man das wohl auch bei KWB - zelebriert wurde der Geburtstag gemeinsam mit Medienvertretern am 4. April - interessante Gespräche beim Presselunch, Rück- und Audblicke sowie wunderbare Torte inklusive. Gegründet wurde das Unternehmen 1994 in der Steiermark. Heute vertreibt KWB weltweit innovative Heizlösungen. Innovationskraft steckt in den Genen der KWB; mit seinen Lösungen war das Unternehmen seiner Zeit immer ein Stück voraus. So erfand man nicht nur die vollautomatische Reinigung für Holzheizungen sondern auch den 3-fach geteilten Scheitholzkessel und revolutionierte obendrein die Heizungssteuerung mit einer intuitiven Regelungseinheit. KWB war aber auch Vorreiter in der technologischen Entwicklung von Pelletheizungen und setzte mit dem KWB Raupenbrenner neue Standards bei Hackgutheizungen. Mit dem einzigartigen KWB Teilbar-Tragbar-System wurde die Arbeit des Heizungsbauers enorm erleichtert - ein weiterer Meilenstein am Erfolgsweg des Unternehmens.
Zum Produktportfolio gehören heute aber auch Solaranlagen, Kaminsysteme, Wärmepumpen und Speichertechnik. Heizlösungen von KWB leisten seit 25 Jahren einen maßgeblichen Beitrag dazu, dass sich Biomasse am Markt als zukunftsfähige Energieform etabliert hat. "Als wir vor25 Jahrendie KWB gegründet haben", so Erwin Stubenschrott (KWB Gesellschafter) "haben sich Kunden aus genau einem Grund für das Heizen mit Holz entschieden: Sie wollten komfortabler heizen. Und da war die erste vollautomatische Hackschnitzelheizung von KWB natürlich geradezu auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten. "Der Umweltgedanke kam für Kunden vor 20 Jahrenins Spiel. Die Holzheizungen wurden immer sauberer und so entschieden sich viele von Öl auf Pellets umzusteigen, um CO2-neutral und damit klimaschonend zu heizen. Vor 15 Jahrenbegann der Ölpreis stetig zu steigen - viele Kunden stiegen auf eine Holzheizung um, um langfristig sicher und preisstabil zu heizen. Auch heute bedeutet ein Umstieg trotz höherer Investitionskosten eine Kostenersparnis - lukrative Förderungen helfen noch zusätzlich beim Sparen. "Heute wollen unsere Kunden vor allem eines: Unabhängig sein." so Helmut Matschnig (KWB Geschäftsführer). Viele verheizen ihr eigenes Holz, wollen unabhängig von Energie-Lieferanten sein, auf den Komfort einer vollautomatischen Heizung aber nicht verzichten. Daher brachten wir auch unsere Kombiheizung auf den Markt. Damit heizt man klassisch mit Stückholz oder komfortabel und unabhängig mit Pellets - die Umschaltung zwischen den Brennstoffen erfolgt übrigens vollautomatisch."
25 Jahre KWB: 80.000 zufriedene Kundinnen und Kunden mit verschiedensten Bedürfnissen. Auch im Jubiläumsjahr halten wir unsere vier Trümpfe für das Heizen mit Holz fest in der Hand: Komfort, Umweltfreundlichkeit, Kostenersparnis und Heimat,"so Matschnig.


Das könnte Sie auch interessieren

Credit: TECE

Neue Variante der millionenfach bewährten TECEdrainline / Clevere Details erleichtern die Arbeit von Sanitärinstallateur und Fliesenleger / Werkseitig…

Weiterlesen
© Technische Alternative

Das auf Heizungsregelung und Gebäudeautomation spezialisierte Unternehmen „Technische Alternative“ hat auf den diesjährigen Fachmessen mit dem ATON…

Weiterlesen
Credit:Variotherm

Ein angenehm warmes Wohnzimmer, ein heimeliges Bad, ein kühles Schlafzimmer und ein Kuschelbereich zum Lesen und Faulenzen: Die verputzte Wandheizung…

Weiterlesen
Leo Hagen/Zukunftsforum SHL

Die erst kürzlich vorgestellte Klimabilanz für Österreich zeigt ein verheerendes Bild: Anstatt zu sinken, stiegen die Treibhausgasemissionen das…

Weiterlesen
2019 / www.oeag.at

Zeit und Geld sparen mit Prozessmanagement im Einkauf.

Weiterlesen
Paul Stender

Auf dem mittlerweile neunten Photovoltaik-Kongress vom Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) am 20. März 2019 hat die Branche einen umfassenden…

Weiterlesen
Christian Husar

Am 18. und 19. September 2019 findet in Wien erstmals die BTA – Building Technology Austria statt. Die BTA ist Netzwerk-Event, Fachforum und Expo in…

Weiterlesen
Strobl

Die ISH Frankfurt bewies heuer einmal mehr ihre Bedeutung für Besucher und Aussteller des In- und Auslands. Der weltweite Branchentreffpunkt zeigte…

Weiterlesen
Pechal

Nach der Enrgiesparmesse ist vor der Energiesparmesse ... Nicht ganz, denn während die Organisatoren der Energiesparmesse Wels neben ersten…

Weiterlesen
Taxer

Sowohl für den Ausbildner als auch für den Lehrling war es absolutes Neuland: eine Frau im männerdominierten Lehrbetrieb. Der Versuch hat sich…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Architekturtage 2019 mit Laufen

Datum: 24. Mai 2019
Ort: Laufen Innovation Hub: Marienstiege 1 / Salzgries 21, 1010 Wien

Machen Sie sich fit für frische Luft!

Datum: 03. Juni 2019
Ort: Lahr

Design & Handwerk

Datum: 11. Juni 2019
Ort: Klagenfurt

Mehr Termine