6/2019 Installationstechnik

Automatische Wärmebildverarbeitung

Flir
Die neue Flir-Software für schnellere Bildverarbeitung – weitere Informationen zu Flir Thermal Studio finden Sie unter: www.flir.com/thermal-studio
Flir

Flir bietet mit der Thermal-Studio-Software zur automatischen Wärmebildverarbeitung für Thermografen eine fortschrittliche Stapelverarbeitung von Videos und Bildern für optimierte ­Arbeitsabläufe an.

Die Flir Systems Inc. stellt mit Flir Thermal Studio eine Wärmebild-­Analyse- und Berichterstattungssoftware vor, mit der sich große Mengen an Wärmebildern und Videos auf einmal verarbeiten lassen. Die fortschrittlichen Verarbeitungs- und ­Automatisierungsfunktionen von Flir Thermal Studio wurden speziell für Thermo­grafen entwickelt, die tragbare Wärmebildkameras, optische Gasdetektionskameras (OGI) und mit Wärmebildkameras bestückte Drohnen (UAS) nutzen, damit diese ihre Arbeitsabläufe optimieren und ihre Produktivität steigern können. Flir Thermal Studio bietet neue Messfunktionen, eine erweiterte Formelberechnungsfunktion und individuelle Analysevorlagen für professionelle Thermografen. Im ­Gegensatz zu anderen Software-Lösungen, bei denen der Anwender jedes Bild einzeln ver­arbeiten muss, lassen sich mit diesem intui­tiven Programm große Mengen an Wärme­bildern und Wärmebild-Videos mit wenigen Mausklicks auf einmal verarbeiten.
Techniker nutzen Flir Thermal Studio, um ihre Bildverarbeitungsprozesse zu optimieren. So können beispielsweise Drohnenbediener, die während einer einzigen Überprüfung tausende Bilder aufzeichnen, Hot-Spot-Daten schnell bearbeiten oder extra­hieren und diese anschließend zur weiteren Analyse exportieren. Außerdem bietet diese neue Software erweiterte Weiterverarbeitungsfunktionen. Damit erhalten Anwender schnell aussagefähige Einblicke in ihre Daten. Der High Sensitivity Mode (HSM) und das Zusammenfassen von Pixeln (Pixel-Binning) zur verbesserten Gasvisualisierung von .SEQ- und .CSQ-Dateien kann den OGI-Technikern dabei helfen, Gaslecks auf ­Videos anhand der zugehörigen Gasfahnenbewegung zu erkennen. Mit erweiterten Messfunktionen und der erweiterten Ab­deckungsbereichsberechnung können vorbeugende Wartungsexperten schnell individuelle Berichte erstellen – bis zu 100 Seiten in unter einer Minute.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel ab Seite 58 in der aktuellen Ausgabe 6/2019!


Das könnte Sie auch interessieren

WK Wien / Emberger

LIM Robert Breitschopf über das neue Kompetenzzentrum, eine erkenntnisbringende

Reise nach Berlin und Pläne für den Sommer.

Weiterlesen
PECHAL

Showdown bei tropischen Temperaturen: Bereits zum 39. Mal fand heuer der ­Landeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker in der…

Weiterlesen
SkillsAustria

Die 45. WorldSkills finden dieses Jahr im ­russischen ­Kazan statt. Hier ist Teil 2 ­unseres Vorberichts – der ­Fokus liegt auf dem Sanitär- und…

Weiterlesen
Siemens

Auf dem gut 1.100 Meter hohen Bürgenberg im schweizerischen Kanton Nidwalden eröffnete 2017 das neue Bürgenstock Resort. Gelüftet, ­gekühlt und…

Weiterlesen
Rehau

Die Firma Rehau erweitert ihre Systemfamilie Rautherm Speed um interessante Lösungen für erhöhten Schallschutz und die Sanierung.

Weiterlesen
Strobl (4)

Am 6. Juni jährte sich das Sommerfest der Wiener Installateure zum 13. Mal. Gefeiert wurde in der Marx Restau­ration – zahlreiche Gebäudetechniker und…

Weiterlesen
SkillsAustria

Die 45. Berufsweltmeisterschaften finden 2019 im ­russischen Kazan statt. Rund 1.400 Teilnehmer aus knapp 70 Ländern kämpfen bei diesem…

Weiterlesen
Leo Hagen/Zukunftsforum SHL

Die erst kürzlich vorgestellte Klimabilanz für Österreich zeigt ein verheerendes Bild: Anstatt zu sinken, stiegen die Treibhausgasemissionen das…

Weiterlesen
2019 / www.oeag.at

Zeit und Geld sparen mit Prozessmanagement im Einkauf.

Weiterlesen
Paul Stender

Auf dem mittlerweile neunten Photovoltaik-Kongress vom Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) am 20. März 2019 hat die Branche einen umfassenden…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

TA-Einsteigerseminar UVR16x2 inkl. Visualisierung

Datum: 02. September 2019 bis 04. September 2019
Ort: Technische Alternative RT GmbH, 3872 Amaliendorf, Österreich

Building Technology Austria

Datum: 17. September 2019 bis 18. September 2019
Ort: Wien

Fit für Smart Energy!

Datum: 24. September 2019
Ort: Dollnstein

Mehr Termine