Heizung

Bosch-Kundendienst mit E-Bike unterwegs

Bosch
Das E-Cargo-Bike bietet den Bosch-Technikern (im Bild: Manuel Tichy) viele Vorteile, wie zum Beispiel das Fahren gegen Einbahnen oder die Nutzung von Radwegen.
Bosch

Unternehmen, die ihre Kunden in Großstädten effizient und verlässlich bedienen wollen, sind konfrontiert mit Mobilitätsfragen. Die Staus werden immer länger und oftmals verfügbare Parkflächen reduziert. Pünktlich und ohne Stress zu einem Kundentermin zu gelangen, ist eine tägliche Herausforderung – auch für die Techniker von Bosch Thermotechnik.

von: Redaktion

Deshalb setzt Bosch Thermotechnik für Kundenbesuche in Wien ein E-Cargo-Bike, also ein elektrisches Lastenfahrrad ein. "Als Werkskundendienst führen wir Wartungen und Reparaturen von Heizsystemen der Marken Junkers Bosch und Buderus durch. Der Verkehr in den Innenstädten nimmt immer mehr zu und dadurch erhöht sich der Zeitdruck für die Servicetechniker, die vereinbarten Termine mit dem Kunden genau einzuhalten. Wir haben daher nach einer nachhaltigen Lösung gesucht, die es unseren Technikern ermöglicht, sich leicht im dichten Stadtverkehr zu bewegen als auch die erforderlichen Werkzeuge und Materialien vorrätig zu haben. Ein E- Cargo-Bike bietet genau die Lösung", erklärt Uwe Rohr, Kundendienstleiter Bosch Thermotechnik Österreich.

Ausbau der E-Bike-Flotte in Österreich
Anfang Juni wurde das Pilotprojekt gestartet. Nach der Testphase plant Bosch, noch dieses Jahr weitere E-Cargo-Bike in Wien einzusetzen bzw. in 2019 das Projekt auf andere Städte, wie Graz und Innsbruck, auszuweiten. Uwe Rohr ist nach den ersten Einsatzwochen mehr als zufrieden: "Jeder gewinnt mit diesem Modell: Die Kunden sind zufrieden, weil ihnen schnell geholfen wird. Die Mitarbeiter machen Sport, haben weniger Zeit- und Termindruck und sind motivierter." Die Auswahl der E-Cargo-Bike fahrenden Kollegen fiel leicht. "Denn die Nutzung des E-Cargo-Bikes ist freiwillig", so der Bosch-Manager. Manuel Tichy, Kundendienst-Techniker und einer von vier E-Cargo-Bike-Fahrern bei Bosch Thermotechnik Österreich, ist begeistert: "Mit dem E-Cargo-Bike kannich Radwege nutzen und gegen die Einbahn fahren, ich muss keinen Parkplatz suchen, keinen Parkschein ausfüllen und kann direkt vorm Haus parken - was vor allem in Kleingartensiedlungen sehr vorteilhaft ist. Von Kunden erhalte ich positives Feedback. Und mir persönlich gefällt, dass ich mich sportlich betätige und viel an der frischen Luft bin."

Hochwertiges E-Bike mit Spezialanfertigung
"Alle Werkzeuge, Messgeräte und Ersatzteile können ganz einfach mit dem E- Cargo-Bike transportiert werden. Zudem unterstützt der elektrische Antrieb", erklärt Paul-Johannes Deinhofer, Leiter des E-Cargo-Bike Projekts bei Bosch Thermotechnik Österreich. Zum Einsatz kommt ein E-Cargo-Bike des niederländischen Herstellers Urban Arrow, ausgestattet mit dem leistungsstarken Elektromotor "Performance Line CX" von Bosch, zwei Bosch-Akkus mit jeweils 500 Wh und dem Bosch-Bordcomputer Nyon. "Der Lieferumfang entspricht grundsätzlich dem Standardpaket des Herstellers. Lediglich die Transportbox ist eine Spezialanfertigung vom Wiener Unternehmen Heavy Padels", so der Projektleiter. "Der Schiebemechanismus des Deckels bietet neben leichter Handhabung auch noch eine Ablagefläche. So muss der Techniker beim Be- und Entladen die Teile nicht auf dem Gehweg abstellen. Die Ausstattung des E-Bikes ist sehr hochwertig und gewährt Komfort und Sicherheit, wie zum Beispiel die reflektierende Beklebung."

Ab sofort besuchen Techniker von Bosch Thermotechnik ihre Kunden in Wien mit dem E-Bike. Im Bild (v.r.): Uwe Rohr (Leiter Werkskundendienst Bosch Thermotechnik Österreich), Paul-Johannes Deinhofer (Projektleiter Bosch Thermotechnik ÷sterreich) und Manuel Tichy (Bosch-Kundendiensttechniker).
Das E-Cargo-Bike ist eine nachhaltige Lösung, die den Bosch-Technikern (im Bild: Manuel Tichy) ermöglicht, sich leicht im dichten Stadtverkehr zu bewegen als auch die erforderlichen Werkzeuge und Materialien vorrätig zu haben.
Zum Einsatz kommt ein E-Cargo-Bike des niederländischen Herstellers Urban Arrow, die Transportbox ist eine Spezialanfertigung vom Wiener Unternehmen Heavy Padels.
Das E-Cargo-Bike ist ausgestattet mit dem leistungsstarken Elektromotor "Performance Line CX" von Bosch, zwei Bosch-Akkus mit jeweils 500 Wh und dem Bosch-Bordcomputer Nyon.

Das könnte Sie auch interessieren

Österreichs Team räumte bei den Berufseuro­pameisterschaften in Budapest groß ab.

Weiterlesen

Der Solartechnik-Pionier Fronius Solar Energy treibt die effiziente Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Mobilität weiter voran: Das Unternehmen...

Weiterlesen

Zu einem Netzwerkabend der Extraklasse lud Leodesign ins Studio 44 am Rennweg – die Branche folgte.

Weiterlesen

Die österreichische Regierung trifft beim Thema „Energiewende“ auf Skepsis im eigenen Land: Laut einer Studie der Firma Stiebel Eltron haben 69...

Weiterlesen

2018 kommt der Sieger der ­Installations- und Gebäudetechniker aus St. Thomas am Blasenstein – sein Name ­lautet: Simon Reiter.

Weiterlesen

Innerhalb von zehn Jahren ist die Zahl der Lehrlinge in der Branche um 25 Prozent gesunken. Um diesem Trend aktiv entgegenzuarbeiten, startet die...

Weiterlesen

Starkregen und überlaufende Abwasserkanäle können jederzeit und überall zu überfluteten Kellern führen. Dann ist schnelle Hilfe gefragt, denn je...

Weiterlesen

Die Feier rund um 50 Jahre Bad und Heizung Scheu war ein Jubiläum mit Blick nach vorne!

Weiterlesen

Am Mittwoch, dem 25. April 2018, ging nicht nur das vierte Ausbildungsfest der SHT ­Mollardgasse im Beisein zahlreicher Gäste über die Bühne – auch...

Weiterlesen

Beatrix Ostermann, Vorstandsmitglied der österreichischen Großhandelsgruppe Frauenthal Handel, wurde zur Präsidentin der FEST (Federation of the...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Viega Seminar: VT2

Datum: 23. Oktober 2018 bis 25. Oktober 2018
Ort: Seewalchen

Trinkwasserhygiene 2018

Datum: 24. Oktober 2018 bis 25. Oktober 2018
Ort: 5020 Salzburg, S

FORUM-Wasserhygiene-Symposium 2018

Datum: 07. November 2018
Ort: Landesinnung Wien der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker

BGS

Datum: 07. November 2018 bis 08. November 2018
Ort: Marxhalle, Wien

Mehr Termine