Installationstechnik

Ei Electronics auf den Power Days 2019

Ei Electronics
Die Power Days 2019 mit neuem Besucherrekord sorgten auch bei Ei Electronics für großen Andrang.
Ei Electronics

Die Power Days 2019 verzeichneten mit mehr als 8.000 Fachbesuchern einen neuen Besucherrekord. Auch am Messestand von Ei Electronics freute man sich über das große Interesse und den regen Andrang. Deutlich wahrzunehmen war eine gestiegene Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Rauchwarnmeldern und der Trend zu funkvernetzten Systemen.

von: Redaktion

Die Vernetzung von Warnmeldern bietet nachweisliche Vorteile bezüglich Sicherheitund Komfort. Sobald ein Melder im Funksystem Brandrauch erkennt, werdenalle vernetzen Geräte in den Alarmzustand versetzt. Dadurch gewinnen die anwesenden Personen wertvolle Zeit, um sich in Sicherheit zu bringen. Funkvernetzte Warnmeldersysteme von Ei Electronics lassen sich einfach und schnell installieren. Ein umfangreiches Zubehörangebot eröffnet vielfältige Möglichkeiten wie z. B. die Anbindung an externe Anlagen der Gebäude-, Sicherheits- oder Gefahrenmeldetechnik.

Funkvernetzung zum Angreifen
Auf einem speziell ausgestatteten Demo-Tisch konnten Interessierte live erleben, wie ein Funknetzwerk funktioniert. Das Einbinden einzelner Melder mittels "easy entry", die Ortung im Falle einer Auslösung und das komfortable Handling mithilfe einer Einknopf-Fernbedienung (Alarm-Controller Ei450) weckten das Interesse der Elektrotechniker. Die Demogeräte waren aus Rücksicht auf andere Aussteller und Messebesucher mit reduzierter Lautstärke ausgestattet, die Vorteile einer Funkvernetzung zeigten sich dennoch sehr deutlich. Auf einem zweiten Demo-Tisch wurde ein 230V-System, wie es z.B. in Beherbergungsbetrieben oder in Stätten des Betreuten Wohnens vorgeschrieben ist, präsentiert. Hier wurde auch veranschaulicht, wie ein Alarmierungsmodul für Hörgeschädigte (Ei170RF) mittels Vibrationskissen und Stroboskoplicht für Sicherheit im Brandfall sorgen kann.

Praxistipps und Anwendungsbeispiele
Die Messebesucher waren nicht nur an der Demonstration der ausgestellten Geräte interessiert, sondern brachten auch ganz konkrete Anwendungsfragen mit. "Viele Fragen betrafen die Vernetzung mehrerer Stockwerke oder das Bilden verschiedener Meldergruppen in einem Funknetzwerk", freut sich Gerald Rausch, Vertriebsleiter Ei Electronics Österreich, über komplexe Anwendungsfälle. "Genau hier können wir unsere Stärken ausspielen und mit den Kunden gemeinsam maßgeschneiderte Lösungen erarbeiten. Ei Electronics bietet hochwertige und technisch ausgereifte Produkte und Systeme an. Um das Potenzial dieser Geräte optimal nutzen zu können, braucht es entsprechendes Fachwissen. Rauchwarnmelder zu kaufen und an die Decke zu montieren ist in vielen Fällen nicht ausreichend, gerade wenn es um Anwendungen in Kindergärten, in Stätten des Betreuten Wohnens oder in Beherbergungsbetrieben geht", erklärt Rausch.

Rauchwarnmelder-Fachkräfte
Dafür, dass die Installation professionell und normgerecht erfolgt und der höchstmögliche Sicherheitsstandard eingehalten wird, sorgen u.a. gut ausgebildete Rauchwarnmelder-Fachkräfte. Schulungen dazu werden regelmäßig angeboten. Mehr Infos dazu unter www.eielectronics.at/schulungen


Das könnte Sie auch interessieren

SkillsAustria/Florian Wieser

WorldSkills Kazan 2019: Die Wirtschaftskammer Österreich entsendet 46 junge Fachkräfte zur Berufs-WM nach Kazan/Russland – das Team Austria wurde…

Weiterlesen
Alex Dwyer for AXOR

Genauso wie bei der Premiere 1994 ist AXOR Starck mit ihrer radikalen Einfachheit und tiefem Respekt für Wasser als Quelle des Lebens heute immer…

Weiterlesen
Dietmar Mathis

Durch ein gemeinsames Projekt von Hansesun und dem ORF Vorarlberg, sowie die Unterstützung der Vorarlberger Bevölkerung, konnte Anfang Juli eine…

Weiterlesen
WK Wien / Emberger

LIM Robert Breitschopf über das neue Kompetenzzentrum, eine erkenntnisbringende

Reise nach Berlin und Pläne für den Sommer.

Weiterlesen
PECHAL

Showdown bei tropischen Temperaturen: Bereits zum 39. Mal fand heuer der ­Landeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker in der…

Weiterlesen
SkillsAustria

Die 45. WorldSkills finden dieses Jahr im ­russischen ­Kazan statt. Hier ist Teil 2 ­unseres Vorberichts – der ­Fokus liegt auf dem Sanitär- und…

Weiterlesen
Siemens

Auf dem gut 1.100 Meter hohen Bürgenberg im schweizerischen Kanton Nidwalden eröffnete 2017 das neue Bürgenstock Resort. Gelüftet, ­gekühlt und…

Weiterlesen
Rehau

Die Firma Rehau erweitert ihre Systemfamilie Rautherm Speed um interessante Lösungen für erhöhten Schallschutz und die Sanierung.

Weiterlesen
Strobl (4)

Am 6. Juni jährte sich das Sommerfest der Wiener Installateure zum 13. Mal. Gefeiert wurde in der Marx Restau­ration – zahlreiche Gebäudetechniker und…

Weiterlesen
SkillsAustria

Die 45. Berufsweltmeisterschaften finden 2019 im ­russischen Kazan statt. Rund 1.400 Teilnehmer aus knapp 70 Ländern kämpfen bei diesem…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

TA-Einsteigerseminar UVR16x2 inkl. Visualisierung

Datum: 02. September 2019 bis 04. September 2019
Ort: Technische Alternative RT GmbH, 3872 Amaliendorf, Österreich

Building Technology Austria

Datum: 17. September 2019 bis 18. September 2019
Ort: Wien

Fit für Smart Energy!

Datum: 24. September 2019
Ort: Dollnstein

TÜV-Brandschutztag

Datum: 26. September 2019
Ort: Parkhotel Salzburg, Elisabethstraße 45A, 5020 Salzburg

Mehr Termine