Installationstechnik

Ei Electronics auf den Power Days 2019

Ei Electronics
Die Power Days 2019 mit neuem Besucherrekord sorgten auch bei Ei Electronics für großen Andrang.
Ei Electronics

Die Power Days 2019 verzeichneten mit mehr als 8.000 Fachbesuchern einen neuen Besucherrekord. Auch am Messestand von Ei Electronics freute man sich über das große Interesse und den regen Andrang. Deutlich wahrzunehmen war eine gestiegene Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Rauchwarnmeldern und der Trend zu funkvernetzten Systemen.

von: Redaktion

Die Vernetzung von Warnmeldern bietet nachweisliche Vorteile bezüglich Sicherheitund Komfort. Sobald ein Melder im Funksystem Brandrauch erkennt, werdenalle vernetzen Geräte in den Alarmzustand versetzt. Dadurch gewinnen die anwesenden Personen wertvolle Zeit, um sich in Sicherheit zu bringen. Funkvernetzte Warnmeldersysteme von Ei Electronics lassen sich einfach und schnell installieren. Ein umfangreiches Zubehörangebot eröffnet vielfältige Möglichkeiten wie z. B. die Anbindung an externe Anlagen der Gebäude-, Sicherheits- oder Gefahrenmeldetechnik.

Funkvernetzung zum Angreifen
Auf einem speziell ausgestatteten Demo-Tisch konnten Interessierte live erleben, wie ein Funknetzwerk funktioniert. Das Einbinden einzelner Melder mittels "easy entry", die Ortung im Falle einer Auslösung und das komfortable Handling mithilfe einer Einknopf-Fernbedienung (Alarm-Controller Ei450) weckten das Interesse der Elektrotechniker. Die Demogeräte waren aus Rücksicht auf andere Aussteller und Messebesucher mit reduzierter Lautstärke ausgestattet, die Vorteile einer Funkvernetzung zeigten sich dennoch sehr deutlich. Auf einem zweiten Demo-Tisch wurde ein 230V-System, wie es z.B. in Beherbergungsbetrieben oder in Stätten des Betreuten Wohnens vorgeschrieben ist, präsentiert. Hier wurde auch veranschaulicht, wie ein Alarmierungsmodul für Hörgeschädigte (Ei170RF) mittels Vibrationskissen und Stroboskoplicht für Sicherheit im Brandfall sorgen kann.

Praxistipps und Anwendungsbeispiele
Die Messebesucher waren nicht nur an der Demonstration der ausgestellten Geräte interessiert, sondern brachten auch ganz konkrete Anwendungsfragen mit. "Viele Fragen betrafen die Vernetzung mehrerer Stockwerke oder das Bilden verschiedener Meldergruppen in einem Funknetzwerk", freut sich Gerald Rausch, Vertriebsleiter Ei Electronics Österreich, über komplexe Anwendungsfälle. "Genau hier können wir unsere Stärken ausspielen und mit den Kunden gemeinsam maßgeschneiderte Lösungen erarbeiten. Ei Electronics bietet hochwertige und technisch ausgereifte Produkte und Systeme an. Um das Potenzial dieser Geräte optimal nutzen zu können, braucht es entsprechendes Fachwissen. Rauchwarnmelder zu kaufen und an die Decke zu montieren ist in vielen Fällen nicht ausreichend, gerade wenn es um Anwendungen in Kindergärten, in Stätten des Betreuten Wohnens oder in Beherbergungsbetrieben geht", erklärt Rausch.

Rauchwarnmelder-Fachkräfte
Dafür, dass die Installation professionell und normgerecht erfolgt und der höchstmögliche Sicherheitsstandard eingehalten wird, sorgen u.a. gut ausgebildete Rauchwarnmelder-Fachkräfte. Schulungen dazu werden regelmäßig angeboten. Mehr Infos dazu unter www.eielectronics.at/schulungen


Das könnte Sie auch interessieren

Credit: TECE

Neue Variante der millionenfach bewährten TECEdrainline / Clevere Details erleichtern die Arbeit von Sanitärinstallateur und Fliesenleger / Werkseitig…

Weiterlesen
© Technische Alternative

Das auf Heizungsregelung und Gebäudeautomation spezialisierte Unternehmen „Technische Alternative“ hat auf den diesjährigen Fachmessen mit dem ATON…

Weiterlesen
Credit:Variotherm

Ein angenehm warmes Wohnzimmer, ein heimeliges Bad, ein kühles Schlafzimmer und ein Kuschelbereich zum Lesen und Faulenzen: Die verputzte Wandheizung…

Weiterlesen
Leo Hagen/Zukunftsforum SHL

Die erst kürzlich vorgestellte Klimabilanz für Österreich zeigt ein verheerendes Bild: Anstatt zu sinken, stiegen die Treibhausgasemissionen das…

Weiterlesen
2019 / www.oeag.at

Zeit und Geld sparen mit Prozessmanagement im Einkauf.

Weiterlesen
Paul Stender

Auf dem mittlerweile neunten Photovoltaik-Kongress vom Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) am 20. März 2019 hat die Branche einen umfassenden…

Weiterlesen
Christian Husar

Am 18. und 19. September 2019 findet in Wien erstmals die BTA – Building Technology Austria statt. Die BTA ist Netzwerk-Event, Fachforum und Expo in…

Weiterlesen
Strobl

Die ISH Frankfurt bewies heuer einmal mehr ihre Bedeutung für Besucher und Aussteller des In- und Auslands. Der weltweite Branchentreffpunkt zeigte…

Weiterlesen
Pechal

Nach der Enrgiesparmesse ist vor der Energiesparmesse ... Nicht ganz, denn während die Organisatoren der Energiesparmesse Wels neben ersten…

Weiterlesen
Taxer

Sowohl für den Ausbildner als auch für den Lehrling war es absolutes Neuland: eine Frau im männerdominierten Lehrbetrieb. Der Versuch hat sich…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Architekturtage 2019 mit Laufen

Datum: 24. Mai 2019
Ort: Laufen Innovation Hub: Marienstiege 1 / Salzgries 21, 1010 Wien

Machen Sie sich fit für frische Luft!

Datum: 03. Juni 2019
Ort: Lahr

Design & Handwerk

Datum: 11. Juni 2019
Ort: Klagenfurt

Mehr Termine