5/2019 Installationstechnik

Facilitycomfort am Puls der Zeit

Testo
Testo

Spätestens wenn man an einem Seil in einem Schacht hängend Messungen durchführen muss, will man sich auf seine Messgeräte verlassen können. Zugegeben, solche Situationen kommen nicht wirklich oft vor – aber sie kommen vor, wie Christian Schmuttermeier, Servicemanager für Business Development & Technologie bei der Facilitycomfort Energie- und Gebäudemanagement GmbH, erzählt.

von: Martin Pechal

Unterstützung bei schwierigsten Messaufgaben – selbst in den unmöglichst erscheinenden Situationen – bringen die Geräte von testo. „Das war damals wirklich eine spannende Sache. Es war nämlich die Herausforderung, alle Messgeräte in einer stabilen Position zu sichern. Denn nur so konnten wir genaue Messergebnisse erzielen. Glücklicherweise verfügen die Testo-Messgeräte aber genau über jene Eigenschaften, die in einer solchen Situation unglaublich hilfreich sind“, so Christian Schmuttermeier von der Facilitycomfort Energie- und Gebäudemanagement GmbH. Man muss allerdings nicht zwangsläufig in einem Schacht hängen, um von den Vorzügen durchdachter und bedienerfreundlich konstruierter Messgeräte zu profitieren. Auch das kann Schmuttermeier vollumfänglich bestätigen, immerhin sind Testo-Messgeräte ein wichtiger Bestandteil der tagtäglichen Arbeitsprozesse bei Facilitycomfort – natürlich auch außerhalb von diversen Schächten.„Die Testo-Geräte, vor allem die der neuesten Generation, sind bestens für unsere Anwendungen geeignet. Sie sind einfach zu bedienen, handlich im Umgang und zudem mit unseren Smartphones kompatibel“, erzählt Schmuttermeier. Und er muss es wissen, schließlich sind zahlreiche Testo-Messgeräte bei Facilitycomfort im Einsatz.

Großes Angebot – vielfältige Einsatzmöglichkeiten
Der breite Einsatz von Testo-Messgeräten erklärt sich vor allem durch das – mindestens ebenso breite – Serviceportfolio von Facilitycomfort. Die Wiener Stadtwerke-Tochter versteht sich seit jeher als lösungsorientiertes Dienstleistungsunternehmen, das ganzheitliche Beratung, Betriebsführung und Optimierung im Facility Management anbietet. Dabei erbringt man alle Kerndienstleistungen mit hohem Eigenleistungsgrad, höchsten Qualitätsansprüchen und übernimmt auf Wunsch auch die Gesamtbetreuung einer Immobilie von Grund auf. Zu einer solchen Gesamtbetreuung zählen freilich auch die kontinuierlichen Optimierungsprozesse innerhalb der Immobilien. „Sobald eine Störung oder ein Problem auftritt, werden Testo-Messgeräte eingesetzt, um rasch eine Beurteilung der Ist/Soll-Situation durchführen zu können und diese natürlich auch zu dokumentieren“, so Schmuttermeier. Betrifft eine solche Störung beispielsweise die Klimaanlage des Hauses, ist für den Servicemanager das neue Klimamessgerät testo 440 die erste Wahl. Damit kann man unter anderem Temperatur-, Feuchte-, CO2-, Licht-, Druck-, Strömungs- und Turbulenzgradmessungen durchführen. Das Gerät liefert dann nicht nur genaue Messergebnisse, sondern auch die entsprechenden Fehlerdiagnosen, um Klimaanlagen zu optimieren. „Auf die Genauigkeit dieser Messgeräte kann man sich wirklich verlassen. Vorausgesetzt natürlich, man lässt es regelmäßig überprüfen beziehungsweise kalibrieren – aber das ist für jeden, der Wert auf valide Messergebnisse legt, ohnehin eine Selbstverständlichkeit“, so Schmuttermeier. Sehr vorteilhaft sei hier übrigens die geografische Nähe zum Testo-Standort und die rasche, sehr kundenfreundliche Abwicklung von Reparaturen oder Kalibrierungsaufgaben. „Das war natürlich ein wichtiges Kaufmotiv für uns. Wir können es uns einfach nicht leisten, dass Messgeräte über eine längere Zeit nicht zur Verfügung stehen. Das würde schlussendlich nur unsere Kunden verärgern.“

Lesen Sie den ungekürzten Beitrag auf Seite 59 der aktuellen Ausgabe 5/2019!


Das könnte Sie auch interessieren

WK Wien / Emberger

LIM Robert Breitschopf über das neue Kompetenzzentrum, eine erkenntnisbringende

Reise nach Berlin und Pläne für den Sommer.

Weiterlesen
PECHAL

Showdown bei tropischen Temperaturen: Bereits zum 39. Mal fand heuer der ­Landeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker in der…

Weiterlesen
SkillsAustria

Die 45. WorldSkills finden dieses Jahr im ­russischen ­Kazan statt. Hier ist Teil 2 ­unseres Vorberichts – der ­Fokus liegt auf dem Sanitär- und…

Weiterlesen
Siemens

Auf dem gut 1.100 Meter hohen Bürgenberg im schweizerischen Kanton Nidwalden eröffnete 2017 das neue Bürgenstock Resort. Gelüftet, ­gekühlt und…

Weiterlesen
Rehau

Die Firma Rehau erweitert ihre Systemfamilie Rautherm Speed um interessante Lösungen für erhöhten Schallschutz und die Sanierung.

Weiterlesen
Strobl (4)

Am 6. Juni jährte sich das Sommerfest der Wiener Installateure zum 13. Mal. Gefeiert wurde in der Marx Restau­ration – zahlreiche Gebäudetechniker und…

Weiterlesen
SkillsAustria

Die 45. Berufsweltmeisterschaften finden 2019 im ­russischen Kazan statt. Rund 1.400 Teilnehmer aus knapp 70 Ländern kämpfen bei diesem…

Weiterlesen
Leo Hagen/Zukunftsforum SHL

Die erst kürzlich vorgestellte Klimabilanz für Österreich zeigt ein verheerendes Bild: Anstatt zu sinken, stiegen die Treibhausgasemissionen das…

Weiterlesen
2019 / www.oeag.at

Zeit und Geld sparen mit Prozessmanagement im Einkauf.

Weiterlesen
Paul Stender

Auf dem mittlerweile neunten Photovoltaik-Kongress vom Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) am 20. März 2019 hat die Branche einen umfassenden…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

TA-Einsteigerseminar UVR16x2 inkl. Visualisierung

Datum: 02. September 2019 bis 04. September 2019
Ort: Technische Alternative RT GmbH, 3872 Amaliendorf, Österreich

Building Technology Austria

Datum: 17. September 2019 bis 18. September 2019
Ort: Wien

Fit für Smart Energy!

Datum: 24. September 2019
Ort: Dollnstein

Mehr Termine