6/2018

Gibt es die perfekte Frischwasserstation?

Schwarz
1) Frischwasserstation mit Puffermaximaltemperaturbegrenzung, 2) Zirkulationspumpenset, 3) Ventil für automatische Umschaltung hoher Rücklauftemperaturen im reinen Zirkbetrieb, 4) die drei Bausteine zusammen­gesetzt, 4a) steckerfertige Steuerung – „plug and zapf.
Schwarz

Bei einer perfekten Frisch­wasserstation muss das Preis- Leistungs-Verhältnis ebenso passen wie die gesamte Dienstleistung rund um das Produkt.

von: Manfred Strobl

Als Geschäftsführer der MS Schwarz GmbH in Kufstein hat Markus Schwarz auch ein umfangreiches Angebot an Frischwassermodulen zur Bereitung von Warmwasser in seinem Angebot. Er spricht über die Praxistauglichkeit dieser Anlagen.

Herr Mag. Schwarz, gibt es die perfekte Frischwasserstation?
Schwarz: Ob ein Produkt "perfekt" ist, bestimmt nicht der Hersteller, das bestimmt immer der Kunde. Werden seine Erwartungen bzw. Wünsche erfüllt, sind wir am Weg zur Perfektion. Dem entsprechend vielfältig sind die Ansprüche an eine Frischwasserstation - je nachdem, mit wem man spricht.

Aus welchen Blickwinkeln kann eine Frischwasserstation betrachtet werden?
Schwarz: Die Technikabteilung erwartet sich zu Recht Eigenschaften wie konstante Warmwasserabgabetemperaturen ohne spürbare Schwankungen und tiefe Pufferrücklauftemperaturen - auch im Klein- und Teillastbereich. Wichtig ist, dass die Station auch mit niederen Puffertemperaturen (+55 °C, +50 °C) eine gute Schüttleistung bringt. Das ist ein wesentliches Kriterium, spätestens dann, wenn eine Wärmepumpe den Puffer nachheizt.

Und welche Anforderungen stellt das Fachhandwerk an das Produkt?
Schwarz: Die Montage- und Serviceabteilung im Unternehmen setzt wiederum andere Prioritäten, wie z. B. einfache Montage und Inbetriebnahme der Steuerung, möglichst ohne langes Studium des Handbuchs. Im Krisenfall muss es eine einfache und schnelle Problemlösung geben, im Idealfall, ohne auf Hersteller-Servicehotlines zurückgreifen zu müssen. Die "Kaufmannschaft" im Unternehmen wünscht wiederum günstige Einstands- und gute Verkaufspreise und möglichst geringe Montage- und Inbetriebnahmekosten. Die Trinkwasserstationen sollen möglichst steckerfertig geliefert werden, die Inbetriebnahme muss ohne Elektriker erfolgen. Ganz wichtig ist natürlich die rasche Verfügbarkeit von Ersatzteilen zu vernünftigen Preisen.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel ab Seite 31 der aktuellen Ausgabe 6/2018.


Das könnte Sie auch interessieren

Die österreichische Regierung trifft beim Thema „Energiewende“ auf Skepsis im eigenen Land: Laut einer Studie der Firma Stiebel Eltron haben 69...

Weiterlesen

Langsam wird es spannend für Team Austria. Mit dem zweiten Teamseminar in der BAUAkademie Oberösterreich in Steyregg beginnt die heiße Phase der...

Weiterlesen

2018 kommt der Sieger der ­Installations- und Gebäudetechniker aus St. Thomas am Blasenstein – sein Name ­lautet: Simon Reiter.

Weiterlesen

Innerhalb von zehn Jahren ist die Zahl der Lehrlinge in der Branche um 25 Prozent gesunken. Um diesem Trend aktiv entgegenzuarbeiten, startet die...

Weiterlesen

Starkregen und überlaufende Abwasserkanäle können jederzeit und überall zu überfluteten Kellern führen. Dann ist schnelle Hilfe gefragt, denn je...

Weiterlesen

Die Feier rund um 50 Jahre Bad und Heizung Scheu war ein Jubiläum mit Blick nach vorne!

Weiterlesen

Am Mittwoch, dem 25. April 2018, ging nicht nur das vierte Ausbildungsfest der SHT ­Mollardgasse im Beisein zahlreicher Gäste über die Bühne – auch...

Weiterlesen

Beatrix Ostermann, Vorstandsmitglied der österreichischen Großhandelsgruppe Frauenthal Handel, wurde zur Präsidentin der FEST (Federation of the...

Weiterlesen

Am 28. März fand im Gewerbehaus Wien die dritte Aufdingfeier der Wiener Installateure statt. Die neuen Lehrlinge des ersten Lehrjahres wurden...

Weiterlesen

Der oberösterreichische Landesinnungsmeister und BIM-Stellvertreter KR Alfred Laban sprach im fünften LIM-Interview unserer Serie über familiären...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Viega Seminar: VTM2

Datum: 28. August 2018 bis 29. August 2018
Ort: Seewalchen

Viega Seminar: VT3D

Datum: 05. September 2018
Ort: Seewalchen

Das barrierefreie Bad

Datum: 11. September 2018
Ort: Steinhagen

Viega Seminar: VD

Datum: 13. September 2018
Ort: Seewalchen

Mehr Termine