6/2018

Lehrlinge erfolgreich fördern – Beispiel Tirol

Gerold Taxer
(hintere Reihe v.l.:) Sieger des Tiroler Vorbewerbs: Lukas Weissteiner, Klingler Wörgl GmbH; 2. Rang: Mathias Fill, Hofer Installationen GmbH; 3. Rang: Manuel Wachter, Opbacher Installationen GmbH; (vordere Reihe v.l.:) amtierender Weltmeister 2017 Armin Taxer, und Europameister 2016 Markus Thurnes, beide Luzian Bouvier Haustechnik & Fliesen GmbH.
Gerold Taxer

Was ist das Geheimnis für die nationalen und internationalen Erfolge der Tiroler Lehrlinge? Sportlicher Ehrgeiz, persönliches Engagement und eine gute Infrastrukur sind sicher mitentscheidend.

von: Manfred Strobl

Seit dem Jahr 2000 ist Gerold Taxer Fachlehrer an der Tiroler Fachberufsschule für Installations- und Blechtechnik in Innsbruck, kurz TFBS. Die Landesinnung trat 2005 an ihn heran mit dem Wunsch, Tiroler Lehrlinge speziell für die Berufswettbewerbe auszubilden. Seine Motivation dabei war, etwas von seiner Lebenserfahrung an die nächste Generation weiterzugeben und den Stellenwert des Handwerks anzu-heben. Bereits beim ersten Bundeslehrlingswettbewerb - kurz BLWB - hatte der motivierte Lehrer das Glück, mit Stefan Santer einen jungen und ganz besonders engagierten Burschen in seinen Reihen zu haben.

Gute Erfolge motivieren
Gerold Taxer: "Mit zwei Trainingssamstagen wollten wir blauäugig beim folgenden BLWB vorne mitmischen. Stefan erreichte mit seinem Talent den dritten Rang. Ich dachte mir, super Einstieg, da geht mehr; unser Ehrgeiz war geweckt, nein, er stand ab sofort in Flammen." Für die erfolgreiche Teilnahme an einem Lehrlingswettbewerb sind zahlreiche Voraussetzungen von Vorteil. Auf gut Tirolerisch: ein guter Angriff und Hausverstand, handwerkliches Geschick, Ehrgeiz, Nervenstärke und nicht zuletzt Topleistungen in Betrieb und Schule. Gerold Taxer: "Ebenso nützlich ist ein gutes Auftreten, denn die jungen Fachhandwerker repräsentieren schließlich einen Teil Tirols nach außen." In Tirol werden alle Installations- und Gebäudetechnik-Lehrlinge - kurz IGT-Lehrlinge - langsam an die Bewerbe herangeführt. In der Tiroler Fachberufsschule gibt es in der zweiten und dritten Klasse einen "kleinen" Landeslehrlingswettbewerb mit Theorie und Praxis. Daraus resultierend wird mit maximal sechs Teilnehmern ein siebenstündiger Ausscheidungsbewerb bestritten, die zwei besten steigen zum BLWB auf. -Taxer: "In meiner Trainerlaufbahn musste ich mich einmal mit dem vierten und sechsten Platz im Jahr 2006 beim BLWB begnügen, ansonsten stand immer mindestens ein Tiroler am Podest."

Weltklasse aus Tirol
Sechs Bundessieger und weitere neun Podest-Plätze bei den Bundeslehrlingswettbewerben erleichtern die Suche nach neuen Teilnehmern enorm. Derzeit ist Tirol weltweit ungeschlagen: Bundessieger in Graz, Staatsmeister in Linz, Europameister in Göteborg und Weltmeister in Abu Dhabi. Die Lehrlingsanmeldungen bei den Tiroler IGT sind seit zwei Jahren leicht steigend. Das Interesse an den Bewerben ist gut. Bisher dato hat Gerold Taxer alle Details für die Wettbewerbe selbst zusammengestellt, um einen Überblick zu erhalten. Das erste Training mit ihm als Landestrainer startete vor dem Bundeslehrlingswettbewerb. Die Innung stellte das Material, die Tiroler Fachberufsschule die Werkstätte und er das Fachwissen und die nötige Zeit zur Verfügung. Das Werkzeug kommt großteils von der Innung, restliches leihweise von der -Tiroler Fachberufsschule und manche Kleinigkeiten auch von Gerold Taxer selbst.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel ab Seite 8 der aktuellen Ausgabe 6/2018.


Das könnte Sie auch interessieren

Die österreichische Regierung trifft beim Thema „Energiewende“ auf Skepsis im eigenen Land: Laut einer Studie der Firma Stiebel Eltron haben 69...

Weiterlesen

Langsam wird es spannend für Team Austria. Mit dem zweiten Teamseminar in der BAUAkademie Oberösterreich in Steyregg beginnt die heiße Phase der...

Weiterlesen

2018 kommt der Sieger der ­Installations- und Gebäudetechniker aus St. Thomas am Blasenstein – sein Name ­lautet: Simon Reiter.

Weiterlesen

Innerhalb von zehn Jahren ist die Zahl der Lehrlinge in der Branche um 25 Prozent gesunken. Um diesem Trend aktiv entgegenzuarbeiten, startet die...

Weiterlesen

Starkregen und überlaufende Abwasserkanäle können jederzeit und überall zu überfluteten Kellern führen. Dann ist schnelle Hilfe gefragt, denn je...

Weiterlesen

Die Feier rund um 50 Jahre Bad und Heizung Scheu war ein Jubiläum mit Blick nach vorne!

Weiterlesen

Am Mittwoch, dem 25. April 2018, ging nicht nur das vierte Ausbildungsfest der SHT ­Mollardgasse im Beisein zahlreicher Gäste über die Bühne – auch...

Weiterlesen

Beatrix Ostermann, Vorstandsmitglied der österreichischen Großhandelsgruppe Frauenthal Handel, wurde zur Präsidentin der FEST (Federation of the...

Weiterlesen

Am 28. März fand im Gewerbehaus Wien die dritte Aufdingfeier der Wiener Installateure statt. Die neuen Lehrlinge des ersten Lehrjahres wurden...

Weiterlesen

Der oberösterreichische Landesinnungsmeister und BIM-Stellvertreter KR Alfred Laban sprach im fünften LIM-Interview unserer Serie über familiären...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Viega Seminar: VTM2

Datum: 28. August 2018 bis 29. August 2018
Ort: Seewalchen

Viega Seminar: VT3D

Datum: 05. September 2018
Ort: Seewalchen

Das barrierefreie Bad

Datum: 11. September 2018
Ort: Steinhagen

Viega Seminar: VD

Datum: 13. September 2018
Ort: Seewalchen

Mehr Termine