10/2018 Heizung

Modernes Heizen im KulturBahnhof Kassel

F.K.K. Kassel, Jörg Lantelmé
Das Heizsystem des Bahnhofs lässt sich so regeln, dass jeder Raum zur gewünschten Zeit angenehm warm ist und ungenutzte Räume nicht unnötig geheizt werden.
F.K.K. Kassel, Jörg Lantelmé

Als der Bahnhof Wilhelmshöhe Anfang der 90er-Jahre in ­Kassel eröffnet wurde, verlor der alte Hauptbahnhof seine Bedeutung. Die nicht mehr benötigten Räumlichkeiten wurden saniert und umgewidmet. So entstand der bekannte ­KulturBahnhof mit Kunstgalerien, Architektur­zentrum, Gastronomie und Programmkino.

 

Der Südflügel des Komplexes bietet Platz für Veranstaltungen aller Art. Die Handhabung des Heizungsregelungssystems, mit dem die Temperatureinstellungen für anstehende Events vorgenommen wurden, erschien im Verlauf der vergangenen Jahre zunehmend unkomfortabel. Zudem wurden die Wartungs- sowie Reparaturkosten immer unwirtschaftlicher. Deshalb machte man sich auf die Suche nach einer neuen, flexibleren und komfortableren Heizungssteuerung und wurde bei Honeywell fündig. "Uns und unserem Kunden war es wichtig, dass wir für jede Veranstaltung immer die optimalen Temperaturvoraus-setzungen schaffen können - auch bei parallel stattfindenden Events. Gleichzeitig möchten wir unnötiges Heizen in nicht genutzten Bereichen vermeiden", erläutert Peter Ley, Geschäftsführer der GWG Kassel, verantwortlich für die Heizungstechnik. Mit dem bisherigen Regelfabrikat war diese individuelle Einstellung aufwendig. "Deshalb waren wir begeistert von der Idee, die Regelbarkeit der Heizung zu optimieren."

Intelligente Einzelraumregelung
Die Herausforderung war dabei vor allem, ein System zu finden, mit dem sich die große Fläche sinnvoll abdecken und in einzelnen Zonen regeln lässt. Gemeinsam mit den Experten der Gebr. Becker Energie- und Versorgungstechnik GmbH & Co. KG entschied man sich für das Smarthome-Heizungsthermostat evohome von Honeywell Haustechnik. Denn damit können für bis zu zwölf Zonen oder Räume einzeln individuelle Zeitprogramme eingestellt werden. Über die zentralen Controller lassen sich die Anpassungen für die anstehenden Veranstaltungen einfach und via App sogar mobil mit dem Smartphone oder Tablet vornehmen. Neben dem zentralen Bediengerät beinhaltet das System die elektronischen Heizkörperregler HR92, die mit integrierten Fühlern die Temperatur erfassen und per Funk an das System melden. Da die Thermostatregler auf alle gängigen Heizkörperventile passen, waren die Heizkörper in allen Veranstaltungsräumen des Südflügels schnell ausgestattet. In den öffentlich zugänglichen Bereichen montierte der Installateur zusätzlich den Vandalenschutz AVS90, der einfach anzubringen ist und sicher verhindert, dass Gäste während der Veranstaltungen unbefugt an den Reglern drehen. Im WC-Bereich unterstützt zudem der digitale Raumthermostat T87RF als Temperaturfühler die optimale Temperaturregelung des Systems, da er die Ist-Temperatur im Raum von einem zentralen Ort aus sicher erfasst.

Den ungekürzten Bericht finden Sie in der aktuellen Ausgabe 10/2018 auf Seite 42.


Das könnte Sie auch interessieren

Wechselrichter-Trends auf der Intersolar Europe 2019.

Weiterlesen

Die erst kürzlich vorgestellte Klimabilanz für Österreich zeigt ein verheerendes Bild: Anstatt zu sinken, stiegen die Treibhausgasemissionen das...

Weiterlesen

Zeit und Geld sparen mit Prozessmanagement im Einkauf.

Weiterlesen

Auf dem mittlerweile neunten Photovoltaik-Kongress vom Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) am 20. März 2019 hat die Branche einen umfassenden...

Weiterlesen

Am 18. und 19. September 2019 findet in Wien erstmals die BTA – Building Technology Austria statt. Die BTA ist Netzwerk-Event, Fachforum und Expo in...

Weiterlesen

Die ISH Frankfurt bewies heuer einmal mehr ihre Bedeutung für Besucher und Aussteller des In- und Auslands. Der weltweite Branchentreffpunkt zeigte...

Weiterlesen

Nach der Enrgiesparmesse ist vor der Energiesparmesse ... Nicht ganz, denn während die Organisatoren der Energiesparmesse Wels neben ersten...

Weiterlesen

Sowohl für den Ausbildner als auch für den Lehrling war es absolutes Neuland: eine Frau im männerdominierten Lehrbetrieb. Der Versuch hat sich...

Weiterlesen

Starker gemeinsamer Auftritt auf der Bauen und Energie Wien.

Weiterlesen

Engie ist einer der führenden Anlagen- und Energiedienst­leister in Österreich. Über 1.000 Mitarbeiter planen, ­errichten und betreuen An­lagen und...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Design & Handwerk

Datum: 25. April 2019
Ort: Wiener Neustadt

Design & Handwerk

Datum: 09. Mai 2019
Ort: Innsbruck

Mikrobiologie und technische Regeln für Trinkwasser-Installationen

Datum: 14. Mai 2019 bis 15. Mai 2019
Ort: Seewalchen

Die Intersolar

Datum: 15. Mai 2019 bis 17. Mai 2019
Ort: München

Mehr Termine