Heizung

Pumpen 4.0 für das „Smart Building“

Grundfos
Das Grundfos Remote Management ermöglicht den Zugriff auf Einzelpumpen und Pumpensysteme via Internet.
Grundfos

Die Digitalisierungs-Stra­tegie von Grundfos rüttelt das bisherige Verständnis vom Geschäftsmodell eines Pumpenherstellers gehörig durch ...

von: Redaktion

Produktentwicklung" in der herkömmlichen Denk- und Vorgehensweise hatte die analoge Pumpe im Fokus - diese wurde gemäß einem zuvor erarbeiteten Lastenheft und den darin beschriebenen Funktionalitäten konzipiert. Das ist nun Geschichte - für Grundfos steht die an den individuellen Kundenanforderungen orientierte spezifische Produkt-Konfiguration (Customizing) im Mittelpunkt, ergänzt durch neuartige digitalbasierte Geschäftskonzepte -(Digital Commercial Offerings). Basis ist das iSolutions-Konzept: integrierte Pumpenlösungen und flexible modulare Systeme, bestehend aus Pumpen, Motoren und Antrieben, Steuerungs- und Sicherungsmodulen sowie Mess- und Datenübertragungseinheiten. Das alles verbindende Dach dazu bietet die iSolutions-Cloud (GiC), eine vorgefertigte Online-Überwachungs- und Steuerungsplattform. Ergebnis ist die Pumpe 4.0: Diese intelligenten Pumpen stellen das Warmwasser pünktlich bereit, der Wasserdruck bleibt stets konstant und sie verbrauchen weniger Energie. Pumpe 4.0 ist insbesondere ein Thema von Systemintegratoren, die Pumpen in ein Anlagenkonzept einzubinden haben - -eine Zielgruppe, mit der Grundfos in Zukunft verstärkt zu tun haben wird. Für sie stellt Grundfos nicht nur Hardware bereit, sondern vermehrt bereits realisierte und bewährte Softwarelösungen. Ziel ist es dabei z. B., eine Gebäudetechnik-Pumpe in kürzester Zeit in ein Bussystem integrieren zu können. Programmierbeispiele dazu kann sich der Systemintegrator aus dem Netz herunterladen. Viele Grundfos-Pumpen beherrschen zudem AutoAdapt: Diese Funktion sichert eine präzise Konfiguration der Anlage und damit maximale Energienutzung. Dazu analysiert die Pumpe kontinuierlich die Anlagenanforderungen auf Veränderungen und nimmt anschließend zur Sicherung der Gesamtanlageneffizienz eine Leistungsanpassung vor. Der klassische Systemintegrator war bislang der TGA--Planer. Heute kommt der Facility Manager von Wohngenossenschaften oder Einkaufszentren hinzu, der mit Hilfe webbasierter Datenanalysen Ausfälle des technischen Equipments minimiert und so die Betriebskosten optimiert. Unterstützung dazu bietet das Grundfos Remote Management (GRM) über den Zugriff auf Einzelpumpen und Pumpensysteme via Internet. Der kontinuierliche Zugriff auf die Soll- und Ist-Daten der Pumpen eröffnet die Grundlage für eine kontinuierliche Anlagenoptimierung, insbesondere zur Optimierung des Energieverbrauchs. Trendanalysen offenbaren, wenn ein System plötzlich abweichende Verbrauchsdaten aufweist. Fazit: Ein Smart Building mit intelligenter Haustechnik inklusive Pumpen 4.0 bietet dem Mieter ein Mehr an Komfort und simplifiziert die Aufgaben des Facility Managers.


Das könnte Sie auch interessieren

Die österreichische Regierung trifft beim Thema „Energiewende“ auf Skepsis im eigenen Land: Laut einer Studie der Firma Stiebel Eltron haben 69...

Weiterlesen

Langsam wird es spannend für Team Austria. Mit dem zweiten Teamseminar in der BAUAkademie Oberösterreich in Steyregg beginnt die heiße Phase der...

Weiterlesen

2018 kommt der Sieger der ­Installations- und Gebäudetechniker aus St. Thomas am Blasenstein – sein Name ­lautet: Simon Reiter.

Weiterlesen

Innerhalb von zehn Jahren ist die Zahl der Lehrlinge in der Branche um 25 Prozent gesunken. Um diesem Trend aktiv entgegenzuarbeiten, startet die...

Weiterlesen

Starkregen und überlaufende Abwasserkanäle können jederzeit und überall zu überfluteten Kellern führen. Dann ist schnelle Hilfe gefragt, denn je...

Weiterlesen

Die Feier rund um 50 Jahre Bad und Heizung Scheu war ein Jubiläum mit Blick nach vorne!

Weiterlesen

Am Mittwoch, dem 25. April 2018, ging nicht nur das vierte Ausbildungsfest der SHT ­Mollardgasse im Beisein zahlreicher Gäste über die Bühne – auch...

Weiterlesen

Beatrix Ostermann, Vorstandsmitglied der österreichischen Großhandelsgruppe Frauenthal Handel, wurde zur Präsidentin der FEST (Federation of the...

Weiterlesen

Am 28. März fand im Gewerbehaus Wien die dritte Aufdingfeier der Wiener Installateure statt. Die neuen Lehrlinge des ersten Lehrjahres wurden...

Weiterlesen

Der oberösterreichische Landesinnungsmeister und BIM-Stellvertreter KR Alfred Laban sprach im fünften LIM-Interview unserer Serie über familiären...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Trinkwasserhygiene 2018

Datum: 01. Oktober 2018 bis 02. Oktober 2018
Ort: 8225 Pöllauberg, STMK

ISEC 2018

Datum: 03. Oktober 2018 bis 05. Oktober 2018
Ort: Congress Graz

International Sustainable Energy Conference – ISEC 2018

Datum: 03. Oktober 2018 bis 05. Oktober 2018
Ort: Graz

Trinkwasserhygiene 2018

Datum: 08. Oktober 2018 bis 09. Oktober 2018
Ort: 2544 Leobersdorf, NÖ

Mehr Termine