Heizung

Regionalitäts- und Solarpreis für ÖkoFEN

ÖkoFEN
Jury Mitglied Josef Thurnhofer (li.) und BezirksRundschau-Chefredakteur Thomas Winkler (re.) übergeben den Regionalitätspreis an ÖkoFEN Marketingleiter Gregor Schneitler.
ÖkoFEN

ÖkoFEN wurde im Rahmen zweier Preisverleihungen in Anerkennung herausragender Verdienste um die Elektromobilität und die stromerzeugende Pelletsheizung der oberösterreichische Regionalitätspreis und der Österreichische Solarpreis verliehen.

von: Redaktion

Regionalität hat Zukunft. Unter diesem Motto hat die Bezirksrundschau am 13. September dem Pelletsspezialisten in der Kategorie "Mobilität und erneuerbare Energien" den oberösterreichischen Regionalitätspreis verliehen. Die Delegation von ÖkoFEN nahm die Urkunde sowie den Preis im Rittersaal des Schlosses Steyregg entgegen. ÖkoFEN hat die Auszeichnung aufgrund der Bemühungen im Bereich Elektromobilität erhalten. Konkret wurde das Clean Mobility Program des Unternehmens gewürdigt. Dabei wurden auf einen Schlag 25 Prozent der Belegschaft mit einem Elektroauto ausgestattet. Neben der Anschaffung der E-Autos wurde zur Erleichterung des Umstiegs die Ladeinfrastruktur von acht auf 26 Stromtankstellen an den Standorten Niederkappel und Lembach erweitert. Darüber hinaus wurde auch an die Stromerzeugung gedacht. An den beiden Firmensitzen sind mehrere stromerzeugende Pelletsheizungen in Betrieb und zusätzlich wurden die PV-Flächen erweitert und Batteriespeicher installiert. "Mit diesem Gesamtsystem kannder Großteil des benötigten Stroms für die Elektromobilität, auch wenn die Sonne nicht scheint, von uns selbst erzeugt werden. Das besondere Extra für die Mitarbeiter: Sie können ihre Autos während der Arbeitszeit kostenlos mit erneuerbarem und selbst erzeugtem Strom aufladen.", erklärt Stefan Ortner weiter.

Darüber hinaus wurde das Mühlviertler Unternehmen am 29. September mit dem österreichischen Solarpreis ausgezeichnet. In der Kategorie "Besonderes persönliches Engagement" hat EUROSOLAR AUSTRIA sich einstimmig für ÖkoFEN entschieden und die begehrte Trophäe im Bregenzer Festspielhaus überreicht. Der Solarpreis wird an Institutionen in allen Bereichen verliehen, um besonders nachhaltige Energieprojekte, welche die Sonnenenergie maßgeblich einbeziehen, auszuzeichnen. ÖkoFEN hat die Auszeichnung in Anerkennung herausragender Verdienste um die Lösung für Energiefreiheit im Eigenheim "myEnergy365" erhalten. Dieses innovative System bietet eine clevere Kombination eines Pelletskessels mit integriertem Stirlingmotor, einer PV-Anlage und einem Batteriespeicher. Neben dem Wärmebedarf kann damit eine ganzjährige Versorgung mit selbst produziertem und erneuerbarem Strom gewährleistet werden. Das Gesamtsystem ist einzigartig. Es gibt weltweit keine andere Lösung, die auf 100% erneuerbarer Basis ein Haus zu jedem Zeitpunkt im Jahr mit selbst erzeugter Energie (Strom und Wärme) versorgt.

 

 

ÖkoFEN
EUROSOLAR AUSTRIA Vorstand DI Wolfgang Hein (li.) und Landesrat Christian Gantner (re.) übergeben den Solarpreis an Elfriede und Herbert Ortner.
ÖkoFEN
Die renommierten Auszeichnungen: Österreichischer Solarpreis (li.) und der oberösterreichische Regionalitätspreis (re.)

Das könnte Sie auch interessieren

Die fünfjährige Ausbildung für Gebäudetechnik soll jungen

Menschen das Gestalten komfortabler Wohn- und Arbeits­umgebungen, energieeffizientes und...

Weiterlesen

Österreichs Team räumte bei den Berufseuro­pameisterschaften in Budapest groß ab.

Weiterlesen

Der Solartechnik-Pionier Fronius Solar Energy treibt die effiziente Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Mobilität weiter voran: Das Unternehmen...

Weiterlesen

Zu einem Netzwerkabend der Extraklasse lud Leodesign ins Studio 44 am Rennweg – die Branche folgte.

Weiterlesen

Die österreichische Regierung trifft beim Thema „Energiewende“ auf Skepsis im eigenen Land: Laut einer Studie der Firma Stiebel Eltron haben 69...

Weiterlesen

2018 kommt der Sieger der ­Installations- und Gebäudetechniker aus St. Thomas am Blasenstein – sein Name ­lautet: Simon Reiter.

Weiterlesen

Innerhalb von zehn Jahren ist die Zahl der Lehrlinge in der Branche um 25 Prozent gesunken. Um diesem Trend aktiv entgegenzuarbeiten, startet die...

Weiterlesen

Starkregen und überlaufende Abwasserkanäle können jederzeit und überall zu überfluteten Kellern führen. Dann ist schnelle Hilfe gefragt, denn je...

Weiterlesen

Die Feier rund um 50 Jahre Bad und Heizung Scheu war ein Jubiläum mit Blick nach vorne!

Weiterlesen

Am Mittwoch, dem 25. April 2018, ging nicht nur das vierte Ausbildungsfest der SHT ­Mollardgasse im Beisein zahlreicher Gäste über die Bühne – auch...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Viega Seminar: VT2

Datum: 23. Oktober 2018 bis 25. Oktober 2018
Ort: Seewalchen

Trinkwasserhygiene 2018

Datum: 24. Oktober 2018 bis 25. Oktober 2018
Ort: 5020 Salzburg, S

FORUM-Wasserhygiene-Symposium 2018

Datum: 07. November 2018
Ort: Landesinnung Wien der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker

BGS

Datum: 07. November 2018 bis 08. November 2018
Ort: Marxhalle, Wien

Mehr Termine