Sanitär

Schell erhält den German Brand Award 2018

Credit: Schell
Schell - die Marke gilt als Synonym für hochwertige elektronische Sanitärarmaturen und Systeme zur Einhaltung der Trinkwasserhygiene. Für eine erstklassige Markenführung gewann der Olper Armaturenspezialist den German Brand Award 2018 in der Kategorie „Heating & Bathroom“.
Credit: Schell

Die Marke Schell gehört zu den erfolgreichsten deutschen Marken für überwachte Trinkwasserhygiene im Sanitärraum. Für ihren konsequent geführten Markenauftritt, der alle zielgruppenrelevanten Kanäle anspricht, wurde die Schell GmbH & Co. KG mit dem German Brand Award 2018 in der Kategorie „Heating & Bathroom“ ausgezeichnet.

von: Redaktion

Die unabhängige Jury aus Wirtschaftsexperten und Wissenschaftlern bewertet nach unterschiedlichen Kriterien Unternehmen und Unternehmensrepräsentanten, die in der Markenwelt wegweisend sind. Beeindruckt zeigte sich die Jury beim Armaturenhersteller aus Olpe insbesondere von der Zukunftsfähigkeit und der kontinuierlichen Werteorientierung der Marke: "Verantwortung für Gesundheit" - dieses Thema trägt Schell in seinem Markenkern und lebt es konsequent in seinem Außenauftritt. Als Hersteller von Eckventilen und Geräteanschlussventilen sowie Waschtisch-, Dusch, WC- und Urinal-Armaturen für den öffentlichen und halböffentlichen Sanitärraum ist Schell heute vor allem auf intelligente Systeme zur Einhaltung der Trinkwasserhygiene spezialisiert. In diesem Segment setzt der Hersteller auf Digitalisierung - Vernetzung und Sicherheit spielen die Hauptrollen. Zudem steht das Sortiment der Schell Armaturen für eine einzigartige Verbindung von hochentwickelter Technik, dauerhafter Funktionalität und puristischem Design. Größtmögliche Hygiene, Komfort, der schonende Umgang mit der Ressource Trinkwasser und Wirtschaftlichkeit - all diese Anforderungen erfüllt Schell mit seinen Produkten und spiegelt sie in der gesamten Markenkommunikation authentisch wider. Gleichzeitig setzt das Unternehmen seit Jahrzehnten auf modernste Technologien und eine nachhaltige Produktion. Die Auszeichnung mit dem German Brand Award 2018 bestätigt nun die hervorragende Qualität dieser Markenführung. "Unsere Markenpositionierung ist ein grundlegender Erfolgsfaktor", erklärt Andrea Schell, geschäftsführende Gesellschafterin. "Die Entscheidung der Jury macht uns stolz, denn sie ist ein Beweis, dass wir mit unserer Strategie den richtigen Weg gehen und die Marke Schell zukunftsfähig bleibt." Mit mehr als 85 Jahren Erfahrung und Tradition ist das international ausgerichtete Familienunternehmen führend in puncto berührungsloser elektronischer Sanitärarmaturen. Schell fertigt seit der Unternehmensgründung im Jahr 1932 ausschließlich "Made in Germany". Die gesamte Produktion findet in den beiden Werken in Olpe statt.


Das könnte Sie auch interessieren

Etwa 400 Teilnehmer kämpfen von 22. bis 25. November in Salzburg bei AustrianSkills 2018 um die Qualifikation für internationale Bewerbe. Zusätzlich...

Weiterlesen

Modernisierung von Heizung und Warmwasserbereitung als lohnende Investition!

Weiterlesen

Auf der SBim 2018, der größten Schul- und Bildungsinformationsmesse im Süden ­Österreichs, fand am 19. und 20. Oktober das Finale der besten...

Weiterlesen

Auch heuer präsentierte die Landesinnung OÖ der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker in Kooperation mit der Berufsschule Linz 8 die...

Weiterlesen

Die fünfjährige Ausbildung für Gebäudetechnik soll jungen

Menschen das Gestalten komfortabler Wohn- und Arbeits­umgebungen, energieeffizientes und...

Weiterlesen

Österreichs Team räumte bei den Berufseuro­pameisterschaften in Budapest groß ab.

Weiterlesen

Der Solartechnik-Pionier Fronius Solar Energy treibt die effiziente Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Mobilität weiter voran: Das Unternehmen...

Weiterlesen

Zu einem Netzwerkabend der Extraklasse lud Leodesign ins Studio 44 am Rennweg – die Branche folgte.

Weiterlesen

Die österreichische Regierung trifft beim Thema „Energiewende“ auf Skepsis im eigenen Land: Laut einer Studie der Firma Stiebel Eltron haben 69...

Weiterlesen

2018 kommt der Sieger der ­Installations- und Gebäudetechniker aus St. Thomas am Blasenstein – sein Name ­lautet: Simon Reiter.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Viega Seminar: VDIA

Datum: 20. November 2018 bis 21. November 2018
Ort: Seewalchen

Viega Seminar: VD

Datum: 26. November 2018
Ort: Seewalchen

Viega Seminar: SB1

Datum: 27. November 2018
Ort: Seewalchen

Viega Seminar: TWI2

Datum: 28. November 2018
Ort: Seewalchen

Mehr Termine