Heizung

So schnell wie die Feuerwehr

mobiheat
In Klosterneuburg versorgt mobiheat das lokale Fernwärmenetz für zwei Jahre mit Wärme. Die Errichtung des zehn Meter hohen Rauchfangs war kein Problem. Für derartige Aufträge gibt es Langzeit-Konditionen.
mobiheat

Mobile Energiezentralen sind immer flott am Einsatzort, wenn es gilt, Gebäude für ­einen bestimmten Zeitraum mit Wärme oder Kälte zu ­versorgen.

von: Manfred Strobl

Eine mobile Heizzentrale ist die ideale Notheizung, wenn es bei Heizungsausfall oder bei Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen zu Lücken in der Wärmeversorung kommt. Sie sorgt als flexible Übergangsheizung in kürzstere Zeit wieder dafür, dass die Gebäudenutzer auch im Heizungsnotfall durchgängig Wärme und Warmwasser erhalten. Aber auch als Bauheizung werden die mobilen Heizgeräte gerne eingesetzt, um die Estrichtrocknung durchzuführen oder den Frostschutz zu sichern. Im Bereich der mobilen Kälteversorgung kann ein breites Leistungsspektrum abgedeckt werden. Angefangen bei Spot- und Splitgeräten für die Klimatisierung von Büros, Serverräumen oder Festzelten bis hin zu Kaltwassersätzen, die bei der industriellen Prozesskühlung zum Einsatz kommen.

Akuelle mobiheat-Projekte
Für Winterbauheizungen hat mobiheat verschiedene Lösungen parat. Zum einen ganz klassisch mit außenstehenden Warmlufterzeugern, welche mit Öl betrieben werden. Weiters kann auch eine komplette wassergeführte Umluftheizanlage installiert werden. In diesem Fall werden von der außenliegenden Heizzentrale, mit Hilfe von Heizungsschläuchen die im Gebäudinneren befindlichen Lufterhitzer mit der nötigen Energie versorgt. Das Wiener Künstlerhaus wird derzeit generalsaniert und erst im Oktober 2019 wiedereröffnet. Auch bei diesem Projekt sorgt mobiheat für die Winterheizung. Mitten im 1. Bezirk in Wien ist es wegen der beengten Platzverhältnisse oftmals kaum möglich, im Außenbereich eines Gebäudes technische Anlagen zu installieren. Darum heizt mobiheat Österreich den Wiener Altbau mit Elektrolufterhitzern.

Individuelle Lösungen
Eine zusätzliche Problematik war, dass man die Fenster nicht öffnen kann. Somit ist es auch nicht möglich, die durch die Bauheizung feuchte Luft auf natürlichem Weg nach außen zu bringen. Auch hierfür hat mobiheat eine Lösung gefunden. In den betroffenen Räumen wurden Industrieentfeuchter aufgestellt und das Problem war gelöst.

Den ungekürzten Artikel lesen Sie auf Seite 36-37 der aktuellen Ausgabe 12/2018.


Das könnte Sie auch interessieren

Bei den AustrianSkills 2018 in Salzburg wurden Staatsmeister in 39 Berufen gekürt – die Steiermark ist mit acht Titeln erfolgreichstes Bundesland.

Weiterlesen

Modernisierung von Heizung und Warmwasserbereitung als lohnende Investition!

Weiterlesen

Auf der SBim 2018, der größten Schul- und Bildungsinformationsmesse im Süden ­Österreichs, fand am 19. und 20. Oktober das Finale der besten...

Weiterlesen

Auch heuer präsentierte die Landesinnung OÖ der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker in Kooperation mit der Berufsschule Linz 8 die...

Weiterlesen

Die fünfjährige Ausbildung für Gebäudetechnik soll jungen

Menschen das Gestalten komfortabler Wohn- und Arbeits­umgebungen, energieeffizientes und...

Weiterlesen

Österreichs Team räumte bei den Berufseuro­pameisterschaften in Budapest groß ab.

Weiterlesen

Der Solartechnik-Pionier Fronius Solar Energy treibt die effiziente Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Mobilität weiter voran: Das Unternehmen...

Weiterlesen

Zu einem Netzwerkabend der Extraklasse lud Leodesign ins Studio 44 am Rennweg – die Branche folgte.

Weiterlesen

Die österreichische Regierung trifft beim Thema „Energiewende“ auf Skepsis im eigenen Land: Laut einer Studie der Firma Stiebel Eltron haben 69...

Weiterlesen

2018 kommt der Sieger der ­Installations- und Gebäudetechniker aus St. Thomas am Blasenstein – sein Name ­lautet: Simon Reiter.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

9 Bauen & Energie Wien 2019 mit Top-Fachprogramm

Datum: 14. Februar 2019 bis 16. Februar 2019
Ort: Wien

Mehr Termine