ADVERTORIAL

TECEdrainline-Evo: An Alles gedacht!

Credit: TECE
Die neuartige Bauschutzzeitenabdeckung schützt sowohl Rinne als auch die werkseitig angebrachte Dichtmanschette vor Schäden und Schmutz.
Credit: TECE
Credit: TECE
Rein äußerlich hat sich bei TECEdrainline-Evo nichts geändert: Sie ist mit allen Abdeckungen (Edelstahl, Glas, Fliesenmulde) kompatibel und auch der fugenlose und deswegen reinigungsfreundliche Edelstahlkörper bleibt erhalten. Die Weiterentwicklungen verbergen sich unter der Oberfläche.
Credit: TECE

Neue Variante der millionenfach bewährten TECEdrainline / Clevere Details erleichtern die Arbeit von Sanitärinstallateur und Fliesenleger / Werkseitig angebrachte Dichtmanschette und Bauzeitenschutzabdeckung / Kapillarschutzkante und rückstausichere Sekundärentwässerung sorgen für ein Mehr an Sicherheit und erleichtern Montage / Wandbündiger Einbau mit Wandfliesenauflagefläche aus Edelstahl.

Um die Arbeit von Fliesenleger und Sanitärinstallateur zu vereinfachen und Fehlerpotenziale zu minimieren, hat TECE sein Duschrinnensortiment weiterentwickelt. Die neue TECEdrainline-Evo erleichtert mit cleveren Produktdetails die Installation und definiert die Gewerkeübergabe noch klarer. Dabei werden selbstverständlich die Anforderungen der ÖNORM B 3407 und EN 1253 erfüllt. Zudem ist die Rinne bei allen Wassereinwirkungsklassen einsetzbar – eine sichere Lösung auch für den Planer.

Eine werkseitig angebrachte Dichtmanschette beschleunigt die Einarbeitung in die flüssige oder bahnenförmige Verbundabdichtung durch den Fliesenleger – ein Arbeitsschritt und eine potenzielle Fehlerquelle entfallen. Die Dichtmanschette sorgt zudem für eine erhöhte Sicherheit und minimiert Haftungsrisiken der ausführenden Gewerke. Für die Dichtigkeit der Verbindung zwischen Dichtmanschette und Rinnenkörper haftet der Hersteller.

Eine weitere Neuerung ist die Bauzeitenschutzabdeckung, die sowohl die Dichtmanschette als auch den polierten Edelstahlkörper während der Bauzeit sicher vor Beschädigungen und Verunreinigungen schützt. Die Dichtigkeitsprüfung durch den Installateur ist ohne Öffnen des Schutzes möglich. Erst beim Aufbringen der Verbundabdichtung wird die Abdeckung abgenommen. Ein Originalitätssiegel dokumentiert bei der Gewerkeübergabe den Auslieferungszustand ab Werk. Auf der Abdeckung befindet sich ein Aufkleber mit Höhenangabe der Aufkantung, sodass diese nicht geöffnet werden muss.

Weil von Seiten der Fliesenleger eine Nachfrage nach einer Sekundärentwässerung besteht, hat der Nutzer nun auch die Möglichkeit einer rückstausicheren Sekundärentwässerung, ohne dabei auf die hygienischen Vorzüge einer Kapillarschutzkante zu verzichten. Durch Herausziehen des Tauchrohres ist dieser Rinnentyp über eine clever konstruierte doppelte Lippendichtung optional sekundär entwässerbar.

Die TECEdrainline-Evo ist kompatibel zu allen Abläufen, Abdeckungen und den restlichen Komponenten des Duschrinnen-Sortiments. Sie ist in den Längen 700, 800, 900, 1.000 und 1.200 Millimeter erhältlich. Durch konstruktive Optimierungen ist nun auch eine längsseitige Verlegung der Ablaufleitung unter der Rinne möglich. Für den wandbündigen Einbau gibt es eine spezielle Variante mit Edelstahlaufkantung zur Wandfliesenauflage. Bei dieser Version liegt ein Schallschutzstreifen bei und auf der Bauzeitschutzabdeckung ist die Position der Auflagefläche gekennzeichnet.

Weiter Informationen finden Sie hier!


Das könnte Sie auch interessieren

© Technische Alternative

Das auf Heizungsregelung und Gebäudeautomation spezialisierte Unternehmen „Technische Alternative“ hat auf den diesjährigen Fachmessen mit dem ATON…

Weiterlesen
Credit:Variotherm

Ein angenehm warmes Wohnzimmer, ein heimeliges Bad, ein kühles Schlafzimmer und ein Kuschelbereich zum Lesen und Faulenzen: Die verputzte Wandheizung…

Weiterlesen
Leo Hagen/Zukunftsforum SHL

Die erst kürzlich vorgestellte Klimabilanz für Österreich zeigt ein verheerendes Bild: Anstatt zu sinken, stiegen die Treibhausgasemissionen das…

Weiterlesen
2019 / www.oeag.at

Zeit und Geld sparen mit Prozessmanagement im Einkauf.

Weiterlesen
Paul Stender

Auf dem mittlerweile neunten Photovoltaik-Kongress vom Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) am 20. März 2019 hat die Branche einen umfassenden…

Weiterlesen
Christian Husar

Am 18. und 19. September 2019 findet in Wien erstmals die BTA – Building Technology Austria statt. Die BTA ist Netzwerk-Event, Fachforum und Expo in…

Weiterlesen
Strobl

Die ISH Frankfurt bewies heuer einmal mehr ihre Bedeutung für Besucher und Aussteller des In- und Auslands. Der weltweite Branchentreffpunkt zeigte…

Weiterlesen
Pechal

Nach der Enrgiesparmesse ist vor der Energiesparmesse ... Nicht ganz, denn während die Organisatoren der Energiesparmesse Wels neben ersten…

Weiterlesen
Taxer

Sowohl für den Ausbildner als auch für den Lehrling war es absolutes Neuland: eine Frau im männerdominierten Lehrbetrieb. Der Versuch hat sich…

Weiterlesen
Thomas Supper

Starker gemeinsamer Auftritt auf der Bauen und Energie Wien.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Architekturtage 2019 mit Laufen

Datum: 24. Mai 2019
Ort: Laufen Innovation Hub: Marienstiege 1 / Salzgries 21, 1010 Wien

Machen Sie sich fit für frische Luft!

Datum: 03. Juni 2019
Ort: Lahr

Design & Handwerk

Datum: 11. Juni 2019
Ort: Klagenfurt

Mehr Termine