ADVERTORIAL

TECEdrainline-Evo: An Alles gedacht!

Credit: TECE
Die neuartige Bauschutzzeitenabdeckung schützt sowohl Rinne als auch die werkseitig angebrachte Dichtmanschette vor Schäden und Schmutz.
Credit: TECE
Credit: TECE
Rein äußerlich hat sich bei TECEdrainline-Evo nichts geändert: Sie ist mit allen Abdeckungen (Edelstahl, Glas, Fliesenmulde) kompatibel und auch der fugenlose und deswegen reinigungsfreundliche Edelstahlkörper bleibt erhalten. Die Weiterentwicklungen verbergen sich unter der Oberfläche.
Credit: TECE

Neue Variante der millionenfach bewährten TECEdrainline / Clevere Details erleichtern die Arbeit von Sanitärinstallateur und Fliesenleger / Werkseitig angebrachte Dichtmanschette und Bauzeitenschutzabdeckung / Kapillarschutzkante und rückstausichere Sekundärentwässerung sorgen für ein Mehr an Sicherheit und erleichtern Montage / Wandbündiger Einbau mit Wandfliesenauflagefläche aus Edelstahl.

Um die Arbeit von Fliesenleger und Sanitärinstallateur zu vereinfachen und Fehlerpotenziale zu minimieren, hat TECE sein Duschrinnensortiment weiterentwickelt. Die neue TECEdrainline-Evo erleichtert mit cleveren Produktdetails die Installation und definiert die Gewerkeübergabe noch klarer. Dabei werden selbstverständlich die Anforderungen der ÖNORM B 3407 und EN 1253 erfüllt. Zudem ist die Rinne bei allen Wassereinwirkungsklassen einsetzbar – eine sichere Lösung auch für den Planer.

Eine werkseitig angebrachte Dichtmanschette beschleunigt die Einarbeitung in die flüssige oder bahnenförmige Verbundabdichtung durch den Fliesenleger – ein Arbeitsschritt und eine potenzielle Fehlerquelle entfallen. Die Dichtmanschette sorgt zudem für eine erhöhte Sicherheit und minimiert Haftungsrisiken der ausführenden Gewerke. Für die Dichtigkeit der Verbindung zwischen Dichtmanschette und Rinnenkörper haftet der Hersteller.

Eine weitere Neuerung ist die Bauzeitenschutzabdeckung, die sowohl die Dichtmanschette als auch den polierten Edelstahlkörper während der Bauzeit sicher vor Beschädigungen und Verunreinigungen schützt. Die Dichtigkeitsprüfung durch den Installateur ist ohne Öffnen des Schutzes möglich. Erst beim Aufbringen der Verbundabdichtung wird die Abdeckung abgenommen. Ein Originalitätssiegel dokumentiert bei der Gewerkeübergabe den Auslieferungszustand ab Werk. Auf der Abdeckung befindet sich ein Aufkleber mit Höhenangabe der Aufkantung, sodass diese nicht geöffnet werden muss.

Weil von Seiten der Fliesenleger eine Nachfrage nach einer Sekundärentwässerung besteht, hat der Nutzer nun auch die Möglichkeit einer rückstausicheren Sekundärentwässerung, ohne dabei auf die hygienischen Vorzüge einer Kapillarschutzkante zu verzichten. Durch Herausziehen des Tauchrohres ist dieser Rinnentyp über eine clever konstruierte doppelte Lippendichtung optional sekundär entwässerbar.

Die TECEdrainline-Evo ist kompatibel zu allen Abläufen, Abdeckungen und den restlichen Komponenten des Duschrinnen-Sortiments. Sie ist in den Längen 700, 800, 900, 1.000 und 1.200 Millimeter erhältlich. Durch konstruktive Optimierungen ist nun auch eine längsseitige Verlegung der Ablaufleitung unter der Rinne möglich. Für den wandbündigen Einbau gibt es eine spezielle Variante mit Edelstahlaufkantung zur Wandfliesenauflage. Bei dieser Version liegt ein Schallschutzstreifen bei und auf der Bauzeitschutzabdeckung ist die Position der Auflagefläche gekennzeichnet.

Weiter Informationen finden Sie hier!


Das könnte Sie auch interessieren

WK Wien / Emberger

LIM Robert Breitschopf über das neue Kompetenzzentrum, eine erkenntnisbringende

Reise nach Berlin und Pläne für den Sommer.

Weiterlesen
PECHAL

Showdown bei tropischen Temperaturen: Bereits zum 39. Mal fand heuer der ­Landeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker in der…

Weiterlesen
SkillsAustria

Die 45. WorldSkills finden dieses Jahr im ­russischen ­Kazan statt. Hier ist Teil 2 ­unseres Vorberichts – der ­Fokus liegt auf dem Sanitär- und…

Weiterlesen
Siemens

Auf dem gut 1.100 Meter hohen Bürgenberg im schweizerischen Kanton Nidwalden eröffnete 2017 das neue Bürgenstock Resort. Gelüftet, ­gekühlt und…

Weiterlesen
Rehau

Die Firma Rehau erweitert ihre Systemfamilie Rautherm Speed um interessante Lösungen für erhöhten Schallschutz und die Sanierung.

Weiterlesen
Strobl (4)

Am 6. Juni jährte sich das Sommerfest der Wiener Installateure zum 13. Mal. Gefeiert wurde in der Marx Restau­ration – zahlreiche Gebäudetechniker und…

Weiterlesen
SkillsAustria

Die 45. Berufsweltmeisterschaften finden 2019 im ­russischen Kazan statt. Rund 1.400 Teilnehmer aus knapp 70 Ländern kämpfen bei diesem…

Weiterlesen
Leo Hagen/Zukunftsforum SHL

Die erst kürzlich vorgestellte Klimabilanz für Österreich zeigt ein verheerendes Bild: Anstatt zu sinken, stiegen die Treibhausgasemissionen das…

Weiterlesen
2019 / www.oeag.at

Zeit und Geld sparen mit Prozessmanagement im Einkauf.

Weiterlesen
Paul Stender

Auf dem mittlerweile neunten Photovoltaik-Kongress vom Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) am 20. März 2019 hat die Branche einen umfassenden…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

TA-Einsteigerseminar UVR16x2 inkl. Visualisierung

Datum: 02. September 2019 bis 04. September 2019
Ort: Technische Alternative RT GmbH, 3872 Amaliendorf, Österreich

Building Technology Austria

Datum: 17. September 2019 bis 18. September 2019
Ort: Wien

Fit für Smart Energy!

Datum: 24. September 2019
Ort: Dollnstein

Mehr Termine