Klima-Lüftung

Umfassend geregelt: Mehr Klima geht nicht!

Remko
Die Regelung erfolgt über die Einzelraumschalter, die oberhalb der Lichtschalter neben den Türen eingebaut ­wurden.
Remko

Ein modernes Dreifamilienhaus in Bad Oeynhausen wird mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe beheizt und klimatisiert. Die Klimatisierung erfolgt über leistungsstarke Luftkonvektoren als Wandgeräte. Zusammen mit zwei Speichern und einer Frischwasserstation ist so die Versorgung rundum gesichert.

von: Redaktion

Das zweistöckige Gebäude in Massivbauweise wurde nach KfW-55-Standard gemäß EnEV 2014 umgesetzt. Das in einem gradlinigen Stil konzipierte Haus ist nicht unterkellert und verfügt über ca. 500 m2 Wohnfläche sowie eine Dachterrasse. Die installierte Remko-Wärmepumpe punktet auch durch ihren leisen Betrieb. Zwar steht das Wohnhaus in einem Mischgebiet, für das die TA Lärm nicht ganz so strenge Grenzwerte vorsieht, doch die geringe Geräuschentwicklung der HTS wird auch hier positiv bewertet. "Die Wärmepumpe arbeitet sehr leise", konstatiert der Bauherr nach zwei Jahren Erfahrung. Dies liegt in der Konstruktion begründet: Jedes der beiden Außenmodule weist eine schalloptimierte Bauweise und einen drehzahlgeregelten Radialventilator auf. Remko gibt daher maximal 34 dB(A) in 5 m Entfernung als Wert an. Die automatische Umschaltung in den Nachtbetrieb mit ca. 60 Prozent Leistung reduziert die Schallemissionen auf bis zu 19 dB(A). Zum Vergleich: Normale Sprache liegt bei rund 60 dB(A).
Damit gehört die HTS zu den leisesten Wärmepumpen am Markt. Die genaue Platzierung der Außenmodule wurde mit dem Bauherrn besprochen, um den Kundenwunsch und wichtige Details wie schallreflektierende Mauern abzustimmen. Die Anbindung zwischen den Außenmodulen und dem Innenmodul bzw. die Hauseinführung wurde bauseitig vorbereitet. Dazu verlegte man ein Kunststoffrohr, durch das die Kältemittelleitungen sowie die Steuer-, Sensor- und Netzzuleitung hindurchgeführt wurden. Des Weiteren war eine frostfreie Kondensatableitung mit Hilfe eine Drai- nagerohres vorzusehen. Die beiden Außenmodule wurden leicht erhöht platziert, damit die Lufteintrittsöffnungen zugänglich bleiben, etwa im Winter bei Schnee. Für die Kältemittelleitungen galt eine besonders sorgfältige Ausführung, denn bei zwei Außenmodulen müssen sie den gleichen Querschnitt und nahezu die gleiche Länge aufweisen. Remko gibt eine maximale Längendifferenz von 2 m an. Zudem war darauf zu achten, dass die T-Stücke, die beide Leitungen zusammenfassen, möglichst nah am Innenmodul installiert wurden. Aufgrund der ermittelten Leitungslänge wurde auch die Nachfüllmenge der Kältemittel berechnet. Diese wurde bei der Inbetriebnahme durch den Remko CheckServ kostenlos ergänzt. Außerdem verfügt die Wärmepumpe über eine intelligente bedarfsgerechte Abtauautomatik.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel ab Seite 46 der aktuellen Ausgabe 4/2019!


Das könnte Sie auch interessieren

SkillsAustria/Florian Wieser

WorldSkills Kazan 2019: Die Wirtschaftskammer Österreich entsendet 46 junge Fachkräfte zur Berufs-WM nach Kazan/Russland – das Team Austria wurde…

Weiterlesen
Alex Dwyer for AXOR

Genauso wie bei der Premiere 1994 ist AXOR Starck mit ihrer radikalen Einfachheit und tiefem Respekt für Wasser als Quelle des Lebens heute immer…

Weiterlesen
Dietmar Mathis

Durch ein gemeinsames Projekt von Hansesun und dem ORF Vorarlberg, sowie die Unterstützung der Vorarlberger Bevölkerung, konnte Anfang Juli eine…

Weiterlesen
WK Wien / Emberger

LIM Robert Breitschopf über das neue Kompetenzzentrum, eine erkenntnisbringende

Reise nach Berlin und Pläne für den Sommer.

Weiterlesen
PECHAL

Showdown bei tropischen Temperaturen: Bereits zum 39. Mal fand heuer der ­Landeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker in der…

Weiterlesen
SkillsAustria

Die 45. WorldSkills finden dieses Jahr im ­russischen ­Kazan statt. Hier ist Teil 2 ­unseres Vorberichts – der ­Fokus liegt auf dem Sanitär- und…

Weiterlesen
Siemens

Auf dem gut 1.100 Meter hohen Bürgenberg im schweizerischen Kanton Nidwalden eröffnete 2017 das neue Bürgenstock Resort. Gelüftet, ­gekühlt und…

Weiterlesen
Rehau

Die Firma Rehau erweitert ihre Systemfamilie Rautherm Speed um interessante Lösungen für erhöhten Schallschutz und die Sanierung.

Weiterlesen
Strobl (4)

Am 6. Juni jährte sich das Sommerfest der Wiener Installateure zum 13. Mal. Gefeiert wurde in der Marx Restau­ration – zahlreiche Gebäudetechniker und…

Weiterlesen
SkillsAustria

Die 45. Berufsweltmeisterschaften finden 2019 im ­russischen Kazan statt. Rund 1.400 Teilnehmer aus knapp 70 Ländern kämpfen bei diesem…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

TA-Einsteigerseminar UVR16x2 inkl. Visualisierung

Datum: 02. September 2019 bis 04. September 2019
Ort: Technische Alternative RT GmbH, 3872 Amaliendorf, Österreich

Building Technology Austria

Datum: 17. September 2019 bis 18. September 2019
Ort: Wien

Fit für Smart Energy!

Datum: 24. September 2019
Ort: Dollnstein

TÜV-Brandschutztag

Datum: 26. September 2019
Ort: Parkhotel Salzburg, Elisabethstraße 45A, 5020 Salzburg

Mehr Termine