Heizung

Viessmann Rückblick 2018 und Ausblick 2019

Pechal
Ing. Peter Huber, Geschäftsführer Viessmann Österreich, bei der Pressekonferenz anlässlich der Energiesparmesse Wels 2019.
Pechal

Das Jahr 2018 war geprägt von Energiewende, Digitalisierung und Facharbeitermangel. Eine Seitwärtsbewegung des Gesamtmarktes an Wärmeerzeugern war eine zusätzliche spannende Rahmenbedingung des Vorjahres.

von: Redaktion

Viessmann, als einer der führenden Heizungsproduzenten, ist es gelungen auf sämtliche Fragen die passenden Antworten zu finden. Aufgrund der sehr breiten und tiefen Aufstellung des Produkt- und Dienstleistungsprogrammes hat es das Unternehmen geschafft, die Kundenbedürfnisse im geänderten Umfeld zu treffen, Marktanteile zu gewinnen und im österreichischen Markt weiter zu wachsen. Die digitale Produktpalette rund um Vitoguide und ViCare hat eine hohe Akzeptanz bei Fachbetrieben und Endverbraucher erzielen können. Tausende im Internet aufgeschaltete Heizungsanlagen zeugen von einem gelungenen Start und einer flächendeckenden Marktdurchdringung. Mit einem kompletten Wärmepumpenprogramm konnte Viessmann von der anhaltend starken Nachfrage in diesem Produktsegment profitieren. Vor allem die geräuscharmen Splitgeräte der Vitocal 200 Serie wurden in hoher Stückzahl angeboten.
Einen besonders positiven Wachstumsbeitrag hat die Industrieabteilung geliefert. Sowohl im hart umkämpften Biomassebereich, als auch bei Großwärmepumpen und im Dampf-/Heißwasserkesselsegment konnten attraktive Projekte gewonnen und abgewickelt werden. Internationale Konzerne, Energieversorger und erfolgreiche heimische Gewerbebetriebe vertrauten da Viessmann-Produkten und -Dienstleistungen. Besonders hinweisen möchte man seitens des Unternehmens auf folgende Produkte, die am Welser Messestand begutachtet werden konnten. Das technische Highlight für GF Peter Huber: Die Brennstoffzelle Vitovalor 300, die jetzt auch als Stand-alone-Lösung erhältlich ist und somit mit bereits bestehenden Heizkesseln kombiniert werden kann.
Bei den Wärmepumpen vervollständigt die Sole-Wasser-Invertermaschine Vitocal 333-G das Programm der sogenannten Kompakt-Wärmepumpen. Diese Geräte zeichnen sich aufgrund der Integration wesentlicher Anlagenkomponenten und dem hohen Vorfertigungsgrad durch ausgesprochen kurze Montagezeiten auf der Baustelle aus. „Dies stellt eine effizente Hilfestellung für die vom bereits erwähnten Facharbeitermangel betroffenen Installateure dar.“ betonte Huber. In Zusammenhang mit unseren Luft-Wärmepumpen ist es Viessmann wichtig, die ausgereifte Technologie bei der Reduzierung von Schallemissionen zu zeigen, die in der Branche einzigartig ist.
Erstmalig auf dieser Messe bietet das Unternehmen auch hybriden Energiesystemen einen besonderen Platz. Hierbei handelt es um die intelligente Kombination von herkömmlichen Heizungen mit rein elektrischen Systemen, die sowohl die Erzeugung, die Speicherung und den gezielten Verbrauch von elektrischem Strom bewerkstelligen. Dazu setzt Viessmann neben der erwähnten Brennstoffzelle auf die Themen Photovoltaik, Batteriespeicherund auf Infrarotheizsysteme. Solche intelligente Kombinationen schaffen die Möglichkeit, hohe Autarkiegrade bei der Energieversorgung zu erreichen, die Effizienz der gesamten Heizung zu steigern, indem immer auf die Stärken des jeweiligen Produktes zugegriffen wird (z.B. punktuelle Erwärmung des Badezimmers in der Übergangszeit mittels Infrarotspiegelheizungen). Zur Vervollständigung unseres Sortiments wird Viessmann in Zukunft auch verstärkt den Bereich Fernwärme-Wärmetauscher und Wohnungsstationen bearbeiten. Das unternehmen hat dazu eine Beteiligung mit der Firma PEWO gestartet, an der sich Viessmann mit 25 Prozent eingekauft hat. Diese Information ist vorbehaltlich der kartellrechtlichen Genehmigung. Für 2019 werden keine größeren Veränderungen am Gesamtmarkt erwartet, geänderte Förderbedingungen im Neubau werden jedoch zur Verschiebung zugunsten von Solarthermie und Biomasse führen. Die Baukonjunktur ist weiter am Laufen und der hohe Sanierungsstau wird abzuarbeiten sein.


Das könnte Sie auch interessieren

Die ISH Frankfurt bewies heuer einmal mehr ihre Bedeutung für Besucher und Aussteller des In- und Auslands. Der weltweite Branchentreffpunkt zeigte...

Weiterlesen

Der Sanitär- und Heizungsgroßhändler HOLTER stellte auf der Energiesparmesse 2019 in Wels ein neues Geschäftsmodell vor. Mit der neuen Plattform...

Weiterlesen

Nach der Enrgiesparmesse ist vor der Energiesparmesse ... Nicht ganz, denn während die Organisatoren der Energiesparmesse Wels neben ersten...

Weiterlesen

Sowohl für den Ausbildner als auch für den Lehrling war es absolutes Neuland: eine Frau im männerdominierten Lehrbetrieb. Der Versuch hat sich...

Weiterlesen

Starker gemeinsamer Auftritt auf der Bauen und Energie Wien.

Weiterlesen

Engie ist einer der führenden Anlagen- und Energiedienst­leister in Österreich. Über 1.000 Mitarbeiter planen, ­errichten und betreuen An­lagen und...

Weiterlesen

Mit Dezember 2018 wurde die überarbeitete Fassung der ÖVGW-Richtlinie für Kunden-Erdgasanlagen G K21 „Errichtung, Änderung und Fertigstellungsprüfung...

Weiterlesen

Auch heuer findet wieder der jährliche Installateurball im Festsaal des Wiener Rathauses statt.

Weiterlesen

Bei den AustrianSkills 2018 in Salzburg wurden Staatsmeister in 39 Berufen gekürt – die Steiermark ist mit acht Titeln erfolgreichstes Bundesland.

Weiterlesen

Modernisierung von Heizung und Warmwasserbereitung als lohnende Investition!

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Machen Sie sich fit für frische Luft!

Datum: 19. März 2019
Ort: Lahr

PV-Kongress 2019

Datum: 20. März 2019
Ort: WKO / Wiedner Hauptstr. 63, 1045 Wien

ÖVGW – Spezialkurs

Datum: 22. März 2019
Ort: Theresienfeld

Mehr Termine