Sanitär

30 Jahre Qualität

Alle Fotos: burgbad
Garantierte Sicherheit, gesundes Wohnen und geprüfte Qualität bescheinigt das „Goldene M“ seit 30 Jahren den Badmöbeln von burgbad. Im Badbereich werden höchste Ansprüche an die Qualität der Möbel gestellt.
Alle Fotos: burgbad

burgbad setzt auf Qualität – seit 30 Jahren auch als Mitglied der „Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V.“ (DGM).

von: Redaktion

Bei seinem Eintritt 1992 war burgbad der erste Badmöbelspezialist im dreistufigen Vertriebsweg, der sich der Qualitäts-Initiative der deutschen Möbelindustrie anschloss, um den Verbrauchern eine von neutraler Seite erstellte Orientierungshilfe zu bieten. Nicht alle Qualitäten sieht man einem Möbel gleich an. Gerade die verborgenen Eigenschaften wie Umweltverträglichkeit, langlebige Funktionalität oder die Herkunft der Materialien sind es aber, die den Mehrwert von Möbeln ausmachen, mit denen sich Wohnen komfortabel und sicher gestalten lässt. Um diese „inneren Werte“ sichtbar zu machen, sind neutrale und transparent nachvollziehbare Labels wichtig. Das „Goldene M“ ist eines der ältesten und signalisiert den Kunden die hohe Qualität von Möbeln – auch und gerade von solchen, die im anspruchsvollen Wohnbereich Badezimmer eingesetzt werden.

Das „Goldene M“
burgbad verpflichtet sich seit 30 Jahren, die Anforderungen der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V. (DGM) im Qualitätssystem des RAL einzuhalten. Nur Produkte, die die strengen Anforderungen zur vollen Zufriedenheit erfüllen, erhalten das Gütezeichen der DGM, das „Goldene M“. Bei burgbad trägt das gesamte Möbelsortiment das Label mit dem goldenen Buchstaben. Die DGM hat schon früh erkannt, dass Qualität und damit Langlebigkeit ein wesentlicher Bestandteil von Nachhaltigkeit sind. „Aus diesem großen zeitlichen Abstand betrachtet war das „Goldene M“ der erste Schritt burgbads zu einer Marke, die mit zertifizierten Siegeln um das Kundenvertrauen in eine nachhaltige Unternehmensführung wirbt und für wohngesunde, hochwertige und umweltverträgliche Badprodukte steht“, bewertet Marketingleiterin Sabine Meissner burgbads Engagement für Qualität in der DGM.

Geprüfte Qualität
Das „Goldene M“ ist das Prüfsiegel der 1963 gegründeten DGM unter dem Dachverband RAL - Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. Als Qualitätsmaßstab für komplette Möbel entwickelte die DGM die RAL-GZ 430 ("Allgemeine Güte- und Prüfbestimmungen für Möbel") – eine Norm, die sich vor allem auf die Stabilität und Haltbarkeit der Produkte sowie auf die Einhaltung der Richtwerte gesundheitsschädlicher Stoffe konzentriert. Seitdem steht das Gütezeichen „Goldenes M“ für Produkte, die die entscheidenden Anforderungen an Möbel erfüllen: garantierte Sicherheit, gesundes Wohnen und geprüfte Qualität. Die strengen Prüfkriterien sind dabei auf aktuelle Qualitäts-, Umwelt- und Emissionsstandards ausgerichtet und werden kontinuierlich dem neuesten Stand angepasst.
Insgesamt gehören der DGM aktuell rund 100 Möbelhersteller an, die die vorgegebenen Qualitäts-, Umwelt- und Emissionsstandards des „Goldenen M“ erfüllen. Wichtig für burgbad: Diese Standards sind in allgemeine und Segment-spezifische Anforderungen unterteilt – etwa für Polstermöbel, Badezimmermöbel oder Küchen. Die geprüften Standards beziehen sich dabei vor allem auf Haltbarkeit, Stabilität und Fertigungsqualität der Möbel sowie Schadstoffemission und Sicherheit. Alle Kriterien werden in unabhängigen Prüfinstituten eingehend getestet. Dabei gehen die Qualitätsanforderungen des „Goldenen M“ häufig über die normativen Grundanforderungen hinaus, die durch die sich stetig verändernden Gesetze und Regeln der Technik definiert werden.

Einfache Orientierung
Die RAL-GZ 430 ist seit über 50 Jahren der Goldstandard für Möbelqualität. „Während sich andere Siegel – wie etwa das Umweltsiegel ‚Blauer Engel‘ oder das Herkunftslabel ‚Möbel Made in Germany‘, die wir ebenfalls führen, vornehmlich auf die Gesundheits- und Umweltverträglichkeit bzw. auf die Fertigungsprozesse und die Herkunft der Materialien und Bauteile konzentrieren, legt das ‚Goldene M‘ den Fokus auf die Qualität des Gesamtprodukts Möbel“, erläutert burgbads Nachhaltigkeitsbeauftragte Susanne Steinhauer. „Damit ist es ein allgemeingültiges Qualitätssiegel, das schnelle Orientierung beim Möbelkauf bietet.“

Mehr Nachhaltigkeitskriterien
Bei der jüngsten Überarbeitung der RAL für das „Goldene M“ wurde diese Balance in Richtung einer stärkeren Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien aktualisiert. Nachhaltigkeit sowie Umwelt und Gesundheit stehen heute bei den Konsumenten stärker im Vordergrund. Daher wurden die Anforderungen entsprechend überarbeitet und den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen angepasst. Dies geschah laut DGM in enger Zusammenarbeit mit führenden Prüfinstituten unter Berücksichtigung neuerer Vorgaben des Umweltbundesamtes. Dabei wurden Kriterien zum Schutz von Umwelt und Klima, zum Gesundheitsschutz sowie zur sozialen Verantwortung definiert.


Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

Eine Allianz für Grünes Gas aus betroffenen Wirtschaftsbereichen richtet sich in einem offenen Brief an Politik und Öffentlichkeit. Sie plädiert für…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Webinar eXergiemaschine

Datum: 25. Mai 2022
Ort: Online

Lüftungskonzept nach DIN 1946/6 erstellen

Datum: 25. Mai 2022
Ort: Online

digitalBAU 2022

Datum: 31. Mai 2022 bis 02. Juni 2022
Ort: Köln

e∙nova 21/22

Datum: 01. Juni 2022 bis 02. Juni 2022
Ort: Pinkafeld

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs