11/2017 Installationstechnik

60 Jahre POLO-KAL

Wolfgang Lux, Geschäftsführer Pololast: "Eine meiner persönlichen Überzeugungen lautet: 'Zukunft braucht Herkunft'."

1957 hatten die Pioniere von Poloplast „Mut zu Kunststoff“: die Erfolgsgeschichte „60 Jahre POLO-KAL“. - Rede und Antwort stand Geschäfts­führer Wolfgang Lux.

von: Martin Pechal

Wir gratulieren zu "60 Jahren POLO-KAL"!
LUX: Vielen Dank. Ich möchte Ihre Glück­wünsche aber an die Poloplast ­Pioniere des Jahres 1957 weitergeben, die mit viel Cou­rage ein damals beinahe revolutionäres Produkt auf den österreichischen Markt gebracht haben. Kunststoff war zu dieser Zeit ein neuartiger Werkstoff, für Haus­abflussrohre waren andere Materialien in Verwendung. Den Mut für Innovationen haben wir bis heute behalten und mit POLO­ KAL XS - POLO­KAL gibts es mittlerweile schon in der vierten Generation - erneut bewiesen.

Sie haben vor Kurzem (2015 mit "60 Jahre Poloplast" und nun mit "60 Jahre POLO- KAL") gleich zwei runde Jubiläen begangen - wie fühlen Sie sich?
LUX: Eine meiner persönlichen Überzeu­gungen lautet: ,Zukunft braucht Herkunft'. Ich fühle mich als Teil einer erfolgreichen Unternehmensgeschichte mit einer klaren strategischen Perspektive für die Zukunft. Wir arbeiten permanent an der Fortsetzung der Erfolgsge­ schichte von POLO­KAL. 60 Jahre POLO­KAL heißt vor allem 60 Jahre POLO­KAL in Österreich. Seit einigen Jahren gelingt es uns, dieses Erfolgsmodell auf internationale Märkte zu übertragen. Rohr­systeme aus traditionellen Materialien wie PVC, grauem HT oder Guss sind in vielen Ländern heute noch Stand der Technik. Das bietet uns enormes Potenzial für innovative Differenzierung. Was plant Poloplast für das kommende Jahr? LUX: Die Fortsetzung unserer ambitionier­ten Investitionspolitik. Für 2017 und 2018 sind das Investitionen in einer Höhe von über 20 Millionen Euro in die Erweiterung unserer Infrastruktur, neue Fertigungsan­ lagen und innovative Produkte. Neue Pro­dukte kommunizieren wir aber erst, wenn diese zur Serienreife entwickelt wurden. Das ist unsere Linie, der wir treu bleiben. Kann man das Rad bzw. das Rohr neu erfinden?

Wie viel Spielraum ist da noch entwicklungstechnisch?
LUX: Ich bin überzeugt, dass die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten mit Kunststoff bei weitem nicht ausgeschöpft sind. Viel wichtiger ist aber unsere Philosophie. Wir haben einen Leitspruch: Pure Progress. Das heißt, dass uns gut nicht gut genug ist. Wir wollen optimale Ergebnisse erzielen und diese immer wieder übertreffen. So schaffen wir entwicklungstechnischen Spielraum - aus eigener Kraft und das auch dort, wo vermeintlich keiner ist.

 

Hier geht es zum Gratis Download des ungekürzten Interviews

Lesen Sie das  Interview auf Seite 60 der aktuellen Ausgabe 11/2017.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

Eine Allianz für Grünes Gas aus betroffenen Wirtschaftsbereichen richtet sich in einem offenen Brief an Politik und Öffentlichkeit. Sie plädiert für…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Future Tech Bootcamp 2022

Datum: 27. Juni 2022 bis 30. Juni 2022
Ort: St. Pölten

Seminar: Werkstatt Badmöbel

Datum: 29. Juni 2022
Ort: Meißen

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs