3-4/2012 Sanitär
Alois und Katja Mochart erleichtern mit ihren Installa­tionsboxen den Installateuren die tägliche Arbeit. Foto: Paukovits

Alles fix und fertig in einer Box

1995 hatten Alois Mochart die Idee für Installationsboxen. Er wollte sich damit die tägliche Arbeit erleichtern.

Bereits 1995 entwickelte Alois Mochart die Installationsboxen und gründete die Firma mhs GmbH. „Der österreichische Installateur“ sprach mit ihm und Katja Mochart über die Einsatzmöglichkeiten von Installationsboxen. 

Welche Produkte gibt es von Ihnen?
Katja Mochart: Wir haben uns bemüht, in der Sanitär- und Heizungstechnik im Bereich der Auslassgestaltung (Sichtbereich der Kunden) Techniken anzubieten, wo neben einer schnellen Montage auch alle Qualitätsanforderungen erfüllt werden.

Wie kamen Sie auf die Idee, Ins­tallationsboxen zu entwickeln?
Alois Mochart: Mit der Standardisierung der Kunststoffleitungen und der damit verbundenen geringen Stabilität ist der Aufwand für eine ÖNORM-gerechte Auslassgestaltung wie Wärmedämmung, Schallentkoppelung, Kondensatsicherheit sowie die millimetergenaue Installation kaum durchführbar geworden. Gerade hier setzt die mhs-Boxtechnik ein, wo in kurzer Montagezeit jede Norm bei weitem übertroffen wird.
Unser Produktionsbetrieb hat sich aus einer Installationsfirma entwickelt, in der versucht wurde, Probleme in der Installationstechnik zu minimieren bzw. auszuschalten. Das System wurde aus Aufgabenstellungen der täglichen Arbeitspraxis entwickelt. Ich hatte die Idee, sämtliche Komponenten, die für die Rohinstallation im Heizungs- und Sanitärbereich notwendig sind, in eine Installationsbox zu integrieren. 

Was sind die Vorteile?
Alois Mochart: Dieses System bietet den Installateuren einen immensen Zeitvorteil, eine komfortable Art der Installation, und zusätzlich werden mit der normgerecht ausgestatteten Installationsbox mögliche Fehlerquellen, die bei der herkömmlichen Montage an der Tagesordnung stehen, weitgehend ausgeschaltet. 
katja mochart: Der Installateur bringt mit der Verwendung der mhs-Boxtechnik eine große Montagesicherheit in sein Unternehmen und hat im Verkauf überzeugende Argumente in der Bauvorbereitung. 
In der Lagerführung bedeutet es eine 80-prozentige Stückreduktion. Der Installateur hat eine garantiert hochwertige Montageleistung, die er mit jedem Mitarbeiter seines Unternehmens erreicht, erfüllt alle Normen und reduziert den Montageaufwand erheblich, eröffnet die Möglichkeit einer späteren Bodenverrohrung (Risikominimierung) und kann auf eine werksseitige Dichtheitsprüfung verweisen.

Was bedeutet es für die Arbeit des Installateurs?
Katja Mochart: Der Installateur wird beim Kunden noch mehr als Fachmann gesehen.
Alois Mochart: Mit der mhs-Technik wird ein außergewöhnlich tiefgehender Rationalisierungsprozess gestartet, der im Bereich der Arbeitsvorbereitung einsetzt, über normgerechte Auslassgestaltung führt und gleichzeitig die Entstehungskosten senkt.

Welches Einsatzgebiet?
Alois Mochart: mhs-Boxtechnik unterstützt die Auslassgestaltung in der Sanitär-Heizungs- und Abflussrohrführungstechnik und hebt damit die Qualität der Ausführenden.
Die mhs-Boxtechnik deckt die Anwendungen im Mauerwerk, Trockenausbau, Holzriegelbau bis hin zum Betonbauteil ab.

Wie sieht die Zukunft von Installationsboxen aus?
Alois Mochart: Fachleute und Planer sind der Meinung, dass es neben der hohen Installationsqualität, der kurzen Montagezeiten und der damit günstigen Entstehungskosten kaum Motivationen geben wird, zur „Teilinstallation“, die mit hohen Aufwand und Risiko, sowie kostenintensiv besetzt ist, zurückzukehren.

Sie haben auch ein Schulungszentrum, was bieten sie hier an?
Katja Mochart: Die neu vorgestellten Produkte von mhs, wie mhs-Flüster-box (hohe Schallschutzleistung im selektiven Wohnbau) und die mhs-Legio-box (legionellenfreie Trinkwasserverrohrung) gepaart mit der mhs-Uni-box, wo eine Box alle Anforderungen an die Bausituation (Mauer, Gips, Holz etc.) löst, sind Kreationen um die Besten der Branche zu unterstützen. Das Schulungszentrum von mhs, dass ab Juni Planern und Installateuren zur Verfügung steht, wird diese Produkte näherbringen.

Vielen Dank für das Gespräch.


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Bilder: Vitramo GmbH, Tauberbischofsheim

Als Pionier der Branche unterstützt Vitramo, der süddeutsche Hersteller elektrischer Direktheizsysteme, ab sofort die digitale Planung der technischen…

Weiterlesen
Quelle: Caritas Gruft Winterpaket – Karl Markovics / Foto © Christoph Meissner

Reflex Austria und die Frauenthal Handel Gruppe greifen dem Christkind unter die Arme.

Weiterlesen
Bilder: Daikin Central Europe

Wie Klimaanlagen eine Schlüsselrolle bei der Senkung des Gasverbrauchs im Winter spielen können.

Weiterlesen
Quelle: SkillsAustria/Florian Wieser

In den vergangenen zwölf Wochen stellten Fachkräfte aus aller Welt ihr Können in verschiedenen Berufen unter Beweis. Als Sponsor des Team Austria war…

Weiterlesen
Quelle: ODÖRFER HAUSTECHNIK KG

Beim GC ONLINE PLUS-Adventkalender warten 24 Aktionen bis Weihnachten auf Partner.

Weiterlesen
Quelle: Jana Mack

Das Zukunftsforum SHL begrüßt Windhager als neues Mitglied.

Weiterlesen
Quelle: Otovo

Die Gaskrise hat die Nachfrage nach erneuerbaren Energien verstärkt. Besonders beliebt: Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher.

Weiterlesen
Quelle: SANHA GmbH & Co. KG, Essen

Mit NiroSan Gas bietet SANHA jetzt ein zweites Press-System für Wasserstoff und Erdgas-Wasserstoff-Gemische an. Die Prüfungen der DBI Gas- und…

Weiterlesen
Bilder: Kermi

Kermi stellt schon seit Langem Daten für den BIM-Prozess zur Verfügung und hat das Angebot aktuell wieder um weitere Komponenten der…

Weiterlesen
Quelle: Alape

Die Top-50-Artikel von Alape stehen jetzt als BIM-Daten zur Verfügung.

 

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Heute schon an morgen denken

Datum: 08. Dezember 2022
Ort: Online

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 08. Februar 2023 bis 09. Februar 2023
Ort: Meißen

Gebäude.Energie.Technik

Datum: 10. Februar 2023 bis 12. Februar 2023
Ort: Freiburg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs