An Sicherheit gewinnen

Quelle: Ei Electronics
Die Funkvernetzung bietet einen erhöhten Schutz, da der Alarm an alle Rauchwarnmelder im Netzwerk weitergeleitet wird und nicht überhört werden kann.
Quelle: Ei Electronics

Vorbeugender Brandschutz betrifft jeden, derzeit sind allerdings nur 44 Prozent der Haushalte mit Rauchwarnmeldern ausgestattet. Ei Electronics sieht es als seine Verpflichtung an, Menschen in Wohngebäuden vor den Gefahren durch Brandrauch zu schützen.

von: Redaktion

Im Zuge eines Gewinnspiels in Kooperation mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) hat Ei Electronics drei Komplettausstattungen mit Rauchwarnmeldern samt professionellem Montage-Service verlost. Rauchwarnmelder erkennen giftigen Brandrauch und schlagen rechtzeitig Alarm, bevor ein unentdecktes Feuer fatale Folgen hat. Damit alle Menschen zuverlässig geschützt sind, bedarf es allerdings noch einer Menge an Aufklärungsarbeit, wie eine Umfrage zeigt. Es herrscht zu wenig Bewusstsein über die Vorteile, Möglichkeiten und Qualitätskriterien von Rauchwarnmeldern. Abgesehen von Kärnten gibt es derzeit für Bestandsbauten keine Ausstattungspflicht, es ist also Eigeninitiative gefragt. Eine Nachrüstung von Wohnungen und Einfamilienhäusern ist mit relativ geringem Aufwand aber hohem Nutzen verbunden.

Mit starken Partnern mehr bewegen
Ei Electronics startete in Kooperation mit dem KfV eine Rauchwarnmelder-Initiative, die mit dessen traditionellem „Merry Safemas“-Gewinnspiel seinen Anfang genommen hat. Die Eigenheime der Hauptpreis-Gewinner wurden mit individuell auf die jeweiligen räumlichen Gegebenheiten abgestimmten, hochwertigen Geräten ausgestattet. Als ideale Lösungen stellte sich die Installation von funkvernetzten Meldern heraus, die mit der Unterstützung von Fachleuten normgerecht und professionell in allen Aufenthaltsräumen und Fluchtwegen installiert wurden.

Funkvernetzte Melder für höchste Sicherheit
Gerade in mehrgeschossigen Häusern, wo Familien mit älteren Personen oder Kindern leben, ist es wichtig, dass ein Brand – egal, wo er ausbricht – schnellstmöglich entdeckt wird. Dafür sorgt die Vernetzung der einzelnen Geräte: Das Signal des auslösenden Melders wird im Alarmfall an die anderen Melder im Netzwerk weitergeleitet. Dadurch ist gewährleistet, dass alle anwesenden Personen in der Nutzungseinheit sofort gewarnt werden und nicht erst, wenn der Rauch einen Melder in ihrer Nähe erreicht hat.

Sicherheit durch Qualität
Mit der Erfahrung von über 50 Jahren bietet Ei Electronics ein komplettes Sortiment an Warnmeldern mit optionaler Draht- und Funkvernetzung sowie 10-Jahres-Lithiumbatterien an. Europas Marktführer entwickelt und produziert ausschließlich im eigenen Werk in Irland und erfüllt höchste Anforderungen an Sicherheit, Leistung und Zuverlässigkeit. Regelmäßig finden Seminare statt, in denen Fachkräfte ausgebildet und TÜV-zertifiziert werden.


Das könnte Sie auch interessieren

Credit: Marxonus

„Handwerk hat goldenen Boden“, da ist sich Barbar Maxonus, Installateurin und Geschäftsführerin sicher – die Redaktion des „Gelben“ im Übrigen auch.…

Weiterlesen

Guten Morgen aus dem Großraum Klagenfurt. Draußen steht die Sonne bereits hoch am Himmel. Doch im Haus herrscht angenehme Kühle. Die Familie setzt auf…

Weiterlesen

In den letzten Jahren zeigte sich ein großes Problem am Energiemarkt: wir sind noch abhängig von fossilen Energieträgern und der Strommarkt alleine…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 18. August 2022
Ort: Ahlen (Reflex Training Center)

TECE ON TOUR

Datum: 22. August 2022
Ort: Sanitär Heinze, Salzburg

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 23. August 2022 bis 24. August 2022
Ort: Online

Mitsubishi Electric Trainingsmodul B.1

Datum: 23. August 2022
Ort: Ratingen

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs