Sanitär

Analog trifft digital

Alle Fotos: GROHE
Alle Fotos: GROHE

Die Handelsblatt Media Group passt ihr Headquarter den Bedürfnissen des modernen Journalismus an.

von: Redaktion

Die Digitalisierung hat die Medienwelt grundlegend verändert. Redaktionen veröffentlichen ihre Nachrichten mittlerweile rund um die Uhr in unterschiedlichen Formaten und sind häufig gefordert, Geschäftsfelder zu generieren, die über die eigentliche Berichterstattung hinausgehen. So auch die Handelsblatt Media Group aus Düsseldorf, die neben ihrem Printmagazin WirtschaftsWoche unter anderem Tochtergesellschaften in den Bereichen des Eventmanagements und Content-Marketings hat. Um die Büroräume des Medienhauses an die neuen Entwicklungen anzupassen, hat das Architektenstudio caspar. ein zukunftsgerichtetes Bürogebäude für die moderne Medienwelt erschaffen.

Architektonisches Highlight
Auf dem Areal des ehemaligen Güterbahnhofs Düsseldorf, heute „Le Quartier Central“, im angesagten Stadtteil Pempelfort entstand mit „La Tête” (der Kopf) ein 30 Meter hoher kubischer Baukörper, dessen skulpturale Fassade mit hellen vorgehängten Blechelementen wie ein Barcode wirkt. Das Gebäude versteht sich als ein Spiel aus Volumen und Flächen für verschiedene Büro-Typologien. Sechs Vollgeschosse, ein Staffelgeschoss und zwei Untergeschosse bieten Optionen für Open Spaces, Einzel-, Zweier- und Gruppenräume sowie Kombilösungen. Intention war, auch die Außenräume einzubeziehen.

Social Building
Ein Beispiel dafür ist der imposante über 600 Quadratmeter große „Skygarden“, der sowohl von den Mitarbeitern als auch für externe Events genutzt werden kann. Das Atrium und die „Town Hall“ markieren weitere öffentlich zugängliche Bereiche des Gebäudes. Sie symbolisieren, dass nicht nur der Content mehr und mehr „social“ wird, sondern sich auch Redaktionen und Verlage selbst durch entsprechende Angebote zunehmend dem öffentlichen Leben öffnen.

Lebendige Fassade
Ein Highlight des „La Tête“ ist der in die Fassade integrierte 80 Quadratmeter große Megascreen, der aktuelle Wirtschaftsnachrichten aus dem Hause Handelsblatt überträgt und damit zum einen eine zusätzliche digitale Schnittstelle zu dem schafft, was im Gebäude passiert. Zum anderen versorgt er als lebendiger Kommunikations- und Social-Media-Kanal die 280.000 Bahnreisenden mit Informationen, die das Gebäude täglich auf ihrem Weg zum Hauptbahnhof passieren

Raumkonzepte für jedes Bedürfnis
Auch das Innere des Neubaus ist komplett auf die Bedürfnisse neuen Arbeitens ausgelegt: Auf 20.000 Quadratmetern ist ein modernes Umfeld für knapp 1.000 Mitarbeitende entstanden. Im Fokus der Innenarchitekten standen die Begegnung und ein exzeptionelles Design. Sie schufen ein maßgeschneidertes Raumkonzept nach der Vorgabe eines „transparenteren Redaktionslayouts“, das einerseits einen offenen Austausch ermöglicht und andererseits verschiedene Rückzugsorte für konzentriertes Arbeiten bietet.

Nachhaltige und komfortable Trinkversorgung
Ein mit so viel Liebe zum Detail geplantes Gebäude setzt auch beim Thema Trinkwasserversorgung auf Innovation. Dank der Wassersysteme von GROHE sind sowohl Getränkekästen als auch Wasserkocher überflüssig. Während GROHE Blue gefiltertes und angenehm gekühltes Wasser in den Varianten Still, Medium oder Sprudelnd bietet, liefert GROHE Red kochend heißes Wasser für Tees oder Suppen – beides direkt aus der attraktiven Küchenarmatur. Das ist nicht nur praktisch und nachhaltig, sondern spart auch noch Platz in den Büroküchen.


Das könnte Sie auch interessieren

Guten Morgen aus dem Großraum Klagenfurt. Draußen steht die Sonne bereits hoch am Himmel. Doch im Haus herrscht angenehme Kühle. Die Familie setzt auf…

Weiterlesen

In den letzten Jahren zeigte sich ein großes Problem am Energiemarkt: wir sind noch abhängig von fossilen Energieträgern und der Strommarkt alleine…

Weiterlesen
Quelle: Opbacher

Im Gespräch mit LIM Veronika Opbacher ging es um aktuelle und zukünftige Herausforderungen, Technologien sowie politische Voraussetzungen für die…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 17. August 2022
Ort: Düsseldorf

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 18. August 2022
Ort: Ahlen (Reflex Training Center)

TECE ON TOUR

Datum: 22. August 2022
Ort: Sanitär Heinze, Salzburg

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 23. August 2022 bis 24. August 2022
Ort: Online

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs