Heizung

Arbeit fürs Klima

Quelle: ÖkoFEN
Klimaministerin Leonore Gewessler im Gespräch mit Firmengründer Herbert Orner und Landesrat Stefan Kaineder (v. li. n. re.)
Quelle: ÖkoFEN

ÖkoFEN ist als einer der größten Produzenten von Pelletsheizungen weltweit erfolgreich. Das Unternehmen ist durch seine ständigen Innovationen ein Pionier im Bereich erneuerbarer Energien.

von: Redaktion

Die Expansion wird fortgesetzt: Aktuell wird der Firmensitz in Niederkappel auf insgesamt 40.000 m² deutlich ausgebaut, um der großen Nachfrage nach Pelletsheizungen im In- und Ausland gerecht zu werden. Jetzt haben sich auch Klimaschutzministerin Leonore Gewessler und Klimalandesrat Stefan Kaineder bei einem Betriebsbesuch persönlich von der Innovationskraft des Mühlviertler Vorzeigeunternehmens überzeugt.

Verdoppelung der Produktionskapazität
Aufgrund einer Verdreifachung der Nachfrage innerhalb von zwei Jahren wird stark expandiert, bereits im April 2021 wurde der weitere Ausbau der ÖkoFEN-Unternehmenszentrale gestartet. Der Abschluss des Bauvorhabens sowie die Aufnahme des Produktionsbetriebs ist für Sommer 2022 geplant. Der Produktions- und Logistikstandort wird dann 40.000 m² umfassen, die Produktionskapazität wird damit auf 50.000 Heizsysteme pro Jahr verdoppelt. Mit dem Ausbau werden außerdem 130 neue Arbeitsplätze in Oberösterreich geschaffen. Insgesamt arbeiten bei ÖkoFEN europaweit an 11 Standorten derzeit bereits 800 Menschen für die erneuerbare Energiezukunft.. „Es war immer unser Antrieb, mit allem was wir tun den größtmöglichen Beitrag für eine echte Energiewende zu leisten. Die rasante Entwicklung der letzten Jahre motiviert uns weiterhin alles zu geben, für noch mehr Klimaschutz und regionale Energie. Wir sind das den nächsten Generationen einfach schuldig“, erklärt ÖkoFEN-Geschäftsführer Stefan Ortner. 
ÖkoFEN steht für Ökoenergie-Spitzentechnologie, die vom Mühlviertel aus in die ganze Welt geliefert wird. Das Unternehmen liefert Produkte zur Umsetzung der Energiewende in Österreich, und mit einem Exportanteil von über 90 % auch weltweit. Das Unternehmen konnte im Jahr 2021 ein Wachstum von rund 70 Prozent auf rund 190 Millionen Jahresumsatz erzielen. Insgesamt lieferten die Mühlviertler im Vorjahr weltweit bereits über 25.000 Pelletsheizsysteme aus. 
Klimaschutzministerin Leonore Gewessler: „Die letzten Wochen haben uns besonders schmerzlich vor Augen geführt, wie verwundbar uns unsere Abhängigkeit von russischem Gas macht. Darum werden wir in Österreich alles tun, um uns aus den Fängen Russlands zu befreien. Wir fördern auch den Umstieg auf moderne, klimafreundliche Heizungen mit 7.500 Euro. Denn jede Gastherme, die wir ausbauen, ist ein Schritt in Richtung Unabhängigkeit. Und wir sehen, die Menschen wollen das. Wir haben bundesweit schon über 32.000 Anträge für die Förderung, über 4.000 davon entfallen auf Oberösterreich – und die Zahlen steigen weiter.“ „Lange vor den aktuellen Ereignissen und den massiv gestiegenen Gas- und Ölpreisen hat Klimaschutzministerin Leonore Gewessler dafür gesorgt, dass sich die Menschen - zumindest was die Raumwärme betrifft - von den fossilen Fesseln lösen können. Mit „Raus aus Öl und Gas“ und „Sauber Heizen für Alle“ haben wir die richtigen Instrumente, um den Umstieg auf klimaneutrale Heizsysteme umzusteigen“, ist Umwelt- und Klimalandesrat Stefan Kaineder überzeugt.

ÖkoFEN vom 8.–10. April 2022 auf der Energiesparmesse Wels
Unter dem Motto „pellet´s change – Jetzt Heizung tauschen“ präsentiert ÖkoFEN seine Produktpalette vom 8.–10. April 2022 auf der Messe in Wels. Als Top-Innovation wartet das Unternehmen mit der neuen ZeroFlame-Technologie auf. Mit diesem Meilenstein im Bereich Heizen mit Holzpellets revolutioniert ÖkoFEN die Verfeuerung von Pellets und erreicht Staubemissionen nahe dem Nullwert. Die Flamme verschwindet fast vollständig und reduziert die Feinstaub-Partikelemissionen auf ein Minimum. Übrig bleibt nur: Wärme und saubere Abluft. Darüber hinaus wird das weltweit einzigartige System myEnergy365 für unabhängige und ökologische Strom- und Wärmeerzeugung mit einer stromerzeugenden Pelletsheizung sowie die hocheffiziente Brennwerttechnik präsentiert. Alle Neuheiten sind in der Halle 20, Stand C310 zu sehen.


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: Screenshot

Um den CO2-Fußabdruck weiter zu reduzieren, hat GF Piping Systems Indien Solarzellen installiert, und generiert jährlich rund eine Gigawattstunde.

Weiterlesen
Quelle: GROHE

Vom 7. bis zum 9. März 2023 lädt GROHE zu einem digitalen Summit auf der Erlebnisplattform GROHE X ein.

Weiterlesen
Quelle: Global Carbon Budget 2022, Earth Syst. Sci. Data, 14, 4811–4900, https://doi.org/10.5194/essd-14-4811-2022, 2022

Kreisläufe sind essenzielle Bestandteile jedes Ökosystems. Das gilt auch für den Kohlenstoff, dessen Bilanz wurde und wird jedoch durch die…

Weiterlesen
Alle Bilder: Dornbracht

Der neue Planning Guide von Dornbracht verspricht Inspiration und Hilfe bei der Umsetzung von Duschanwendungen.

Weiterlesen
Quelle: Flamco GmbH

Flamco bietet die Simplex-Designarmatur nun auch in dunkler Farbe an.

Weiterlesen
Quelle: Zukunft Handwerk

Auf der IKK classic Stage stellt Deutschlands größte handwerkliche Krankenversicherung ihre neue Studie „Wie gesund ist das Handwerk?“ vor. Tipps für…

Weiterlesen
Quelle: HL Hutterer & Lechner

Schallschutz beim Duschen gemäß ÖNORM B8115-2: Ruhe in den eigenen vier Wänden ist ein Grundbedürfnis. Um auf das Wohlbefinden seiner Nachbarn nicht…

Weiterlesen
Quelle: IBC Solar

IBC SOLAR unterstützt ein Tiny House-Projekt der Hochschule Coburg.

Weiterlesen
Quelle: AdobeStock

Die Technik macht’s: Heizen mit Holz muss für die Umwelt keine übermäßige Belastung sein.

Weiterlesen
Quelle: ASCR

Die Aspern Smart City Research GmbH (ASCR) hat mit Wien Energie an drei niederösterreichischen Schulen zum Thema Lichtszenarien geforscht.

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Werkstatt Keramik

Datum: 29. November 2022
Ort: Hornberg

Inspektion & Reinigung von Wohnraumlüftungen

Datum: 30. November 2022
Ort: Wien

Heute schon an morgen denken

Datum: 08. Dezember 2022
Ort: Online

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs