Installationstechnik

Aufwertung mit Regelungs- und Gebäudeleitsystemen

Credit: Weinwurm

In Deutschland wurde der Lehrberuf „Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik“ überarbeitet. Ab August 2016 gehören Kompetenzen für Gebäudeleitsysteme, Regelungstechnik und gewerkeübergreifende Schnittstellen zum Berufsbild.

von: Klaus Paukovits

Seit 2003 gibt es in Deutschland den Lehrberuf des Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Dieser Beruf ersetzte den Gas-/Wasserinstallateur sowie den Heizungs- und Lüftungsbauer: Die beiden gingen in dem neuen Berufsbild auf. Auch Solar- und Elektrotechnik wurden dabei berücksichtigt. Aufgrund der umfassenderen Anforderungen an die Auszubildenden dauert diese Ausbildung seither dreieinhalb Jahre. Mit der Lehrabschlussprüfung ist der Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik auch Elektrofachkraft für einzelne Tätigkeiten, beispielsweise die Arbeiten am Stromkreis für die Umwälzpumpen in der Heizungsanlage. Heuer wurde die Ausbildungsverordnung überarbeitet und an die neuen Anforderungen angepasst.

Warum eine Änderung der Lehrausbildung auch in Österreich nötig ist
Kommentar von KR Ing. Michael Mattes, Bundesinnungsmeister der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker
Das Schlagwort Digitalisierung mit allen möglichen Zukunftsszenarien geistert durch die Länder. In Wahrheit hat das digitale Zeitalter in unserem hochtechnisierten Beruf schon vor längerer Zeit begonnen. Durch Energieeffizienz und CO2-Einsparung werden unsere Anlagen immer anspruchsvoller. Die Einbindung von erneuerbaren Energiequellen erfordert durchgängige Regeltechnik und solides Wissen über Anlagenhydraulik und Physik. In unserem Beruf, egal in welchem Bereich, sind Kenntnisse der Elektro-, Mess- und Regeltechnik in der täglichen Arbeit erforderlich. Das würde eine dringende Berücksichtigung in unserer Ausbildung erfordern. Die Mess- und Regeltechnik wird bei uns als eines von vier wählbaren Zusatzmodulen in der Lehrausbildung angeboten. Jedoch wird dieses Angebot kaum angenommen. Wie es scheint, wurde die Notwendigkeit einer verstärkten Berücksichtigung von Elektro-, Mess- und Regeltechnik schon in der Ausbildung in Deutschland erkannt. Unsere Nachbarn reagieren mit einer entsprechenden Anpassung der Lehrausbildung. Auch bei uns müssten die Inhalte dieses Wahlmoduls in die Lehrlingsausbildung integriert werden. Denn die seinerzeit übliche Lehre Gas/Sanitär und Heizung ist für die heutigen Anforderungen nicht mehr ausreichend. Auch die restlichen Zusatzmodule, die ebenfalls nicht wirklich angenommen werden, hätten meiner Meinung nach mehr Berechtigung in der Erwachsenenbildung. Sie scheinen mir für den Lehrabschluss ungeeignet. Denn da da sollten nach meinem Verständnis des Berufs das handwerkliche Können und das Umsetzen einer vorgegebenen Planung die vorrangigen Themen sein. Genau dafür ist die Regelungstechnik heutzutage aber unverzichtbar. Es wäre durchaus sinnvoll, diesen Ausbildungsteil gemeinsam mit den Elektrotechnikern durchzuführen - denn die sind es nämlich, die auf der Baustelle die Anlagensteuerung verkabeln. Auch da ist es wichtig, mit handwerklicher Sorgfalt, Verständnis des Schaltplans und mit Grundkenntnissen der Komponenten zu arbeiten. Wenn das nicht eingehalten wird, ist die Funktion und die Effizienz der Anlage nicht zu erzielen. Daran kann schon die von uns durchzuführende Inbetriebnahme scheitern.

Lesen Sie den ungekürzten Beitrag auf Seite 64 der aktuellen Ausgabe 6/2016!


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Bilder: Vitramo GmbH, Tauberbischofsheim

Als Pionier der Branche unterstützt Vitramo, der süddeutsche Hersteller elektrischer Direktheizsysteme, ab sofort die digitale Planung der technischen…

Weiterlesen
Quelle: Caritas Gruft Winterpaket – Karl Markovics / Foto © Christoph Meissner

Reflex Austria und die Frauenthal Handel Gruppe greifen dem Christkind unter die Arme.

Weiterlesen
Bilder: Daikin Central Europe

Wie Klimaanlagen eine Schlüsselrolle bei der Senkung des Gasverbrauchs im Winter spielen können.

Weiterlesen
Quelle: SkillsAustria/Florian Wieser

In den vergangenen zwölf Wochen stellten Fachkräfte aus aller Welt ihr Können in verschiedenen Berufen unter Beweis. Als Sponsor des Team Austria war…

Weiterlesen
Quelle: ODÖRFER HAUSTECHNIK KG

Beim GC ONLINE PLUS-Adventkalender warten 24 Aktionen bis Weihnachten auf Partner.

Weiterlesen
Quelle: Jana Mack

Das Zukunftsforum SHL begrüßt Windhager als neues Mitglied.

Weiterlesen
Quelle: Otovo

Die Gaskrise hat die Nachfrage nach erneuerbaren Energien verstärkt. Besonders beliebt: Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher.

Weiterlesen
Quelle: SANHA GmbH & Co. KG, Essen

Mit NiroSan Gas bietet SANHA jetzt ein zweites Press-System für Wasserstoff und Erdgas-Wasserstoff-Gemische an. Die Prüfungen der DBI Gas- und…

Weiterlesen
Bilder: Kermi

Kermi stellt schon seit Langem Daten für den BIM-Prozess zur Verfügung und hat das Angebot aktuell wieder um weitere Komponenten der…

Weiterlesen
Quelle: Alape

Die Top-50-Artikel von Alape stehen jetzt als BIM-Daten zur Verfügung.

 

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Heute schon an morgen denken

Datum: 08. Dezember 2022
Ort: Online

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 08. Februar 2023 bis 09. Februar 2023
Ort: Meißen

Gebäude.Energie.Technik

Datum: 10. Februar 2023 bis 12. Februar 2023
Ort: Freiburg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs