Heizung

Austria Email und der Weltspartag

Austria Email AG
Austria Email AG zum Weltspartag am 31.10.2019: Wer spart, verliert.
Austria Email AG

Wer spart, verliert – Österreichs Haushalte verspielen freiwillig Ersparnisse und Klimazukunft heisst es von Seiten der Austria Email AG. Dabei können Modernisierungsmaßnahmen in den eigenen vier Wänden die jährlichen Energiekosten um bis zu 1.500 Euro senken!

von: Redaktion

Ob verlängertes Thermen-Wochenende, Skiurlaub zu zweit oder 24 Familienbesuche im Restaurant: Mit professioneller Modernisierung eines überalterten Heizsystems kann ein österreichischer Haushalt seine Energiekosten massiv senken und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Tauscht man beispielsweise eine alte Ölheizung gegen ein alternatives Heizsystem, können Kosten in der Höhe von bis zu 1.500 Euro gespart werden, erläutert Austrian Email AG-Vorstand Martin Hagleitner anlässlich des diesjährigen Weltspartags: „Seit 2012 haben Österreichs Sparer dank Niedrigzinsphase und Inflation ca. 24 Milliarden Euro verloren. Da fragt man sich schon, warum der Weg überhaupt noch in die Bankfiliale führt.“

Sparen durch Modernisierung 
Sparen mit Zukunft geht anders: Eine Investition ins eigene Heizsystem erzielt ohne Zweifel das Vielfache einer Sparbuchverzinsung und lässt das Sparbuch alt aussehen: Ein Eigenheim mit 150 m2 Wohnfläche und einer 15-20 Jahre alten Ölheizung könnte durch Umstieg auf eine Wärmepumpe und einen effizienten Warmwasserbereiter eine Energiekosten-Reduktion von 1.500 Euro pro Jahr und eine Rendite von 10 Prozent auf das getätigte Investment erzielen. Aber auch kleine Optimierungsmaßnahmen können eine große Wirkung erzielen: Im Einfamilienhaus und im Wohnungsbereich sind durch fachgerechte Wartung und den Tausch von überalterten Komponenten mit geringen Kosten bereits spürbare Einsparungen möglich.

Hunderttausende Haushalte verbrennen täglich Geld
Dass 75 Prozent der österreichischen Haushalte ihre Warmwasser- und Heizkosten nicht im Blick haben, führt zu Geldverbrennung im großen Stil und gleichzeitig zu Raubbau an unserem Klima. Denn den Meisten ist leider nicht bewusst, dass der Kampf gegen den Klimawandel in den eigenen vier Wänden beginnt: 90% der CO2-Emissionen hat man selbst in der Hand. Ganze 600.000 Haushalte mit überalterten, überdimensionierten und nicht gewarteten Heizsystemen würden von einer Modernisierung profitieren und könnten gleichzeitig das Klima schützen.

Wärmepumpe einbauen, Förderungen nutzen!
Bundes- und Landesförderungen, teilweise auch Förderungen oder Zuschüsse der Gemeinden, unterstützen vor allem Sanierer, die auf ein alternatives System umsteigen. Hier besticht vor allem die Wärmepumpe: Optimal für Sanierung und Neubau, sorgt sie für besonders hohe Kosten- und Emissionseinsparungen und kann zudem auch zur Kühlung eingesetzt werden. „Wer nicht weiterhin freiwillig Geld verschenken und zum Klimawandel etwas beitragen möchte, der sollte sich anlässlich des Weltspartags an den Installateur seines Vertrauens wenden“, empfiehlt Hagleitner.


Das könnte Sie auch interessieren

Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
Pechal

Am heimischen Sanitärmarkt dominieren internationale Konzerne – rein österreichische Produzenten gibt es kaum. Drei österreichische Hersteller, die…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen
WK Wien

Der Wiener Innungs­meister, KR Robert Breitschopf, freute sich sehr, dass im Oktober planmäßig mit den Herbst-Lehrabschlussprüfungen im SHL-Center…

Weiterlesen
Magic Bad

Den Familienbetrieb Marvan gibt es bereits seit 120 Jahren. Etwas jünger ist die Erfindung der Magic-Bad-Wannentür, welche seit 2006 vom Unternehmen…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen

Datum: 22. Juli 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

TWI2 Trinkwasserhygiene Seminar

Datum: 22. Juli 2020
Ort: Seewalchen

Leitungsanlagen in der Gebäudetechnik

Datum: 23. Juli 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

VTM2 Software Seminar

Datum: 08. September 2020 bis 09. September 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

Mehr Termine