Betriebsunterbrechungsversicherungen in Zeiten der Corona-Krise

LGP
Mag. Daniel Söllner ist Rechtsanwaltsanwärter bei Lansky, Ganzger + partner und im Bereich Zivilrecht und Markenrecht tätig.
LGP

Im Zuge der COVID-19-Pandemie („Corona-Krise“) wurden vom Gesundheitsminister, aufgrund gesetzlicher Ermächtigung, zahlreiche Verordnungen betreffend Maßnahmen zur Eindämmung des COVID-19-Virus erlassen. Diese sahen unter anderem auch eine Betriebsschließungspflicht für zahlreiche Unternehmen bzw. Betriebe vor.

von: Daniel Söllner

Für viele Unternehmer stellt sich nun die Frage, ob die von ihnen abgeschlossene Betriebsunterbrechungsversicherung auch diese Art der behördlichen Betriebsschließung deckt. Der Umfang des Versicherungsschutzes für Betriebsunterbrechungen hängt primär von der Ausgestaltung des Versicherungsvertrages im Einzelfall ab. Dabei ist insbesondere der genaue Wortlaut betreffend die versicherten Gefahren bzw. Risiken ausschlaggebend. Dieser kann sich von Versicherer zu Versicherer stark unterscheiden. Allgemein formuliert wären drei verschiedene Szenarien denkbar:

  • explizite Nennung einer Pandemie/Epidemie/Seuche als versicherte Gefahr bzw. Risiko;
  • expliziter Ausschluss einer Pandemie/Epidemie/Seuche vom Versicherungsschutz;
  • keine Angaben zu Pandemie/Epidemie/Seuche im Versicherungsvertrag.

In den ersten beiden Fällen ist die Frage nach der Deckung für die Betriebsschließung aufgrund der Corona-Krise durch die Betriebsunterbrechungsversicherung leicht zu beantworten. Schwieriger gestaltet sich dies im dritten Fall, wenn also eine Pandemie/Epidemie/Seuche weder explizit als versicherte Gefahr bzw. Risiko, noch explizit als Ausnahme vom Versicherungsschutz angeführt wird. Sind beispielsweise ausdrücklich andere versicherte Gefahren bzw. Risiken sogenannter „höherer Gewalt“ wie Feuer, Blitzschlag oder Erdbeben im Versicherungsvertrag angeführt, ist ein Versicherungsschutz betreffend die Corona-Krise im Regelfall wohl zu verneinen. Hingegen kommt ein Versicherungsschutz bei nur allgemein formulierten Gefahren bzw. Risiken, insbesondere bei Bestehen einer sogenannten Allgefahrdeckung, durchaus in Betracht. In diesem Zusammenhang ist auch darauf zu achten, ob im Versicherungsvertrag eine gewisse Form der Beeinträchtigung der Substanz des Betriebes (beispielsweise physische Zerstörung des Betriebes) als zusätzliche Bedingungen für die Deckung vorausgesetzt wird.


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Die ISH steht vom 13. bis 17. März 2023 unter dem Motto „Lösungen für eine nachhaltige Zukunft“.

Weiterlesen
Alle Fotos: Mall GmbH

Die Mall-Garten-Pakete Fontana zur Nutzung von Regenwasser für die Gartenbewässerung wurden um eine dritte Variante zur Entnahme des in der Zisterne…

Weiterlesen
Quelle: Octopus Energy

Octopus Energy Germany nimmt an Premiere von Zukunft Handwerk teil.

Weiterlesen
Quelle: varmeco

Die varmeco GmbH und Co. KG (Kaufbeuren) hat das TOP 100-Siegel 2023 erhalten, eine Auszeichnung für besonders innovative mittelständische…

Weiterlesen
Alle Fotos: KESSEL AG

Die Programmübersicht 2023 mit allen KESSEL-Produkten und das aktuelle Aus- und Weiterbildungsprogramm sind jetzt online.

Weiterlesen
Quelle: ValenceStudio

Es geht wieder los.

Weiterlesen
Alle Fotos: BWT

Der Name ist Programm: BWT Best Water Technology bietet ebenso innovative wie vielfältige Produkte rund um die Themen Wasser und Wasseraufbereitung…

Weiterlesen
Alle Fotos: Steininger

Der Familienbetrieb aus Pregarten wird in zweiter Generation geführt. Auf die Ausbildung von Lehrlingen wird besonders großer Wert gelegt.

Weiterlesen
Quelle: Siemens

Hier dreht sich alles um die Damen der Branche: Dieses Mal erzählt uns Gerilt Krobath, Head of Building Products, Siemens Österreich, ihre…

Weiterlesen
Quelle: Karin Kaan

Aber wie soll das gehen und was genau ist „Grünes Gas“ eigentlich? Dazu befragte der „Gelbe“ Wirtschaftsforscherin Dr.in Anna Kleissner,…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Gebäude.Energie.Technik

Datum: 10. Februar 2023 bis 12. Februar 2023
Ort: Freiburg

Webinar Energiemanagementsystem FEMS

Datum: 16. Februar 2023
Ort: Online

Sachkunde Fettabscheider

Datum: 23. Februar 2023
Ort: KundenForum Hamburg, Borsteler Bogen 27 d, D-22453 Hamburg

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 01. März 2023 bis 02. März 2023
Ort: Hornberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs