10/2018 Sanitär

Clevere Renovierungslösung für kleine Bäder

Artweger / Frank Beer
Das sanierte Bad der Familie Haßel.
Artweger / Frank Beer

Viele österreichische Badezimmer sind nur 4 bis 6 m² groß. Weil sich auf dieser begrenzten Fläche eine Badewanne und eine Dusche nicht ausgehen, mussten sich viele Wohnungsbesitzer bisher für das eine oder andere entscheiden. Tauchen Sie nun mit uns ein, in die Bad-Sanierung des Ehepaars Haßel.

von: Martin Pechal

 

Das Badezimmer der Haßel'schen Wohnung stammte aus den 70er-Jahren. Die Ausstattung und die Farbtöne entsprachen weder den heutigen Bedürfnissen noch den Vorstellungen eines zeitgemäßen Bades. Und obwohl man unbedingt eine Badewanne und eine Dusche haben wollte, kam eine Erweiterung des Badezimmers mit der bisherigen Grundfläche von nur 224 cm x 207 cm durch das Versetzen der Wände nicht in Frage. Während eines Beratungsgesprächs beim Installateur fielen die Blicke des Ehepaars auf die Twinline von Artweger, die im Schauraum ausgestellt war - damit war die Lösung des Problems gefunden. "Gerade für kleine Bäder gibt es immer mehr Produkte, die zusätzlichen Platz schaffen oder mehrere Funktionen in einem Produkt vereinen. Mit solchen intelligenten Lösungen gewinnt man zusätzlichen Platz und Extrakomfort, wie zum Beispiel beim Einsatz der Duschbadewanne Twinline, die bequemes Duschen und Baden im kleinen Bad ermöglicht", betont Mag. Andreas Hirsch, Geschäftsführer von Artweger.

2-in-1-Lösung
Die Twinline vereint eine vollwertige Badewanne mit großzügigem Duschbereich auf kleinstem Raum. Die integrierte Duschtür aus Sicherheitsglas öffnet platzsparend nach innen und ermöglicht einen sicheren und nahezu bodenebenen Zugang in den Dusch- und Badebereich. Die Einstiegshöhe beträgt nur 17 cm. Für zusätzlichen Komfort beim Baden sorgt eine bequeme Kopfstütze und der integrierte Sitz erleichtert die Körperpflege. In der Länge ist die Duschbadewanne sehr flexibel und auf Wunsch auch mit Whirlpool lieferbar. Für Hirsch liegen die Vorteile der Duschbadewanne auf der Hand: "Baden hat einen starken Wellness-Faktor; das ist etwas, wofür man sich Zeit nimmt und was die körperliche und geistige Gesundheit fördert. Ein Verzicht auf die Badewanne ist daher auf Dauer ein Verlust von Lebensqualität. Dies sollte in den Kundengesprächen auch thematisiert werden, denn der Kunde soll nicht nur heute, sondern viele Jahre lang zufrieden sein mit seinem neuen Bad." Das Ehepaar Haßel entschied sich für die 170 cm lange Ausführung mit dem Duschelement auf der rechten Seite. Die eingebaute Wanne passt komplett über die gesamte Breite der Stirnseite des Badezimmers. Für ausreichend Belüftung und viel Tageslicht sorgt ein -waagerechtes Fenster über der Dusche, das sich vollständig öffnen lässt. Gegenüber dem Duschelement wurde der weiße Waschtisch mit dunklem Unterschrank und einem modernen Spiegelschrank platziert. Daneben der neue Heizkörper mit Handtuchwärmer. Auf der anderen Seite des Raumes ist das WC und Platz für die Waschmaschine. Die rechteckigen Bodenfliesen (60 x 30 cm) im Farbton Mocca geben dem Raum eine warme und ruhige Atmosphäre und bilden einen attraktiven Kontrast zu den weißen Wandfliesen mit der umlaufenden schmalen Naturstein-Bordüre. Die Twinline wurde optisch und farblich passend mit den warmen Bodenfliesen verfliest. Das gesamte Badezimmer wirkt durch die geschickte Raumaufteilung und die klaren Farbtöne sehr großzügig und luftig. Dazu tragen auch der bewusst reduzierte Einsatz von weiteren Accessoires und die hochwertige Materialauswahl bei.

Den ungekürzten Bericht finden Sie in der aktuellen Ausgabe 10/2018 auf Seite 22-23.

 

 



Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

Eine Allianz für Grünes Gas aus betroffenen Wirtschaftsbereichen richtet sich in einem offenen Brief an Politik und Öffentlichkeit. Sie plädiert für…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Kinder wollen's wissen

Datum: 04. Juli 2022 bis 08. Juli 2022
Ort: Vienna Business School, 1080 Wien, Schönborngasse 3-5

Planertag Klimatechnik 2022

Datum: 05. Juli 2022 bis 07. Juli 2022
Ort: Leipzig bzw. Frankfurt am Main

Seminar: Werkstatt Keramik

Datum: 07. Juli 2022
Ort: Hornberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs