6/2015 Sanitär

Das Bad fährt mit

Caravan gesehen bei Schurian, Klagenfurt. Credit: Schurian

In einem Campingfahrzeug hat alles Platz, was zum Wohnen benötigt wird. Zum Standard gehören Waschbecken, Dusche und WC. Dahinter steckt eine gefinkelte Wasseranlage.

von: Cronelia Mayr

"Die Türkei hat uns infiziert, bei uns ist das Reisfieber ausgebrochen", sagen Stefanie Seufert und Nicola Kluftinger, die mit dem Wohnmobil Festformationen Kappadokiens, Strände der Schwarzmeerküste, Funde aus dem Altertum oder Ortschaften aufsuchten, die aufgrund ihres unvergleichlichen Stadtbildes zum Unesco-Kulturerbe ernannt wurden. Bereits im Vorfeld - sowohl bei der Anschaffung des Wohnmobils als auch im Betrieb - müssen viele sehr praktische Details geplant werden. Ein Beispiel ist die Wasserversorgung, alles rum um das Bad, die Toilette und natürlich auch das Abwassersystem. Schlechte Planungen durchkreuzen die Romantik. "Die Entsorgung ist nicht ganz unkompliziert zu bewerkstelligen", sagen die beiden Türkei-Wohnmobil-Fahrerinnen. Die WC-Kassette ließe sich relativ einfach in jedes Hockklo entleeren, weil es in Camping-Einrichtungen keine Möglichkeit dazu gebe. Chemiezusätze sollten nicht verwendet werden, weil türkische Abwässer meist heute noch ungeklärt ins Meer fließen. Auch Grauwasser kann auf Camping-Plätzen häufig nicht entsorgt werden, das wird häufig an Tankstellen aber erlaubt.

Bei Nachrüstungen Fachbetrieb aufsuchen
Unabhängig davon, wohin die Reise geht, eines ist klar: Anlagen in Campingfahrzeugen unterliegen genauso den gesetzlichen Bestimmungen wie Privatpersonen oder gewerbliche Bereiche. Dazu zählen beispielsweise Bestimmungen zu Trinkwasser-Anlagen oder die Überprüfung der Gasleitungen im Wohnmobil. Mehr denn je ist Komfort angesagt. Sowohl für Fernreisen als auch für näher gelegene Urlaubsorte werden vom Kunden immer bessere Lösungen für Wasser- sowie Abwasserversorgung, Bad- und WC-Einbau sowie Zubehör gewünscht. Alles, was zu Hause zur Gewohnheit wurde, möchte der Reisende schon gar nicht im Urlaub missen. Gerade bei Wohnmobilen wird viel umgebaut, nachgerüstet oder neu verlegt. Viele unterschätzen, dass regelmäßige Reinigung und Hygiene genauso wichtig sind wie die ständige Wartung. Kompetente Ansprechpartner von Fachbetrieben können dabei hilfreich sein.

Die Größe des Wassertanks
"Bevor Sie sich Gedanken über die Größe des Frischwassertanks machen, sollten Sie zuerst überlegen, wo Sie Ihre Urlaube verbringen möchten", sagen Marie-Luise und Dieter Großelohmann, zwei begeisterte Camper und Caravan-Besitzer. So würde man auf einsamen Parkplätzen in der Weite Lapplands natürlich einen größeren Tank benötigen als an einem 5-Sterne-Campingparkplatz. Vier Personen, die ihr Wohnmobil nicht gerne auf Campingplätzen parken und selbst gerne kochen, sollten einen Wassertank von 60 Litern einplanen. Das Stehen auf Camping-Plätzen erfordert höchstens einen 30 oder 40-Liter-Tank. Zusätzliche Faltkanister können als Reserve angelegt werden. Fest eingebaute Wassertanks haben den Nachteil, dass der eigene Schlauch mit dem Wasseranschluss erreichbar ist. 10-Liter-Kunststoffkanister sind zum Nachfüllen gut geeignet. Auch festeingebaute Abwassertanks sind laut den Großelohmanns eher unpraktisch: "Als Alternative empfiehlt sich auch hier der rollbare Abwasserkanister, den Sie gleich unter den Abwassertank stellen." Der Trend bahnt sich an, fest eingebaute oder zumindest rollfähige Wassertanks größeren Inhalts in Reisemobile einzubauen, heißt es in Branchenkreisen.

12 Liter pro Minute
Normalerweise sind im Wohnwagen 12-Volt-Tauchpumpen eingebaut. Je nach Größe liefen die eingebauten Pumpen zwischen 10 und 19 Liter pro Minute. "Wir empfehlen eine Pumpe, die etwa 12 Liter pro Minute fördert", sagen die Camping-Experten. Dafür werden natürlich auch Wasserarmaturen mit einem eingebauten Mikroschalter benötigt. Ob eine Armatur aus Metall oder Kunststoff, mit oder ohne keramische Dichtungen versehen ist, entscheidet das Budget. "Je nachdem wie das Bad geschnitten ist, könnten Sie auf dem Waschbecken eine Armatur mit herausziehbaren Auslauf einbauen. So sparen Sie sich die zweite Armatur für die Dusche", sagt Familie Großelohmann. In den meisten Wohnwägen sind eingebaute Kassettentoiletten. Das Spülwasser wird aus einem von außen zu befüllenden Spülwassertank genommen. Die Fäkalientanks haben ein Fassungsvermögen zwischen 10 und 20 Liter. Der Tank kann an Campingplätzen in Räumen mit der Aufschrift Chemical Toilet entsorgt werden. Für die Reinigung der Kassettentoiletten nach der Saison sollten eigene Putz- und Hygienemittel verwendet werden. Nützlich kann dabei auch eine Entlüftungsanlage sein.

Erneuerbare Energien
"Bei der Neuanschaffung eines Wohnwagens bieten viele Hersteller inzwischen sogenannte Autarkpakete an", weiß die Familie Großelohmann. Darin enthalten ist neben dem Wassertank auch ein Netzgerät, das die Batterie auflädt. Als Einspeisepunkt für den Ladestrom sollte ein CEE-Stecker dienen. Für Reisen ins Ausland empfiehlt es sich, noch einen Adapter mit einem Eurostecker zu erwerben, da nicht alle Camping-Plätze CEE-Steckdosen bereithalten. Vielfach wird in der Wohnmobil-Branche die Sonnenenergie als realistische Alternative für Energie gesehen. Einfache Solaranlagen sollen bereits ab 500 Euro zu erhalten sein. Neben dem Solarmodul wird noch ein Solarregler und eine passende Batterie benötigt. Auch Brennstoffzelle und Windrad haben bei einem Wohnmobil Chancen, und wenn alles nicht ausreicht, gibt es immer noch den für einsamere Gegenden geeigneten Generator.

Lesen Sie den Bericht auf Seite 46 der aktuellen Ausgabe 6/15!


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: Suntastic.Solar

Suntastic.Solar bereitet seine Partner auf erfolgreiche, aber turbulente Zeiten vor.

Weiterlesen
Quelle: feelimage, Felicitas Matern

Austrian Standards erweitert sein umfangreiches Portfolio und stellt mit „meinNormenAbo“ einen innovativen Service speziell für österreichische Klein-…

Weiterlesen
Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Die ISH steht vom 13. bis 17. März 2023 unter dem Motto „Lösungen für eine nachhaltige Zukunft“.

Weiterlesen
Alle Fotos: Mall GmbH

Die Mall-Garten-Pakete Fontana zur Nutzung von Regenwasser für die Gartenbewässerung wurden um eine dritte Variante zur Entnahme des in der Zisterne…

Weiterlesen
Quelle: Octopus Energy

Octopus Energy Germany nimmt an Premiere von Zukunft Handwerk teil.

Weiterlesen
Quelle: varmeco

Die varmeco GmbH und Co. KG (Kaufbeuren) hat das TOP 100-Siegel 2023 erhalten, eine Auszeichnung für besonders innovative mittelständische…

Weiterlesen
Alle Fotos: KESSEL AG

Die Programmübersicht 2023 mit allen KESSEL-Produkten und das aktuelle Aus- und Weiterbildungsprogramm sind jetzt online.

Weiterlesen
Quelle: ValenceStudio

Es geht wieder los.

Weiterlesen
Alle Fotos: BWT

Der Name ist Programm: BWT Best Water Technology bietet ebenso innovative wie vielfältige Produkte rund um die Themen Wasser und Wasseraufbereitung…

Weiterlesen
Alle Fotos: Steininger

Der Familienbetrieb aus Pregarten wird in zweiter Generation geführt. Auf die Ausbildung von Lehrlingen wird besonders großer Wert gelegt.

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Gebäude.Energie.Technik

Datum: 10. Februar 2023 bis 12. Februar 2023
Ort: Freiburg

Webinar Energiemanagementsystem FEMS

Datum: 16. Februar 2023
Ort: Online

Sachkunde Fettabscheider

Datum: 23. Februar 2023
Ort: KundenForum Hamburg, Borsteler Bogen 27 d, D-22453 Hamburg

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 01. März 2023 bis 02. März 2023
Ort: Hornberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs