12/2020 Heizung

Das Rad neu erfinden? Klar geht das!

ÖkoFen
Doppelconferance: ÖkoFEN-Geschäftsführer Stefan Ortner (re.) mit Firmengründer Herbert Ortner.
ÖkoFen

Das Feuer wurde „neu erfunden“ – ÖkoFEN ermöglicht mit ZeroFlame® die „flammenlose Wärme aus Pellets“. Wir berichteten bereits, wollten aber nochmal genauer nachfragen.

von: Martin Pechal

Das Unternehmen ÖkoFEN mit Sitz in Niederkappel/OÖ gilt mit über 30 Jahren Erfahrung bei erneuerbarer Wärme als Europas Pionier und Spezialist für Pellets-heizungen. „Der österreichische Installateur sprach mit Geschäftsführer Stefan Ortner sowie seinem Vater und Firmengründer Herbert Ortner.

Sie haben unlängst eine neue flammenlose Technologie für den Pellematic Condens vorgestellt – bitte fassen Sie die wichtigsten Features der Neuentwicklung zusammen!
Stefan Ortner: ZeroFlame ist eine völlig neue Art der Verfeuerung von Holzpellets. Unsere Entwickler haben dafür drei wesentliche Bausteine völlig neu gedacht und konzipiert. Die komplette Luftführung im Kessel wurde neugestaltet sowie die Luftzusammensetzung und Beschaffenheit, aber auch die spezielle Zusammensetzung und die Materialien des Flammrohres. All diese Komponenten sorgen dafür, dass die Flamme -während der Verfeuerung fast vollständig verschwindet. Das reduziert die Feinstaub-Partikelemissionen auf ein Minimum.

Wie lange hat die Entwicklung etwa gedauert?
Herbert Ortner: Wir beschäftigen uns schon sehr lange mit dem Thema, da es für uns und für die gesamte Branche sehr wichtig ist, nicht nur eine Lösung für die CO2-Reduktion, sondern auch bei der Luftgüte besser als die klimaschädlichen Heizformen und absolut sauber zu sein. Nach dreijähriger Entwicklungsarbeit ist uns nun dieser Meilenstein gelungen und wir sind zuversichtlich, dass ZeroFlame zum Standard in Sachen Pelletsheizungen werden kann.

In welchen Leistungsgrößen und für welches Preissegment wird die Technologie angeboten?
Stefan Ortner: In einem ersten Schritt bieten wir die ZeroFlame-Technologie ab Mitte 2021 für die Modelle Pellematic Condens 10, 12 und 14 an. Verkauft wird sie als Option und wir starten mit einem Listenpreis von 690 Euro. Geplant ist die schrittweise Ausweitung der Option auf andere Leistungsgrößen und Modelle. Mit zunehmendem Volumen rechnen wir mittelfristig mit einem noch günstigeren Preis.

Wie hoch sind die ZeroFlame-Feinstaubemissionen laut Messungen?
Stefan Ortner: Der vom TÜV Österreich durchgeführte Praxis-Lastzyklustest bestätigte den Wert von 0,002 g/m3 bei 13 Prozent O2. Dabei ist zu beachten, dass es sich um einen neunstündigen Test handelt, der den Jahresbetriebszyklus des Kessels nachstellt. Es sind Start und Stopp sowie Modulationsstufen enthalten. Somit ist das kein Ergebnis eines stationären Laborversuchs mehr, sondern ein äußerst praxisnaher, realistischer Wert. 

Lesen Sie das ungekürzte Interview ab Seite 32 der aktuellen Ausgabe 12/2020 oder online am Austria Kiosk!


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: Jana Mack

Das Zukunftsforum SHL begrüßt Windhager als neues Mitglied.

Weiterlesen
Quelle: Otovo

Die Gaskrise hat die Nachfrage nach erneuerbaren Energien verstärkt. Besonders beliebt: Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher.

Weiterlesen
Quelle: SANHA GmbH & Co. KG, Essen

Mit NiroSan Gas bietet SANHA jetzt ein zweites Press-System für Wasserstoff und Erdgas-Wasserstoff-Gemische an. Die Prüfungen der DBI Gas- und…

Weiterlesen
Bilder: Kermi

Kermi stellt schon seit Langem Daten für den BIM-Prozess zur Verfügung und hat das Angebot aktuell wieder um weitere Komponenten der…

Weiterlesen
Quelle: Alape

Die Top-50-Artikel von Alape stehen jetzt als BIM-Daten zur Verfügung.

 

Weiterlesen
Quelle: ValenceStudio

Das Jahr hatte es in sich.

Weiterlesen
Bilder: Hoval

Die neue Generation von Klima-Dachgeräten ermöglicht bei Generalsanierung oder Service einen reibungslosen Betrieb in Produktions-, Logistik- und…

Weiterlesen
Quelle: VÖK

Zum Jahresende bat der „Gelbe“ Dr. Elisabeth Berger von der Vereinigung der Österreichischen Kessellieferanten (VÖK) zum Interview – sie beruhigt in…

Weiterlesen
Fotos: Vaillant/Stephan Huger

Auch Wärmepumpen kommen zum alten Eisen und werden durch eine neue Generation problemlos ersetzt.

Weiterlesen
Quelle: ZOOMVP.at

Was das Bad zum Traumbad macht? Ganz einfach: „Dem eigenen Gespür folgen, ruhig mal ­glamourös sein und eine gehörige Portion Farbe. Dabei gilt immer…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Heute schon an morgen denken

Datum: 08. Dezember 2022
Ort: Online

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 08. Februar 2023 bis 09. Februar 2023
Ort: Meißen

Gebäude.Energie.Technik

Datum: 10. Februar 2023 bis 12. Februar 2023
Ort: Freiburg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs