Sanitär

Platz für alle

Alle Fotos: Repabad
Alle Fotos: Repabad

Das neue Bad der Familie Lang wird den Wünschen und Vorstellungen aller Familienmitglieder gerecht.

von: Redaktion

Familie Lang kann es kaum erwarten. Alle Kisten sind gepackt und der Umzugswagen steht bereit. Die vierköpfige Familie fiebert dem Einzug ins neue Eigenheim entgegen. Endlich hat jedes Kind sein eigenes Zimmer. Auch das Büro zieht in eine lichtdurchflutete Galerie im Dachgeschoss ein. Da macht Homeoffice arbeiten deutlich mehr Spaß als im dunklen Kellerraum bzw. am Esstisch im Wohnzimmer, freuen sich die Eltern.
Bei der Hausplanung hatten alle kräftig mitgewirkt. „Das war in der Entstehungsphase oft ein richtiges Feilschen“, erinnert sich der Bauherr schmunzelnd zurück. Auch die beiden 14- und 16-jährigen Jugendlichen brachten ihre Ideen und Wünsche zielführend mit ein. „Da unsere Kids im Winter nach dem Skifahren gern die Infrarotkabine im Hotel nutzen, war Infrarot für sie ein Must-Have für unser neues Bad“, erzählt der Vater. „Bei einer kurzen Recherche im Netz waren beide auf Infrarot in der Dusche von Repabad gestoßen und sofort begeistert, mehr brauche ich dazu wohl nicht mehr zu sagen“, er lacht. Das Infrarotpaneel Bilbao hatte es in die Badplanung und somit ins neue Badezimmer der Familie geschafft. Den Badhocker aus Mineralwerkstoff wählten die beiden im Material passend zur Duschfläche gleich mit dazu aus. Der samtig warme Touch des Werkstoffes hatte sie überzeugt.   
Frau Lang, eine leidenschaftliche Vielbaderin, bestand auf eine Badewanne. Sie wünschte sich eine großzügige Wanne, in der auch bequem zwei Personen Platz finden, mit Massageoptionen im Rückenbereich. Zudem war es ihr wichtig, dass die Wannenform nicht aufträgt und in den Raum ragt, sondern sich formschön dem Badezimmer anpasst.   
Der Bauherr selbst ist eher praktisch veranlagt und mag am liebsten eine erfrischende Dusche für den Start in den Tag. Für ihn lag daher der Fokus auf dem Duschbereich. Eine bodenebene Dusche ohne Fugen aus einem langlebigen, widerstandsfähigen Material, waren die Anforderungen, die er in die Badplanung einbrachte. Zum Wunsch-Erfüller wurde eine Duschfläche aus Mineralwerkstoff. „Die Duschwanne Oslo war sofort mein Favorit, die matte, porenfreie Oberfläche verleiht dem Werkstoff Eigenschaften wie die von Stein und dennoch ist er samtig und warm bei Berührung“, so der passionierte Trail Runner.   
Bei Waschtisch und Badmöbel war sich die Familie sofort einig: Klare Linien, moderne aber gleichzeitig zeitlose Produkte waren ihre Vorgaben. „Stauraum, kann es beim Waschplatz nie genug geben. Cremetiegel, Zahnpasta-Tuben, Haarbürsten etc. verstecke ich gern in Schränken, dann sieht mein Bad immer aufgeräumt aus und ich kann entspannt und ohne schlechtes Gewissen in meine Wanne steigen und entspannt relaxen“, macht die Bauherrin mit einem Augenzwinkern klar.    
Gesagt getan. Entstanden ist im neuen Einfamilienhaus ein Bad zum Wohlfühlen. In dem nicht nur im Badezimmer jedes Familienmitglied die individuellen Wünsche verwirklicht sieht.  

Badprodukte im Wohlfühlbad der Familie:  
Repabad:  
Badewanne: Genf Duo 180 
Dusche: Mineralwerkstoff Duschwanne Oslo 140 x 90 
Infrarot: Paneel Bilbao  
Badmöbel: Unterschrank Cube 45/100, 2 Auszüge, Weiß Glanz 
Hochschrank Cube, Weiß Glanz  
Spiegelschrank Cube mit Leuchte Lucier 
Waschtisch: Keramikwaschtisch Genf 100  
Badhocker: Seattle XL 
 
Dornbracht: Armaturen:  LULU (Dusche, Badewanne, Waschtisch) 


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: Screenshot

Um den CO2-Fußabdruck weiter zu reduzieren, hat GF Piping Systems Indien Solarzellen installiert, und generiert jährlich rund eine Gigawattstunde.

Weiterlesen
Quelle: GROHE

Vom 7. bis zum 9. März 2023 lädt GROHE zu einem digitalen Summit auf der Erlebnisplattform GROHE X ein.

Weiterlesen
Quelle: Global Carbon Budget 2022, Earth Syst. Sci. Data, 14, 4811–4900, https://doi.org/10.5194/essd-14-4811-2022, 2022

Kreisläufe sind essenzielle Bestandteile jedes Ökosystems. Das gilt auch für den Kohlenstoff, dessen Bilanz wurde und wird jedoch durch die…

Weiterlesen
Alle Bilder: Dornbracht

Der neue Planning Guide von Dornbracht verspricht Inspiration und Hilfe bei der Umsetzung von Duschanwendungen.

Weiterlesen
Quelle: Flamco GmbH

Flamco bietet die Simplex-Designarmatur nun auch in dunkler Farbe an.

Weiterlesen
Quelle: Zukunft Handwerk

Auf der IKK classic Stage stellt Deutschlands größte handwerkliche Krankenversicherung ihre neue Studie „Wie gesund ist das Handwerk?“ vor. Tipps für…

Weiterlesen
Quelle: HL Hutterer & Lechner

Schallschutz beim Duschen gemäß ÖNORM B8115-2: Ruhe in den eigenen vier Wänden ist ein Grundbedürfnis. Um auf das Wohlbefinden seiner Nachbarn nicht…

Weiterlesen
Quelle: IBC Solar

IBC SOLAR unterstützt ein Tiny House-Projekt der Hochschule Coburg.

Weiterlesen
Quelle: AdobeStock

Die Technik macht’s: Heizen mit Holz muss für die Umwelt keine übermäßige Belastung sein.

Weiterlesen
Quelle: ASCR

Die Aspern Smart City Research GmbH (ASCR) hat mit Wien Energie an drei niederösterreichischen Schulen zum Thema Lichtszenarien geforscht.

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Werkstatt Keramik

Datum: 29. November 2022
Ort: Hornberg

Inspektion & Reinigung von Wohnraumlüftungen

Datum: 30. November 2022
Ort: Wien

Heute schon an morgen denken

Datum: 08. Dezember 2022
Ort: Online

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs