Sanitär

Die Architekturtage 2019 und die Toilette der Zukunft

Laufen Austria
EOOS Design & LAUFEN präsentieren die Toilette der Zukunft im Zuge der Architekturtage 2019.
Laufen Austria

Bei konventionellen Toiletten gelangt der Urin über das Abwasser in Flüsse und Meere. Der darin enthaltene Stickstoff unterstützt hier das Wachstum von Algen. Jene Mikroben, die diese zersetzen, verbrauchen dabei fast den gesamten Sauer-stoff. Viele Flussmündungen werden so zu Dead Zones – fast 60 davon gibt es bereits an europäischen Küsten. Deshalb hat LAUFEN gemeinsam mit EOOS Design und der Eawag (Eidgenössische Anstalt für Wasserversorgung, Abwasserreinigung & Gewässerschutz) Save! entwickelt: die erste Separations-Toilette der Welt, die Urin vom Rest trennt. Zu sehen war dieses neue Kapitel des nachhaltigen Urban-Wastewater-Managements im LAUFEN Innovation Hub bei den Architekturtagen 2019 in Wien.

von: Redaktion

Die Art und Weise, wie Abwässer derzeit entsorgen werden, trägt maßgeblich zu einem der dringlichsten Umweltprobleme der Erde bei. Übermäßige Stickstoffwerte, verursacht durch menschlichen Urin, und die landwirtschaftliche Verwendung von Düngemitteln werden von der Wissenschaft bereits als genauso gefährlich eingestuft wie zu hohe CO2-Werte und der Klimawandel. „Deshalb haben wir in Kooperation mit unseren Partnern von EOOS Design Save! entwickelt und dabei eine Innovation kreiert, bei der die Toilette im Sinne der Nachhaltigkeit völlig neu gedacht wird. Dies war nötig, um den steigenden Anforderungen in puncto Wastewater-Management gerecht zu werden. Und ich freue mich sagen zu können: Das Ergebnis ist keine Evolution der Toilette, sondern eine Revolution!“, erklärt Christian Schäfer, stv. Geschäftsführer von LAUFEN Austria. Die Schlüsselinnovation von Save! ist ein von EOOS entwickeltes Rohrsystem, das Urin unter Ausnutzung der Oberflächenspannung in einen getrennten Ablauf ableitet und so vom Rest separiert. Mittels kompakter, hocheffizienter dezentraler Bio-Reaktoren werden die Nährstoffe aus dem Urin extrahiert, Medikamenten-Rückstände und Hormone neutralisiert und bis zu 80 Prozent des im Abwasser enthaltenen Stickstoffs entfernt. Der im Urin vorkommende Stoff kann nun dort verwendet werden, wo er als wertvolle Ressource Nutzen bringt, zum Beispiel als Dünger auf Feldern.

In Niederösterreich produziert, in Wiener LAUFEN Showroom installiert
LAUFEN hat diese Technologie, die modernsten Industrie-Standards entspricht, auf das Wand-WC angewandt und mit innovativer Wasser- und Urinführung neu gestaltet, um die Leistung zu optimieren. Durch die perfekte Integration der neuen Technik ist das WC optisch nicht von anderen spülrandlosen Design-WCs im High-End-Bereich zu unterscheiden. Produziert wird die Innovation Save!, die serienreif ist und in Neubauprojekte installiert werden kann, im LAUFEN-Werk im niederösterreichischen Wilhelmsburg. Ab sofort ist die Save! Installation von EOOS im LAUFEN Showroom zu sehen (Öffnungszeiten: Montag & Dienstag von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 12.30 bis 18.00 Uhr, Mittwoch & Donnerstag nach Vereinbarung, Freitag von 9.00 bis 15.00 Uhr; Kontakt: Flora Köszegi: Tel.: 0664/245 18 17, Mail: flora.koszegi@at.laufen.com). 

Bill & Melinda Gates Foundation
„Bei Save! wird endlich auch separiert, was in unseren Körpern getrennt ist: Urin und Fäkalien. Diese Zukunfts-Toilette ist das perfekte Beispiel dafür, was alles erreicht werden kann, wenn die Disziplinen Social Design, Industrie und Forschung kooperieren. Nämlich die Lösung eines Umweltproblems, das besonders in urbanen Zentren immer gravierender wird und durch die Rückführung von Nährstoffen in die Landwirtschaft gelöst werden kann“, erklärt EOOS-Designer Harald Gründl über jenes Produkt, das bereits mit dem Black Bee Award der Triennale ausgezeichnet worden ist. Save! ist Teil des Reinvent-the-Toilet-Challenge-Programms der Bill & Melinda Gates Foudation. LAUFEN hat sich dabei verpflichtet, durch die Entwicklung innovativer Anwendungstechnologien zur Lösung eines großen Problems beizutragen: der Versorgung der Ärmsten der Armen mit Toiletten. Leider erkranken bzw. sterben noch immer viele Menschen in vielen Regionen der Welt, weil sie keinen Zugang zu moderner Hygiene haben. Daher entwickelt LAUFEN derzeit eine Urin trennende Hocktoilette, die weltweit hergestellt werden kann. Diese neue Lösung soll dazu beitragen, Leben zu retten und die sanitären Bedingungen in Entwicklungsländern zu verbessern.


Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

Eine Allianz für Grünes Gas aus betroffenen Wirtschaftsbereichen richtet sich in einem offenen Brief an Politik und Öffentlichkeit. Sie plädiert für…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Kinder wollen's wissen

Datum: 04. Juli 2022 bis 08. Juli 2022
Ort: Vienna Business School, 1080 Wien, Schönborngasse 3-5

Planertag Klimatechnik 2022

Datum: 05. Juli 2022 bis 07. Juli 2022
Ort: Leipzig bzw. Frankfurt am Main

Seminarreihe 1 – Produktwelt verstehen

Datum: 05. Juli 2022
Ort: Meißen

Seminar: Werkstatt Keramik

Datum: 07. Juli 2022
Ort: Hornberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs