3-4/2014 Heizung
In nur zwei Arbeitstagen verlegte die Firma Gahleitner unter der Leitung von Juniorchef Thomas (2.v.r) und Firmengründer Gottfried (ganz links) 28.000 Laufmeter Rohr. Der Rasen in Ried mit der auf individuelle Gegebenheiten abgestimmten Heizung gilt seither als Vorbild für die gesamte Bundesliga. Auch Trainer Michael Angerschmid, Rechtsverteidiger Thomas Hinum und Finanzvorstand Roland Daxl (v.l.) zeigten sich von der neuen Rasenheizung sehr angetan. Foto: Gahleitner

Die beste Rasenheizung

Bei der SV Ried baute der oberösterreichische Installationsbetrieb Gahleitner die perfekte Rasenheizung. Ohne dieses System wird Fußball in Österreich schon bald nicht mehr möglich sein.

Der wichtigste Bauteil eines Fußballstadions ist der Platz selbst. Denn wenn der Rasen nicht bespielbar ist, kann ein Spiel gar nicht erst angepfiffen werden. Im Alpenland Österreich sorgt der jährliche Wintereinbruch verlässlich für Probleme mit gefrorenen und unbespielbaren Plätzen. Einzig sicheres Mittel gegen die dadurch verursachten Spielabsagen und Verschiebungen sind Rasenheizungen, wie sie im professionellen Fußball Europas längst der Standard sind.

Erfolge und Infrastuktur

Die SV Ried gilt als Vorzeigeverein im heimischen Profifußball. Seit dem erstmaligen Aufstieg in die oberste Spielklasse vor mittlerweile knapp 20 Jahren hat sich der Verein aus der Kleinstadt dank konstant guter Arbeit als fixe Größe in Österreich etabliert. Die sportlichen Erfolge des zweifachen Cupsiegers werden unter anderem durch hervorragende Infrastruktur ermöglicht. Jüngstes Beispiel ist die schon erwähnte Rasenheizung in der Keine-Sorgen-Arena, wie das 2003 neu erbaute Stadion heißt. In dem vollkommen überdachten Stadion haben 7.300 Zuseher Platz, die ohne Laufbahn nahe am Geschehen sitzen. Doch genau diese dichte Atmosphäre in der Arena sorgte in den vergangenen Jahren immer wieder für Probleme, erzählt Thomas Gahleitner: „Aufgrund der Lage und Ausrichtung des Stadions kam es durch eine Schattenbildung auf der Südseite vermehrt zu Eisbildung.“ Dieses Problem galt es, möglichst energieeffizient und an die besondere Situation in der Keine-Sorgen-Arena angepasst zu lösen. Der Juniorchef des Installationsbetriebs Gahleitner, dem SV Ried seit vielen Jahren eng verbunden, informierte sich im Vorfeld ausführlich über die Rasenheizungen in anderen Stadien sowie über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Varianten. Die Lösung war eine Drei-Zonen-Einteilung der Heizfläche. Alle drei Zonen können getrennt gesteuert und reguliert werden, was angesichts einer Gesamtheizleistung von 1,3 MW eine Herausforderung darstellte. Doch als diese Lösung einmal gefunden war, war die Umsetzung vergleichsweise leicht.

60 Mitarbeiter an drei Standorten

Die Firma Gahleitner Installationen mit Hauptsitz in Kopfing beschäftigt nicht nur über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an drei Standorten, sondern hat in Person von Thomas Gahleitern nun wohl den ersten echten Rasenheizungsspezialisten an der Spitze – ein Spezialist, dem der perfekte Fußballrasen ein echtes Anliegen ist.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel ab Seite 44 der aktuellen Ausgabe 3-4!


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: SOS-Kinderdorf

Ein SOS-Kinderdorf bekommt 10.000 EUR von Wieland & Frauenthal.

Weiterlesen
Quelle: P8 Marketing GmbH

In St. Michael im Lungau ist die erste Zapfsäule für klimafreundliche HVO-Kraftstoffe in Betrieb gegangen.

Weiterlesen
Fotos: Roth Werke GmbH

Neu im Sortiment der Dautphetaler Roth Werke sind Heizkreisverteiler aus Edelstahl. Sie runden das bestehende Programm aus Messing- und…

Weiterlesen
Quelle: Bio Gartenbaubetrieb Rankers GmbH, Straelen

TurbuFlexS-ThermTube von Schräder erhöht die Heizungseffizienz im Bio-Gartenbaubetrieb.

 

Weiterlesen
Fotos: Ziehl-Abegg 

Die HR Excellence Awards zeichnen herausragende Leistungen zukunftsfähiger Personalarbeit aus – Ziehl-Abegg belegt in der Rubrik Employer Branding den…

Weiterlesen
Quelle: August Brötje GmbH, Rastede

Kaum eine Warmwasserquelle ist so umweltfreundlich wie eine Trinkwasser-Wärmepumpe. Die BTW S 250 B nutzt die Energiereservoirs der Raumluft und…

Weiterlesen
Quelle: Allianz für Grünes Gas/Ludwig Schedl

Grünes Gas als Alternative zu fossilem Gas könnte Österreichs Haushalten 80 Milliarden Euro sparen. Die Allianz Grünes Gas fordert daher den raschen…

Weiterlesen
Quelle: © Solar Promotion GmbH

Die Innovationsplattform The smarter E präsentiert Technologien, Lösungen und Geschäftsmodelle für die neue Energiewelt und zeichnet die Besten ihres…

Weiterlesen

Schüler der HBLA Ursprung in Elixhausen bei Salzburg haben eine senkrechte Photovoltaikanlage getestet, auf der kein Schnee liegen bleibt.

Weiterlesen
Quelle: Ideal Standard GmbH

In der deutschen Hauptverwaltung von Covivio modernisierte die Abteilung Zentrale Bautechnik des Konzerns in Zusammenarbeit mit Ideal Standard die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 08. Februar 2023 bis 09. Februar 2023
Ort: Meißen

Gebäude.Energie.Technik

Datum: 10. Februar 2023 bis 12. Februar 2023
Ort: Freiburg

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 01. März 2023 bis 02. März 2023
Ort: Hornberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs