3-4/2014 Heizung
In nur zwei Arbeitstagen verlegte die Firma Gahleitner unter der Leitung von Juniorchef Thomas (2.v.r) und Firmengründer Gottfried (ganz links) 28.000 Laufmeter Rohr. Der Rasen in Ried mit der auf individuelle Gegebenheiten abgestimmten Heizung gilt seither als Vorbild für die gesamte Bundesliga. Auch Trainer Michael Angerschmid, Rechtsverteidiger Thomas Hinum und Finanzvorstand Roland Daxl (v.l.) zeigten sich von der neuen Rasenheizung sehr angetan. Foto: Gahleitner

Die beste Rasenheizung

Bei der SV Ried baute der oberösterreichische Installationsbetrieb Gahleitner die perfekte Rasenheizung. Ohne dieses System wird Fußball in Österreich schon bald nicht mehr möglich sein.

Der wichtigste Bauteil eines Fußballstadions ist der Platz selbst. Denn wenn der Rasen nicht bespielbar ist, kann ein Spiel gar nicht erst angepfiffen werden. Im Alpenland Österreich sorgt der jährliche Wintereinbruch verlässlich für Probleme mit gefrorenen und unbespielbaren Plätzen. Einzig sicheres Mittel gegen die dadurch verursachten Spielabsagen und Verschiebungen sind Rasenheizungen, wie sie im professionellen Fußball Europas längst der Standard sind.

Erfolge und Infrastuktur

Die SV Ried gilt als Vorzeigeverein im heimischen Profifußball. Seit dem erstmaligen Aufstieg in die oberste Spielklasse vor mittlerweile knapp 20 Jahren hat sich der Verein aus der Kleinstadt dank konstant guter Arbeit als fixe Größe in Österreich etabliert. Die sportlichen Erfolge des zweifachen Cupsiegers werden unter anderem durch hervorragende Infrastruktur ermöglicht. Jüngstes Beispiel ist die schon erwähnte Rasenheizung in der Keine-Sorgen-Arena, wie das 2003 neu erbaute Stadion heißt. In dem vollkommen überdachten Stadion haben 7.300 Zuseher Platz, die ohne Laufbahn nahe am Geschehen sitzen. Doch genau diese dichte Atmosphäre in der Arena sorgte in den vergangenen Jahren immer wieder für Probleme, erzählt Thomas Gahleitner: „Aufgrund der Lage und Ausrichtung des Stadions kam es durch eine Schattenbildung auf der Südseite vermehrt zu Eisbildung.“ Dieses Problem galt es, möglichst energieeffizient und an die besondere Situation in der Keine-Sorgen-Arena angepasst zu lösen. Der Juniorchef des Installationsbetriebs Gahleitner, dem SV Ried seit vielen Jahren eng verbunden, informierte sich im Vorfeld ausführlich über die Rasenheizungen in anderen Stadien sowie über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Varianten. Die Lösung war eine Drei-Zonen-Einteilung der Heizfläche. Alle drei Zonen können getrennt gesteuert und reguliert werden, was angesichts einer Gesamtheizleistung von 1,3 MW eine Herausforderung darstellte. Doch als diese Lösung einmal gefunden war, war die Umsetzung vergleichsweise leicht.

60 Mitarbeiter an drei Standorten

Die Firma Gahleitner Installationen mit Hauptsitz in Kopfing beschäftigt nicht nur über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an drei Standorten, sondern hat in Person von Thomas Gahleitern nun wohl den ersten echten Rasenheizungsspezialisten an der Spitze – ein Spezialist, dem der perfekte Fußballrasen ein echtes Anliegen ist.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel ab Seite 44 der aktuellen Ausgabe 3-4!


Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

Eine Allianz für Grünes Gas aus betroffenen Wirtschaftsbereichen richtet sich in einem offenen Brief an Politik und Öffentlichkeit. Sie plädiert für…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Future Tech Bootcamp 2022

Datum: 27. Juni 2022 bis 30. Juni 2022
Ort: St. Pölten

Seminar: Werkstatt Badmöbel

Datum: 29. Juni 2022
Ort: Meißen

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs