Installationstechnik

Die Fotodoku-App für alle Projekte

Modocu / Michael Veigl
Modocu / Michael Veigl

Mit Hilfe einer mobilen App und einer Web-Applikation ­können Fotos und Informa­tionen einfach kategorisiert, gespeichert und wieder ­abgerufen werden.

von: Manfred Strobl

Die Unternehmen sind unterschiedlich, die Probleme aber vielfach die gleichen. Viele Firmen im Bau‐ und Bauneben­gewerbe haben das Problem, dass sie die Fotos zur Baustellendokumentation von ­ihren Mitarbeitern über unterschiedliche Quellen erhalten: E‐Mail, WhatsApp, Digitalkamera usw. Oft ist es aber sogar der Fall, dass die Fotos aufgrund einer fehlenden Lösung gar nicht gemacht werden oder nicht den Weg ins Büro finden.

Aus der Praxis für die Praxis
Damit stehen Mitarbeiter vor der ständigen zeitaufwendigen Herausforderung, diese ­Daten manuell ablegen zu müssen. Oftmals ist die korrekte Zuordnung der Fotos zum jeweiligen Auftrag im Nachhinein nicht mehr möglich. DI Christoph Hahn ist seit 25 Jahren in der Baubranche tätig und hatte selbst ständig das Problem, mit den Mitarbeitern die Fotoablage in den Griff zu bekommen bzw. hat dafür immer sehr viel Zeit benötigt. Er gründete gemeinsam mit DI Andreas Hausleitner die Modocu Software GmbH und entwickelte eine branchengerechte Lösung.

Unabhängig von der Betriebsgröße
Baumeister DI Christoph Hahn, geschäfts­führender Gesellschafter der Modocu Software GmbH: „Modocu funktioniert für einen Baukonzern wie die Strabag AG genauso wie für einen One-Man-Betrieb. Es gibt also keine bestimmte Größe. Je größer der Betrieb ist, desto größer sind natürlich auch die Synergie-Effekte.“ Modocu wird bereits in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Polen und Ungarn angewendet. Modocu ist in den letzten Jahren zu einem richtigen Baustellendoku-Allrounder geworden. Nicht unerheblich dabei waren auch die laufenden Kundenfeedbacks.

Vertrieb über HOLTER
Im Modocu einer Vielzahl von Anwendern anzubieten, wurde mit HOLTER ein kompetenter Vertriebspartner gefunden. DI Hahn: „HOLTER ist der optimale Partner für uns, wenn es um den Kontakt zum Installateur geht. Ein Partner mit Handschlagqualität ­wie wir, genau das, was wir für diesen Bereich gesucht haben. Wir reden quasi die gleiche Sprache.“ Der Vertrieb von Modocu ist für HOLTER ein weiterer Schritt in Richtung Digitalisierung. Auch bei HOLTER machte man die Erfahrung, dass es speziell bei großen Projekten oft schwierig ist, alle Informationen in Form von Fotos, Sprachnachrichten oder ­anderen Dokumenten so abzuspeichern, dass alle Beteiligten Zugriff darauf haben und die Übersicht bewahren können.

Lesen Sie den ungekürzten Bericht ab Seite 50 in der aktuellen Ausgabe 6/2023 oder am AustriaKiosk!


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: © HL

Immer mehr Menschen entscheiden sich für die moderne Optik eines fugenlosen Badezimmers und verzichten bewusst auf herkömmliche Fliesen. Ein…

Weiterlesen
Alle Fotos: Sanha

Trinkwasser in der EU muss hohen Anforderungen entsprechen. Dies betrifft insbesondere alle Werkstoffe in Kontakt mit Trinkwasser. Zu diesem Zweck…

Weiterlesen
© Kermi GmbH

Heizung und Lüftung sind ­zentrale Themen in Sanitärräumen. Für innovative Lösungen wurde ein Anbieter bereits mehrfach ausgezeichnet.

Weiterlesen
Alle Fotos: © Artweger

Schon auf den ersten Blick offenbart die neue Artweger PRESTIGE ihre Stärke. Das völlig neue Designkonzept mit dem schmalsten Drehrohr-Scharnier am…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Martina Winkler

Design, Sonnenschein und alles, was das Bad begehrt: Der Salone del Mobile wurde dieses Jahr von 16. bis 21. April ausgetragen, und – so, wie wir es…

Weiterlesen
© ACO

Auf der Frauenthal Expo 2024 präsentierte ACO erstmals die ACO ShowerDrain Public X. Die Wärmetauscher-Duschrinne ermöglicht nachhaltiges Duschen in…

Weiterlesen
© HOLTER

HOLTER erhöht 2024 die Transparenz seiner Nachhaltigkeitsinitiativen mit der Veröffentlichung des ersten Grundlagendokuments für den…

Weiterlesen
© Kaldewei

Hier dreht sich alles um die ­Damen der Branche: Dieses Mal erzählt uns Georgina Trimbusch, ­Managerin Public Relations bei Kaldewei, ihre…

Weiterlesen
© Karlich

Das fünfte Interview unserer Serie der Landesinnungsmeister-Gespräche führte uns ins Burgenland – doppelte Förderung im Heizbereich und großer Bedarf…

Weiterlesen
© Adrian Batty / ValenceStudio

Oder: Updates von KMU Forschung Austria und Branchenradar.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten


Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs