6/2015 Heizung

Die Zukunft der Wärmepumpe

Josef Köttl zeigt, wie einfach es ist, mittels Nibe-Uplink die Wärmepumpe via App zu steuern. Credit: Paukovits

KNV-Chef Josef Köttl über die Schattenseiten des Energielabels, über innovative Technologien und neue Geschäftsmodelle.

von: Klaus Paukovits

Ist die Wärmepumpe wirklich der Gewinner der Öko-Design-Richtlinie? Wie können Gebäude als Energiespeicher genutzt werden? Warum boomen plötzlich Brauchwasserwärmepumpen? Sind Smart Grids der Weisheit letzter Schluss? Und wie werden Apps die Heizungs­branche revolutionieren? Ein 360-Grad-Blick mit dem Wärmepumpen-Pionier Josef Köttl.

Am 26. September tritt die Öko-Design-Richtlinie in Kraft – und die Wärmepumpe gilt als großer Gewinner. Wärmepumpen können sich jetzt schon über ein hervorragendes Labelling freuen. Freuen Sie sich auch schon?
Josef Köttl: Das Energielabel hilft uns sicher gegen den Einsatz von fossilen Energieträgern. Was mir aber nicht gefällt, ist, dass man auch eine billige Klima-Split-Wärmepumpe genau wie eine hocheffiziente, frequenzgesteuerte Erdwärmepumpe mit entsprechender Regelung im Paketlabel auf A+++ bringen kann. Das wird uns als Wärmepumpenbranche nicht weiterhelfen, wenn hier nicht differenziert wird. Außerdem sehe ich insbesondere auf die Installateure große rechtliche Unsicherheiten zukommen, wenn sie nicht von der Angebotslegung weg korrekte die Berechnung des Paketlabels nachweisen können.

Welche Unterstützung wird es von KNV für die Partner geben?
Köttl: Bei uns ist ein eigenes Berechnungsprogramm in Fertigstellung, in dem unsere Produkte hinterlegt sind und mit dem der Installateur ganz einfach ein Paketlabel erstellen kann. Natürlich wollen wir, dass unsere Kunden ihre Heizungen mit unseren darauf abgestimmten Komponenten bauen. Aber es wird auch die Möglichkeit geben, Fremdprodukte einzubeziehen. Wir werden ein gutes Paketlabel mit unserem System anbieten; aber da wir langfristig denken, werden wir generell eine gewisse Offenheit zeigen müssen. 

Ein großer Kritikpunkt am Energielabel ist, dass die Emissionsfreiheit am Ort der Wärmeerzeugung deutlich stärker bewertet wird als die Umweltfreundlichkeit der Produktion des Energieträgers – und da ist Strom trotz Wasserkraft und Energiewende mit der Rückkehr des Kohlestroms in Europa und dem hohen Anteil an Atomenergie auch kritisch zu sehen. Können Sie das nachvollziehen?
Köttl: Ja, das kann ich nachvollziehen, und auch mir passt, wie gesagt, nicht, dass billige Wärmepumpen mit niedrigen Jahresarbeitszahlen gleich gut bewertet werden wie hocheffiziente Geräte. Aber ich bin zuversichtlich, dass das der Markt regeln wird. Derzeit ist in der Praxis der Schall bei den Luft-Wärmepumpen das größte Thema. Natürlich erreichen auch Invertergeregelte Geräte die Normschallwerte am Prüfstand, aber wenn es im täglichen Einsatz dann mal kälter ist und vielleicht auch Warmwasser bereitet wird, beschwert sich der Nachbar. Wir merken, dass unzufriedene Kunden schon beginnen, auf unsere hochwertigen Luft-Wärmepumpen umzusteigen.

Lesen Sie das ungekürzte Interview ab Seite 34 der aktuellen Ausgabe 6/15!


Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

Eine Allianz für Grünes Gas aus betroffenen Wirtschaftsbereichen richtet sich in einem offenen Brief an Politik und Öffentlichkeit. Sie plädiert für…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Future Tech Bootcamp 2022

Datum: 27. Juni 2022 bis 30. Juni 2022
Ort: St. Pölten

TECE ON TOUR

Datum: 27. Juni 2022
Ort: Sanitär Heinze, St. Pölten

Seminar: Werkstatt Badmöbel

Datum: 29. Juni 2022
Ort: Meißen

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs