Sanitär

Doppelt punkten: Händehygiene und Wasserersparnis

Delabie
Elektronisches Waschtisch-Ventil BINOPTIC.
Delabie

Im aktuellen Kontext der Pandemie stehen das Waschen und die Desinfektion der Hände im Mittelpunkt der Sorgen der Benutzer von Sanitärräumen im öffentlich-gewerblichen Bereich. Die Hygiene muss hier maximiert werden und berührungslose Lösungen sind sehr gefragt. Die strikte Einhaltung dieser präventiven Gesten gegen die Verbreitung von Viren geht jedoch mit einem hohen Wasser- und Energieverbrauch einher. Mehr denn je ist die Installation von Sanitär-Ausrüstungen mit zahlreichen Funktionalitäten, die für den Gebrauch im öffentlich Bereich geeignet sind, unerlässlich.

von: Redaktion

Seit Jahrzehnten bietet DELABIE auf dem Markt die besten Lösungen für das Waschen und die Desinfektion der Hände im öffentlichen Sanitärraum. Elektronische, berührungslose Armaturen und Spender für Flüssigseife oder hydroalkoholische Desinfektionslösung oder aber selbstschließende und mechanische Lösungen – all diese Produkte sind so konzipiert, dass sie den höchsten Hygieneanforderungen entsprechen. So schließen die Selbstschluss-Armaturen automatisch einige Sekunden nach der Auslösung, sodass Zeit zum Anfeuchten und Abwaschen der Hände bleibt, und die elektronischen Armaturen schließen, sobald die Hände den Erfassungsbereich verlassen. Kein manueller Kontakt – maximale Hygiene garantiert. Eine komplette Produktreihe für Urinale und Druckspüler für WCs vervollständigt dieses berührungslose Angebot. Händehygiene bedeutet auch eine ganze Reihe an aufeinanderfolgenden Nutzungen in den Sanitärräumen im öffentlichen Bereich: vom WC oder Urinal bis zum Waschbecken.

Wasser ohne pathogene Keime
Die elektronischen Armaturen von DELABIE haben mit der Hygienespülung unter anderem einen zusätzlichen Vorteil. So wird bei längerer Nichtbenutzung der Armaturen (geschlossene Sanitäranlagen, unbenutztes Hotelzimmer etc.) eine automatische, programmierbare Hygienespülung alle 24 Stunden nach der letzten Nutzung ausgelöst. Das Wasser zirkuliert in der Armatur und den Leitungen, die sie versorgen, und begrenzt so die Vermehrung von Bakterien, die die Ursache vieler nosokomialer Erkrankungen (Legionellose, Pseudonomas aeruginosa etc.) ist. Einige Armaturen können auch mit totraumfreien Magnetventilen ausgestattet werden (DELABIE-Patent). Endständige Wasserfilter (BIOFIL) sind ebenfalls eine vorbeugende oder kurative Lösung, um bakterienfreies Wasser zu gewährleisten.

Händetrocknen
Schließlich ist ein weiterer wesentlicher Schritt bei der Händehygiene das Abtrocknen; das, wenn es falsch durchgeführt wird, das Risiko einer bakteriellen Übertragung erhöht, da dieses auf nasser Haut höher ist als auf trockener. In der Accessoires-Reihe von DELABIE sind zahlreiche Modelle von Papierhandtuchspendern und -behältern aus bakteriostatischem Edelstahl erhältlich, die leicht zu reinigen sind.

 90 Prozent Wasser- und Energieersparnis Vermeidung von unnötiger Verschwendung
Mit der Coronavirus-Pandemie hat sich die Häufigkeit des Händewaschens im Allgemeinen verdreifacht und die Waschzeit verdoppelt. Bei einer herkömmlichen Armatur sieht der Nutzer während des Einseifens, welches bei einer guten Händehygiene zwischen 40 und 50 Sekunden dauern kann, literweise Wasser laufen. Dadurch ist der übermäßige Verbrauch von Warm- und Kaltwasser enorm geworden und kann bis zu 60 Liter Wasser pro Person und Tag erreichen. Demzufolge ist es dringend erforderlich im öffentlich-gewerblichen Bereich systematisch Armaturen zu installieren, die sowohl ein Höchstmaß an Hygiene als auch eine erhebliche Wassereinsparung gewährleisten. Die ökologischen und wirtschaftlichen Herausforderungen dürfen nicht vergessen werden und bleiben von entscheidender Bedeutung. Lösungen von DELABIE können bis zu 90 Prozent Wasser sparen, indem die Armatur nach dem Anfeuchten und dem Abspülen der Hände automatisch schließt und die Durchflussmenge auf 3 Liter statt der üblichen 9 Liter begrenzt wird.

Ökolabels und ökologischer Ansatz für Gebäude
Elektronische und selbstschließende Armaturen von DELABIE erzielen hinsichtlich Wasser- und Energieverbrauch bestmögliche Bewertungen von internationalen Ökolabels – eine Anforderung beim Bau oder bei der Renovierung von Gebäuden.Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Sanitär-Ausstattung von DELABIE, die speziell für den öffentlich-gewerblichen Bereich entwickelt wurde, nicht nur eine perfekte Händehygiene und weitreichende Wasserersparnis ermöglicht – wofür das Unternehmen an sich steht – sondern auch für besondere Widerstandsfähigkeit gegen Vandalismus und intensive Nutzung, einfache Installation und Wartung... sowie nicht zu vergessen: das Design. Die Sanitärräume haben heutzutage auch den Anspruch schön zu sein.


Das könnte Sie auch interessieren

Screenshot

Die Veranstalter der ISH Frankfurt wenden sich in einem offenen Brief an die SHK-Branche.

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen
WK Wien

Der Wiener Innungs­meister, KR Robert Breitschopf, freute sich sehr, dass im Oktober planmäßig mit den Herbst-Lehrabschlussprüfungen im SHL-Center…

Weiterlesen
Magic Bad

Den Familienbetrieb Marvan gibt es bereits seit 120 Jahren. Etwas jünger ist die Erfindung der Magic-Bad-Wannentür, welche seit 2006 vom Unternehmen…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

VTM2 Software Seminar

Datum: 08. September 2020 bis 09. September 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

VTGM Software Seminar

Datum: 15. September 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

VTF Software Seminar

Datum: 17. September 2020 bis 18. September 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

Servicetechniker. Basis. Training

Datum: 24. September 2020
Ort: Eugendorf

Mehr Termine