E-Mobilität: "Ganzheitlich" denken

Fronius
Mit den cleveren Lösungen von Fronius lässt sich das gesamte Spektrum der Sektorenkopplung nutzen.
Fronius

Bei der persönlichen Energiewende geht es darum, das gesamte Spektrum der Sektorenkopplung zu nutzen. Durch ein optimales Energiemanagement wird die größtmögliche Eigenversorgung mit selbst erzeugter Sonnenenergie realisiert. Dadurch lässt sich die Rentabilität steigern, der Eigenverbrauch sowie der Autarkiegrad erhöhen und gleichzeitig lassen sich die Kosten senken. Neben Elektrizität und Wärme ist die Mobilität der dritte große Sektor, der sich mittels Fronius-Lösungen mit Strom vom eigenen Dach versorgen lässt.

von: Redaktion

„Wenn man ein E-Auto besitzt, dann will man dieses auch mit Sonnenstrom fahren“,erklärt Martin Hackl, Global Director Solar Energy bei Fronius. „Allerdings ist man oft nicht zu Hause, wenn der Strom aus der eigenen PV-Anlage verfügbar ist.“Hier setzt Fronius an. Denn die Sonnenstromexperten denken die Elektromobilität weiter und ermöglichen es, den tagsüber gespeicherten Strom am Nachmittag oder Abend in das E-Autos zu laden. „Es geht darum, eine Energielösung zu haben, die gewährleistet, dass das E-Auto wirklich grünen Strom erhält“, führt Hackl aus. „Dazu muss das Gesamtpaket stimmen.“ 

Wie der grüne Strom ins Auto kommt
Im Grunde haben Besitzer eines Elektroautos drei Möglichkeiten, ihren Stromer zu laden. Die einfachste, aber auch ineffektivste Methode ist, das Auto bei Bedarf einfach an die Steckdose oder die Wallbox zu hängen und die im Moment verfügbare Energie zu nutzen. Damit kann der Anwender oft nur eine geringe Steigerung des Eigenverbrauchs erzielen. Ein Großteil des Stroms kommt aus dem Netz. Um die Batterie des E-Autos intelligent zu laden, werden neben einer PV-Anlage auf dem Dach ein Fronius Wechselrichter mit integriertem Energiemanagement und eine kompatible Wallbox, also eine Ladestation für Zuhause benötigt. Der Wechselrichter signalisiert der Wallbox wenn ein Stromüberschuss vorhanden ist und diese lädt dann das E-Auto – dadurch lässt sich der Eigenverbrauch typerweise um weitere 20 Prozent steigern. Durch die dynamische Laderegelung1und einem zusätzlichen Fronius Energiespeicher steigt der Eigenverbrauchsanteil, je nach Anlagengröße und Konsumationsverhalten, auf bis zu beinahe 100 Prozent. Bei dieser Methode leitet das Energiemanagement tagsüber erzeugten Überschuss-Strom zur Pufferung in eine Fronius Solar Battery und ruft ihn ab, wenn er gebraucht wird, um Sonnenstrom zu tanken. „So lässt sich Elektromobilität wirklich sinnvoll und durchdacht nutzen“, sagt Hackl. „Erweitert man sein System auch noch mit einem Fronius Ohmpilot, der nicht verwendeten Strom zur Warmwasserbereitung heranziehen kann, erhält man die ökonomisch sinnvollste Lösung und erreicht den höchsten Grad an Autarkie“.


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: Pechal

Ein Wechsel mitten unter der Legislaturperiode ist so ungewöhnlich nicht, weiß man in unserer Branche – nichts desto trotz freute sich der „Gelbe“,…

Weiterlesen
Credit: Marxonus

„Handwerk hat goldenen Boden“, da ist sich Barbara Maxonus, Installateurin und Geschäftsführerin sicher – die Redaktion des „Gelben“ im Übrigen auch.…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Mitsubishi Electric Trainingsmodul B.2

Datum: 05. Oktober 2022 bis 15. November 2022
Ort: Stuttgart

Chillventa 2022

Datum: 11. Oktober 2022 bis 13. Oktober 2022
Ort: Nürnberg

Chillventa

Datum: 11. Oktober 2022 bis 13. Oktober 2022
Ort: Nürnberg

Lufthygieneschulung gem. VDI 6022 Kat. A

Datum: 12. Oktober 2022 bis 13. Oktober 2022
Ort: Wien

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs