11/2013
Chefredakteur Mag. Klaus Paukovits Foto: Adrian Batty

Editorial 11_2013

Politik? Demokratie? Find`ich super. Ehrlich!

Das mit der Politik und der Demokratie haben die alten Griechen erfunden. In Athen trafen einander die Bürger der Stadt regelmäßig auf einem großen Versammlungsplatz, um alle Angelegenheiten auszudiskutieren, die die Gemeinschaft, also die Polis (das heißt Stadt auf Griechisch), betrafen. Die hier von der Mehrheit getroffenen „politischen“ Beschlüsse galten für alle. Dadurch wurde verhindert, dass Tyrannen im Alleingang entscheiden, über die Bürger drüberfahren oder diese gar in einen Krieg schicken konnten, den diese nicht selber wollten. So viel anders läuft das heute bei uns auch nicht. Der Unterschied ist, dass damals nur ein paar Tausend Männer stimmberechtigt waren, während die rechtlosen Frauen und Sklaven schon froh sein konnten, wenn der Herr nicht die Peitsche sprechen ließ. Dank des Bevölkerungswachstums bestimmen heute ein paar Millionen Menschen mit, das macht es mit der Versammlung aller auf einem Platz ein bisserl schwierig. Darum übergeben wir unsere Stimmen alle paar Jahre an bezahlte Politiker, die viele Themen für uns ausdiskutieren und entsprechende Beschlüsse fassen, während wir unseren Angelegenheiten nachgehen können. Wenn wir zufrieden waren, kriegen sie die Stimme wieder. Wenn nicht, dann nicht.

Warum ich jetzt mit so etwas Grundsätzlichem daherkomme? Weil ich mich geärgert habe, und zwar in letzter Zeit sogar öfter. Und zwar jedesmal, wenn bei einer Podiumsdiskussion oder einer Pressekonferenz oder sonstwo sich die Leute ganz rasch darüber einig sind, dass eh alles super wäre, wenn die Politiker nicht so ahnungslos und wankelmütig wären, sondern einfach auf die Experten hören würden. Neulich hab ich sechs Leute auf einem Energiepolitik-Podium (S. 57), die sich in puncto Politiker-Beschimpfung einig waren, gefragt, was sie denn in Sachen Energiepolitik für wichtig und richtig erachten. Es kamen sechs verschiedene Antworten. Sechs verschiedene Experten haben sechs verschiedene Meinungen zu ein und demselben Thema – verlangen aber von den Politikern, dass diese doch bitte bloß auf die Experten hören müssten, dann wäre alles gut. Kann mir bitte jemand erklären, wie das funktionieren soll, wenn jeder „Experte“ was anderes sagt?

Wir haben nur unsere Wählerstimmen an die Politik delegiert, nicht unser Denk- und Handlungsvermögen. Zwischen den einzelnen Wahlgängen diskutieren wir laufend wichtige Angelegenheiten und treffen täglich Entscheidungen, die Folgen für die Allgemeinheit haben. Jeder Einzelne macht in diesem Sinne jeden Tag „Politik“, ob er dabei auf einem Hügel in Athen sitzt oder im Büro oder auf einer Baustelle schwitzt. Und hier kommt mein Angebot: Der nächste, der fünf Minuten über „politische“ Dinge reden kann, ohne alle Politiker pauschal für blöd zu erklären, bekommt von mir eine Flasche griechischen Wein geschenkt. Versprochen!


Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

Eine Allianz für Grünes Gas aus betroffenen Wirtschaftsbereichen richtet sich in einem offenen Brief an Politik und Öffentlichkeit. Sie plädiert für…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Future Tech Bootcamp 2022

Datum: 27. Juni 2022 bis 30. Juni 2022
Ort: St. Pölten

TECE ON TOUR

Datum: 27. Juni 2022
Ort: Sanitär Heinze, St. Pölten

Seminar: Werkstatt Badmöbel

Datum: 29. Juni 2022
Ort: Meißen

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs