6/2015

Editorial 6/2015

Credit: Adrian Batty

Gestohlen wurde schon immer. Drei Diebesgeschichten und ihre Folgen.

von: Klaus Paukovits

Dem deutschen Geheimdienst wurden Wasserhähne gestohlen. Eine blöde Geschichte. Der Neubau des BND (Bundesnachrichtendienst) in Berlin war schon so gut wie fertig, als irgendwer im März fünf schon im Betrieb befindliche Armaturen abmontierte und mitnahm. Zehn Kubikmeter Wasser sollen ausgetreten sein, entsprechender Sachschaden inklusive, schrieb die Berliner Zeitung. Offizielle Bestätigung gibt es keine, eh klar: Haben Sie schon mal gehört, dass ein Geheimdienst etwas zugibt? Noch dazu, wenn er selber nasse Füsse bekommt? Nur die üblichen Verdächtigen wurden rasch kolportiert: Ein Sabotageakt linksextremer Terroristen sei es gewesen. Oder waren es Rechts­extreme? Islamisten? Wasserrechtler? Jedenfalls verschwanden wenige Wochen später in dem ebenfalls im Neubau befindlichen Innenministerium in Berlin wieder Armaturen und Klobrillen. Diesmal dürfte es normaler Diebstahl gewesen sein, die zukünftigen Büroräume der Polizisten blieben trocken. Wegen genauerer Infos wenden Sie sich bitte an den Bundesnachrichtendienst.
In Salzburg hat ein dreister Dieb seinem Arbeitgeber, einem dort ansässigen Installateur, einen Haufen Material gestohlen. Als die Polizei bei dem langfingrigen Monteur Nachschau hielt, erklärte er die bei ihm gefundene Menge an Sanitärprodukten damit, dass er soeben im Baumarkt einkaufen gewesen sei. Kann nicht stimmen, konterte der bestohlene Installateur.
Das sichergestellte Material sei nämlich von Vigour, das ist die Eigenmarke seines Großhändlers, der GC-Gruppe – und die gibts nicht im Baumarkt, haha! Unter der sachlichen Last dieser drei­stufigen Beweisführung brach der Verdächtige zusammen und gestand. Geheimdienstfrei und ganz ohne Waterboarding.
Ich gebe zu, ich kann über das ernste Thema Eigentumsentwendung leicht witzeln. Weil mir – außer Zeit – glück- und zufälligerweise erst einmal im Leben etwas gestohlen wurde. Das war damals, als die Katze Durchfall hatte und ausgerechnet in meine Schuhe ... jedenfalls fiel mir auf die Schnelle nichts Besseres ein, als die Katze zu schimpfen, die Schuhe auszuwaschen und sie zum Trocknen vor die Türe zu stellen. Am nächsten Morgen waren sie weg. Und auch wenn Schadenfreude ein hässliches Gefühl ist, schlechtes Karma und Falten im Gesicht verursacht, und auch wenn mir ein Mensch furchtbar leid tut, der so arm und bloßfüßig ist, dass er gebrauchte Schuhe stehlen muss: Beim Gedanken daran, wie der Schuh-Dieb mit den unrechtmäßig an sich gebrachten Waldviertlern bei einer Verabredung mit seiner neuen Freundin sitzt und sich langsam ein gewisses Naserümpfen in die junge Beziehung einschleicht, kann ich ein hämisches Grinsen nicht unterdrücken. Nach diesem Erlebnis hat er wahrscheinlich um­gesattelt. Und stiehlt jetzt Friedhofslaternen aus Kupfer.


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: Screenshot

Um den CO2-Fußabdruck weiter zu reduzieren, hat GF Piping Systems Indien Solarzellen installiert, und generiert jährlich rund eine Gigawattstunde.

Weiterlesen
Quelle: GROHE

Vom 7. bis zum 9. März 2023 lädt GROHE zu einem digitalen Summit auf der Erlebnisplattform GROHE X ein.

Weiterlesen
Quelle: Global Carbon Budget 2022, Earth Syst. Sci. Data, 14, 4811–4900, https://doi.org/10.5194/essd-14-4811-2022, 2022

Kreisläufe sind essenzielle Bestandteile jedes Ökosystems. Das gilt auch für den Kohlenstoff, dessen Bilanz wurde und wird jedoch durch die…

Weiterlesen
Alle Bilder: Dornbracht

Der neue Planning Guide von Dornbracht verspricht Inspiration und Hilfe bei der Umsetzung von Duschanwendungen.

Weiterlesen
Quelle: Flamco GmbH

Flamco bietet die Simplex-Designarmatur nun auch in dunkler Farbe an.

Weiterlesen
Quelle: Zukunft Handwerk

Auf der IKK classic Stage stellt Deutschlands größte handwerkliche Krankenversicherung ihre neue Studie „Wie gesund ist das Handwerk?“ vor. Tipps für…

Weiterlesen
Quelle: HL Hutterer & Lechner

Schallschutz beim Duschen gemäß ÖNORM B8115-2: Ruhe in den eigenen vier Wänden ist ein Grundbedürfnis. Um auf das Wohlbefinden seiner Nachbarn nicht…

Weiterlesen
Quelle: IBC Solar

IBC SOLAR unterstützt ein Tiny House-Projekt der Hochschule Coburg.

Weiterlesen
Quelle: AdobeStock

Die Technik macht’s: Heizen mit Holz muss für die Umwelt keine übermäßige Belastung sein.

Weiterlesen
Quelle: ASCR

Die Aspern Smart City Research GmbH (ASCR) hat mit Wien Energie an drei niederösterreichischen Schulen zum Thema Lichtszenarien geforscht.

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Werkstatt Keramik

Datum: 29. November 2022
Ort: Hornberg

Inspektion & Reinigung von Wohnraumlüftungen

Datum: 30. November 2022
Ort: Wien

Heute schon an morgen denken

Datum: 08. Dezember 2022
Ort: Online

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs