6/2015

Editorial 6/2015

Credit: Adrian Batty

Gestohlen wurde schon immer. Drei Diebesgeschichten und ihre Folgen.

von: Klaus Paukovits

Dem deutschen Geheimdienst wurden Wasserhähne gestohlen. Eine blöde Geschichte. Der Neubau des BND (Bundesnachrichtendienst) in Berlin war schon so gut wie fertig, als irgendwer im März fünf schon im Betrieb befindliche Armaturen abmontierte und mitnahm. Zehn Kubikmeter Wasser sollen ausgetreten sein, entsprechender Sachschaden inklusive, schrieb die Berliner Zeitung. Offizielle Bestätigung gibt es keine, eh klar: Haben Sie schon mal gehört, dass ein Geheimdienst etwas zugibt? Noch dazu, wenn er selber nasse Füsse bekommt? Nur die üblichen Verdächtigen wurden rasch kolportiert: Ein Sabotageakt linksextremer Terroristen sei es gewesen. Oder waren es Rechts­extreme? Islamisten? Wasserrechtler? Jedenfalls verschwanden wenige Wochen später in dem ebenfalls im Neubau befindlichen Innenministerium in Berlin wieder Armaturen und Klobrillen. Diesmal dürfte es normaler Diebstahl gewesen sein, die zukünftigen Büroräume der Polizisten blieben trocken. Wegen genauerer Infos wenden Sie sich bitte an den Bundesnachrichtendienst.
In Salzburg hat ein dreister Dieb seinem Arbeitgeber, einem dort ansässigen Installateur, einen Haufen Material gestohlen. Als die Polizei bei dem langfingrigen Monteur Nachschau hielt, erklärte er die bei ihm gefundene Menge an Sanitärprodukten damit, dass er soeben im Baumarkt einkaufen gewesen sei. Kann nicht stimmen, konterte der bestohlene Installateur.
Das sichergestellte Material sei nämlich von Vigour, das ist die Eigenmarke seines Großhändlers, der GC-Gruppe – und die gibts nicht im Baumarkt, haha! Unter der sachlichen Last dieser drei­stufigen Beweisführung brach der Verdächtige zusammen und gestand. Geheimdienstfrei und ganz ohne Waterboarding.
Ich gebe zu, ich kann über das ernste Thema Eigentumsentwendung leicht witzeln. Weil mir – außer Zeit – glück- und zufälligerweise erst einmal im Leben etwas gestohlen wurde. Das war damals, als die Katze Durchfall hatte und ausgerechnet in meine Schuhe ... jedenfalls fiel mir auf die Schnelle nichts Besseres ein, als die Katze zu schimpfen, die Schuhe auszuwaschen und sie zum Trocknen vor die Türe zu stellen. Am nächsten Morgen waren sie weg. Und auch wenn Schadenfreude ein hässliches Gefühl ist, schlechtes Karma und Falten im Gesicht verursacht, und auch wenn mir ein Mensch furchtbar leid tut, der so arm und bloßfüßig ist, dass er gebrauchte Schuhe stehlen muss: Beim Gedanken daran, wie der Schuh-Dieb mit den unrechtmäßig an sich gebrachten Waldviertlern bei einer Verabredung mit seiner neuen Freundin sitzt und sich langsam ein gewisses Naserümpfen in die junge Beziehung einschleicht, kann ich ein hämisches Grinsen nicht unterdrücken. Nach diesem Erlebnis hat er wahrscheinlich um­gesattelt. Und stiehlt jetzt Friedhofslaternen aus Kupfer.


Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

Eine Allianz für Grünes Gas aus betroffenen Wirtschaftsbereichen richtet sich in einem offenen Brief an Politik und Öffentlichkeit. Sie plädiert für…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Future Tech Bootcamp 2022

Datum: 27. Juni 2022 bis 30. Juni 2022
Ort: St. Pölten

Seminar: Werkstatt Badmöbel

Datum: 29. Juni 2022
Ort: Meißen

Seminarreihe 1 – Produktwelt verstehen

Datum: 29. Juni 2022 bis 30. Juni 2022
Ort: Hornberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs