7-8/2012
Chefredakteur Mag. Klaus Paukovits

Editorial 7-8/2012

Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.

Es war einmal Mitte des vorigen Jahrhunderts, als ein Techniker namens Edward Murphy für eine Testreihe bei der US Air Force zuständig war. Seine neu konzipierten Tests gingen schief, und zwar weil irgendjemand ausnahmslos und konsequent alle Sensoren auf die einzig mögliche Art und Weise falsch herum angeschlossen hatte. Das soll den Herrn Murphy zu dem Stoßseufzer „Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen“ veranlasst haben, der seither als „Murphys Gesetz“ bekannt geworden ist. Fehler sind menschlich, aber die Kreativität, mit der wir nach neuen Möglichkeiten suchen, etwas auf eine Art zu verhunzen, die noch nie jemand zuvor bedacht hat, ist schon beeindruckend. Beispiele für die ewige Gültigkeit von Murphys Law gibt es zahllose. Legendär jenes österreichische Nachrichtenmagazin, wo in einem Interview mit dem damaligen Bundeskanzler dieser konsquent als „Wappler“ angesprochen wurde – angeblich, weil der Redakteur in seiner Rohfassung immer alle Interviewpartner so benannte (für unsere LeserInnen aus dem Westen: Ein wienerisches Schimpfwort, das irgendwo zwischen Idiot und Weichei angesiedelt ist) und das erst am Schluss durch den tatsächlichen Namen ersetzt wurde. Nur beim Bundeskanzler wurde drauf vergessen.

Auch die Baubranche kennt solche Geschichten. Das fängt bei großen Irrtümern an, etwa der Nationalbibliothek in Paris, wo die Bücher in Glastürmen gelagert und mit der Zeit von der Sonne ausgebleicht wurden. Oder die vergessenen Toilettanlagen beim Bau der Rossauer Kaserne, was zum Selbstmord des Architekten geführt haben soll. Das ist eine Geschichte, die zwar nicht stimmt, aber gerne weitererzählt und geglaubt wird, weil jeder schon einmal die Gültigkeit von Murphys Gesetz persönlich erlebt hat. In der Installationsbranche gibt es die Solaranlage, bei der die Pumpen verkehrt herum eingebaut waren, sodass das warme Wasser rauf aufs Dach gepumpt wurde und dort einen ganzen Winter für Schneefreiheit sorgte. Oder der Dachbodenausbau, bei dem erst am Tag der Übergabe entdeckt wurde, dass man vergessen hatte, die Wasserleitung um einen Stock zu verlängern und oben bloß eine trockene Leerverrohrung lag. Und so weiter und so fort ...

Lange Rede, kurzer Sinn: Danke an alle Leserinnen und Leser, die den kapitalen Druckereifehler in unserer letzten Ausgabe zwar bemerkten, aber Mitleid walten ließen und darüber hinweggesehen haben. Und alle, die uns launig darauf hingewiesen haben, dass sie es sehr wohl gesehen haben: Danke, ich hab über ihre Kommentare sehr gelacht. Nachher. Weil es im ersten Moment gar nicht witzig ist, wenn man einen Murphys-Law-Fehler entdeckt, für den man nichts kann. Da muss sich der Chefredakteur erst mal dran erinnern, dass er mit der Geschichte beim Heurigen Lachstürme ernten wird. Also, schönen und lustigen Sommer wünscht 

Klaus Paukovits


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: Pechal

Ein Wechsel mitten unter der Legislaturperiode ist so ungewöhnlich nicht, weiß man in unserer Branche – nichts desto trotz freute sich der „Gelbe“,…

Weiterlesen
Credit: Marxonus

„Handwerk hat goldenen Boden“, da ist sich Barbara Maxonus, Installateurin und Geschäftsführerin sicher – die Redaktion des „Gelben“ im Übrigen auch.…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Mitsubishi Electric Trainingsmodul B.2

Datum: 05. Oktober 2022 bis 15. November 2022
Ort: Stuttgart

88. Innsbrucker Herbstmesse

Datum: 05. Oktober 2022 bis 08. Oktober 2022
Ort: Innsbruck

Chillventa 2022

Datum: 11. Oktober 2022 bis 13. Oktober 2022
Ort: Nürnberg

Chillventa

Datum: 11. Oktober 2022 bis 13. Oktober 2022
Ort: Nürnberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs