7-8_2016

Editorial 7-8/2016

Credit: Adrian Batty

Kofferraumbelieferung, Kalt-Start-Kartusche, digitales Monitoring.

von: Klaus Paukovits

Im Jahr 2009 wurde meiner Erinnerung nach das erste spülrandlose WC auf der ISH Frankfurt vorgestellt, damals noch als Nischenprodukt für Pflegeheime, wo aus hygienischen Gründen eine bessere Reinigung der Toilette nützlich schien. Zwei Jahre später haben alle Hersteller nachgezogen, und seither ist das Thema geradezu explodiert. In nur fünf Jahren hat sich der konservative Toilettenmarkt völlig umgedreht. "Rimless" ist zum Stand der Technik geworden, und zwar von High-tech-Dusch-WCs bis zu den Eigenmarken-Schüsseln der Großhändler. Bis zu 70 Prozent der jetzt verkauften WCs sind spülrandlos, kommt drauf an wen man fragt. "Das Wasser spritzt garantiert raus", hieß es selbst unter Fachleuten am Anfang. Heute lacht keiner mehr. Weil niemand einen mühsam produzierten Spülrand braucht, der schwierig zu putzen ist - ist doch logisch.

Ähnlich rasant verlief Markteinführung der Carving-Ski, die Ende der 1990er die Sportartikelbranche über den Haufen geworfen hat. Jahrzehntelang waren Ski schnurgerade und aus Prestigegründen möglichst lang. Bis man draufgekommen ist, dass taillierte Ski leichteres und schnelleres Kurvenfahren ermöglichen. Gefährlich sei das für Leistungssportler ebenso wie für Hobbywedler, und niemand wolle mit so kurzen Kinderskiern gesehen werden, wo doch lange Latten einvernehmlich als Zeichen skifahrerischer Potenz anerkannt waren. Schmecks: Es hat keine fünf Jahre gedauert und auch keine drei Jahre, da waren die 2-Meter-Bretter weg und alle sind gecarvt, hastdunichtgesehen, und haben sich gefragt warum denn bitteschön niemand früher auf diese Idee gekommen ist.

Die Liste ließe sich noch lange fortsetzen und quer über viele Branchen und viele Jahrhunderte spannen. Ich sage nur: Buchdruck, Post-its, Smartphone, Müllsäcke mit Zugband ... Sie können die Liste gerne ergänzen, ist ein lustiger Zeitvertreib. Im Nachhinein betrachtet ist es immer klar, warum sich eine Innovation überzeugend durchgesetzt hat. Der Punkt ist: Man müsste halt vorher wissen, was sich durchsetzen wird und was nicht. Gerade in einer konservativen Branche wie dem Installationsgewerk ist das schwer zu sagen. Ein Installateur, der in den 1920ern den Beruf gelernt hat, ist mit Handwagerln und Gewindeschneider in Pension gegangen - und die von ihm damals verlegten Bleirohre werden noch ein paar Jahrzehnte ihre Dienste tun.

Ich werfe hier und jetzt drei Themen in den Ring, von denen ich persönlich glaube, dass sie sich in den kommenden Jahren durchsetzen werden wie geschnittenes Brot: Kofferraumbelieferung, Kalt-Start-Kartusche und das digitale Monitoring auch von kleinsten haustechnischen Anlagen. Erinnern Sie mich 2020 dran, wenn ich recht hatte. Wenn nicht, haben wir es bis dahin eh alle längst vergessen. Schönen Sommer!

Verabsäumen Sie nicht die ganze Ausgabe 7-8/2016 durchzublättern – es zahlt sich aus!


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Bilder: Vitramo GmbH, Tauberbischofsheim

Als Pionier der Branche unterstützt Vitramo, der süddeutsche Hersteller elektrischer Direktheizsysteme, ab sofort die digitale Planung der technischen…

Weiterlesen
Quelle: Caritas Gruft Winterpaket – Karl Markovics / Foto © Christoph Meissner

Reflex Austria und die Frauenthal Handel Gruppe greifen dem Christkind unter die Arme.

Weiterlesen
Bilder: Daikin Central Europe

Wie Klimaanlagen eine Schlüsselrolle bei der Senkung des Gasverbrauchs im Winter spielen können.

Weiterlesen
Quelle: SkillsAustria/Florian Wieser

In den vergangenen zwölf Wochen stellten Fachkräfte aus aller Welt ihr Können in verschiedenen Berufen unter Beweis. Als Sponsor des Team Austria war…

Weiterlesen
Quelle: ODÖRFER HAUSTECHNIK KG

Beim GC ONLINE PLUS-Adventkalender warten 24 Aktionen bis Weihnachten auf Partner.

Weiterlesen
Quelle: Jana Mack

Das Zukunftsforum SHL begrüßt Windhager als neues Mitglied.

Weiterlesen
Quelle: Otovo

Die Gaskrise hat die Nachfrage nach erneuerbaren Energien verstärkt. Besonders beliebt: Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher.

Weiterlesen
Quelle: SANHA GmbH & Co. KG, Essen

Mit NiroSan Gas bietet SANHA jetzt ein zweites Press-System für Wasserstoff und Erdgas-Wasserstoff-Gemische an. Die Prüfungen der DBI Gas- und…

Weiterlesen
Bilder: Kermi

Kermi stellt schon seit Langem Daten für den BIM-Prozess zur Verfügung und hat das Angebot aktuell wieder um weitere Komponenten der…

Weiterlesen
Quelle: Alape

Die Top-50-Artikel von Alape stehen jetzt als BIM-Daten zur Verfügung.

 

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Heute schon an morgen denken

Datum: 08. Dezember 2022
Ort: Online

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 08. Februar 2023 bis 09. Februar 2023
Ort: Meißen

Gebäude.Energie.Technik

Datum: 10. Februar 2023 bis 12. Februar 2023
Ort: Freiburg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs