12/2016 Sanitär

Einfach entspannen

Aktuelle Markteinführung: Das Dusch-WC Cleanet Riva von Laufen. Credit: Laufen

Hemmt Hochtechnologisierung das Wohlgefühl? Was sind die Strategien Laufens, um Key-Player zu bleiben? Und: Wo geht es hin, in Sachen Bad?

von: Martin Pechal

Fragen wie diese erläuterte Laufen-Verkaufs- und Marketingleiter Michael Bauer im Interview mit "Der österreichische Installateur".
 
Was definiert das Bad der Zukunft?
Michael Bauer: Das Badezimmer wird sich zum wichtigsten privaten Raum entwickeln, in dem man dem Alltagsstress entfliehen kann. Auf Grund der immer schnelllebigeren Zeit wird ein Ort, um zur Ruhe kommen, sich zu entspannen und den Alltag hinter sich zu lassen, noch mehr an Bedeutung gewinnen – und das Badezimmer eignet sich perfekt dafür.

Welche Strategien hat Laufen, um im Bad der Zukunft Key-Player zu bleiben?
Bauer: Wir werden auch zukünftig unsere Kraft dahingehend einsetzen, Badezimmerlösungen zu entwickeln, die einen rundum perfekten Erholungswert bieten. Dafür ist ein herausragendes Design ebenso wichtig wie Funktionalität und die Beschaffenheit der Oberflächenstrukturen sowie die Farbgebung – dies sorgt im Zusammenspiel für Behaglichkeit und Wohlgefühl. Darüber hinaus muss die Qualität der eingesetzten Produkte im Bad weiterhin hervorragend sein. Außerdem werden wir weiterhin auf unsere Service-Qualität setzen und in der Kommunikation an den Endkunden unsere Marke Laufen weiter stärken.

Welche Überraschungen darf man sich in naher Zukunft von Laufen erwarten?
Bauer: Wir führen soeben unser Dusch-WC Riva in den Markt ein und das Feedback von Fachseite und Endverbrauchern ist hervorragend. Besonders stolz sind wir hier darauf, dass es uns gelungen ist, die Technik in einer äußerst kompakten und vom Design her sehr ansprechenden Vollkeramik unterzubringen. Auch die Montage ist einfach – das überrascht zurzeit alle, die unser Produkt bereits einmal montiert haben.

Träumen Sie kurz – wie würde Ihr Bad der Zukunft aussehen?
Bauer: Ich persönlich träume von einem flexibleren, modularen Bad – einem Ausstattungssystem, das mit geringem Aufwand und wenig Kosten änderbar und einfacher den Lebensumständen oder einem sich ändernden Design-Geschmack anpassbar ist. Ähnlich wie man ein Wohnzimmer recht einfach umstellen kann, wäre es großartig, ohne Komplettbadsanierung die Anordnung im Badezimmer ändern zu können.

Lesen Sie das ungekürzte Interview auf Seite 54 der aktuellen Ausgabe 12/2016!


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: Screenshot

Um den CO2-Fußabdruck weiter zu reduzieren, hat GF Piping Systems Indien Solarzellen installiert, und generiert jährlich rund eine Gigawattstunde.

Weiterlesen
Quelle: GROHE

Vom 7. bis zum 9. März 2023 lädt GROHE zu einem digitalen Summit auf der Erlebnisplattform GROHE X ein.

Weiterlesen
Quelle: Global Carbon Budget 2022, Earth Syst. Sci. Data, 14, 4811–4900, https://doi.org/10.5194/essd-14-4811-2022, 2022

Kreisläufe sind essenzielle Bestandteile jedes Ökosystems. Das gilt auch für den Kohlenstoff, dessen Bilanz wurde und wird jedoch durch die…

Weiterlesen
Alle Bilder: Dornbracht

Der neue Planning Guide von Dornbracht verspricht Inspiration und Hilfe bei der Umsetzung von Duschanwendungen.

Weiterlesen
Quelle: Flamco GmbH

Flamco bietet die Simplex-Designarmatur nun auch in dunkler Farbe an.

Weiterlesen
Quelle: Zukunft Handwerk

Auf der IKK classic Stage stellt Deutschlands größte handwerkliche Krankenversicherung ihre neue Studie „Wie gesund ist das Handwerk?“ vor. Tipps für…

Weiterlesen
Quelle: HL Hutterer & Lechner

Schallschutz beim Duschen gemäß ÖNORM B8115-2: Ruhe in den eigenen vier Wänden ist ein Grundbedürfnis. Um auf das Wohlbefinden seiner Nachbarn nicht…

Weiterlesen
Quelle: IBC Solar

IBC SOLAR unterstützt ein Tiny House-Projekt der Hochschule Coburg.

Weiterlesen
Quelle: AdobeStock

Die Technik macht’s: Heizen mit Holz muss für die Umwelt keine übermäßige Belastung sein.

Weiterlesen
Quelle: ASCR

Die Aspern Smart City Research GmbH (ASCR) hat mit Wien Energie an drei niederösterreichischen Schulen zum Thema Lichtszenarien geforscht.

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Werkstatt Keramik

Datum: 29. November 2022
Ort: Hornberg

Inspektion & Reinigung von Wohnraumlüftungen

Datum: 30. November 2022
Ort: Wien

Heute schon an morgen denken

Datum: 08. Dezember 2022
Ort: Online

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs