Installationstechnik

Elektrofahrzeuge im Gewerbebetrieb

Credit: Nissan
Der Nissan e-NV 200 ist ab 20.590 ,– Euro (exkl. MwSt.) erhältlich. Je nach Fahrweise und Lademöglichkeit liegen die „Treibstoffkosten“ je 100 km zwischen zwei und vier Euro. Die Reichweite beträgt bis zu 170 km je Batterieladung.
Credit: Nissan

Je sorgfältiger die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs geplant wird, desto effizienter ist der Einsatz. Nutzer können sich über erhebliche Steuervorteile und geringe Betriebskosten freuen. Wichtig ist die Errichtung einer eigenen Ladestation und der Mix mit öffentlichen Ladestellen.

von: Manfred Strobl

Derzeit sind in Österreich über 150 zweispurige E-Fahrzeug-Modelle am Markt erhältlich, darunter auch Nutzfahrzeuge. Fast alle großen Marken bieten elektrifizierte Autos an. Dazu zählen neben den vollelektrischen Fahrzeugen jene mit Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und Range-Extender-Antrieb, aber auch Fahrzeuge mit Wasserstoff- und Brennstoffzellenantrieb werden zu den Elektrofahrzeugen gezählt. Bei reinen Elektrofahrzeugen erfolgt der Antrieb des Motors in der Regel über eine Lithium-Ionen-Batterie. Diese wird idealerweise an der Ladesäule mit Strom versorgt und hat bereits eine Reichweite zwischen 150 bis 400 km. Ein- und zweispurige E-Fahrzeuge haben, je nach Nutzungsart und Parkdauer, unterschiedliche Anforderungen an die jeweilige Ladetechnik. Einspurige E-Fahrzeuge weisen prinzipiell geringere Ansprüche an Sicherheitstechnik, Anschlussleistungen und Spannungen an das Netz auf als mehrspurige Fahrzeuge. Bei modernen Lithium-Ionen- Akkus kann man mit einer Lebensdauer von rund 1.000 Ladezyklen rechnen. Hersteller geben eine Garantie von bis zu acht Jahren oder 160.000 km.

Geringe Servicekosten
Elektrifizierte Fahrzeuge weisen - dank weniger Fahrzeugkomponenten - etwa um ein Drittel weniger Wartungskosten als Benziner oder Diesel auf. Reine Elektroautos benötigen kein Schaltgetriebe, verfügen über keine Auspuffanlage, benötigen keine Schalldämpfung, keinen Katalysator und keine Partikelfilter. Der Antriebsstrang wird bei E-Fahrzeugen durch den Wegfall des Verbrennungskraftmotors weniger beansprucht. Wie weit sich Elektrofahrzeuge etabliert haben, zeigt ein aktuelles Beispiel der Österreichischen Post AG. Seit März 2015 befinden sich 160 Nissan e-NV200 im täglichen Arbeitseinatz.

In der Praxis bewährt
Das innovative, zu 100 Prozent elektrisch angetriebene Modell wird im Fuhrpark der Post für Zustellungen in ganz Österreich verwendet. Der Laderaum hat eine Kapazität für zwei Europaletten bzw. 4,3 Kubikmeter Transportvolumen. Vorzeigeland betreffend Elektromobilität ist Norwegen. Dank der staatlichen Förderungen sind derzeit 25 Prozent aller Neuzulassungen in Norwegen E-Mobile, das entspricht aktuell etwa drei Prozent des Fahrzeugbestands. Im norwegischen Parlament befindet sich ein Antrag, wonach ab 2025 nur noch elektrisch angetriebene Fahrzeuge verkauft werden dürfen. Gleichzeitig werden sich die Elektro-Autofahrer auf neue Gebühren und geringere Förderungen einstellen müssen.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel ab Seite 70 der aktuellen Ausgabe 3-4/2016!


Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

Eine Allianz für Grünes Gas aus betroffenen Wirtschaftsbereichen richtet sich in einem offenen Brief an Politik und Öffentlichkeit. Sie plädiert für…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

TECE ON TOUR

Datum: 04. Juli 2022
Ort: ABEX, Graz

Kinder wollen's wissen

Datum: 04. Juli 2022 bis 08. Juli 2022
Ort: Vienna Business School, 1080 Wien, Schönborngasse 3-5

Planertag Klimatechnik 2022

Datum: 05. Juli 2022 bis 07. Juli 2022
Ort: Leipzig bzw. Frankfurt am Main

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs