9/2022

Frauenpower im SHK-Handwerk

Quelle: Hoval
Technisches Interesse, Ehrgeiz und der Wille, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, war Petra Bureschs Rezept für ihre Karriere.
Quelle: Hoval

Hier dreht sich alles um die Damen der Branche: Dieses Mal erzählt uns Petra Buresch, Kundendiensttechnikerin bei Hoval, ihre ­Geschichte.

von: Claudia Süß

Mein Vater, Elektromechaniker für Starkstrom, hat mein Interesse für Technik früh geweckt. Ich fand seinen Job total faszinierend. Schon als Kind half ich lieber ihm bei handwerklichen Arbeiten als meiner Mama im Haushalt. In meinem ­Umfeld nahm ich wahr, dass viele Frauen selbst für kleinere technische Dinge immer einen Mann „brauchten“ und „hilflos“ ­waren. So wollte ich nicht werden. Ich wollte immer schon aktiv sein, die Dinge selbst in die Hand nehmen. Ich entschied mich also ganz bewusst für eine Lehre als Nachrichtenelektronikerin bei Siemens. Es standen noch zwei andere Unternehmen zur Auswahl. Aber nur bei Siemens waren damals keine Verwandten oder Bekannten beschäftigt, und ich wollte immer alles aus eigener Kraft schaffen. Dieser Ehrgeiz begleitet mich heute noch. Insgesamt war ich 19 Jahre lang bei Siemens, unter anderem war ich für die Montage und den Service von Sicherheitssystemen wie Brandmeldeanlagen, Video­anlagen oder Alarmanlagen zuständig. Als ich schließlich meine zwei Kinder bekam, wechselte ich aus Gründen der Flexibilität ins Büro. Aber auch da arbeitete ich im Bereich der technischen Büroplanung, ganz konnte ich meine Technikliebe nicht zurückstellen. Währenddessen machte ich die Ausbildung zum Werkmeister in Elektrotechnik am WIFI – eine anspruchsvolle Phase in meinem Leben. Danach bewarb ich mich als Kundendiensttechnikerin bei Hoval – und da bin ich nun!

Früh übt sich
Es gibt noch nicht genug Frauen in der Branche. Meines Erachtens sollte schon in der Schule vermittelt werden, dass Frauen in der Technik genauso erfolgreich sein können wie Männer. Es braucht mehr Praxisorientierung in der Unterstufe, die Förderung technischer Berufe in Mittelschulen beispielsweise. Oder Schnuppertage in Technik­jobs, Projekttage, solche Dinge. Wenn wir es schaffen, mehr Frauen für Technik zu ­begeistern, wird auch das Klischeedenken verschwinden. Ich bin der Meinung, Frauen und Männer können technische Berufe gleich gut bekleiden. Vielleicht gehen Frauen präziser an bestimmte Aufgaben heran, weil wir uns behaupten wollen. Dabei können wir es ohne Weiteres mit unseren männlichen Kollegen aufnehmen. Ich beobachte, dass Frauen zum Understatement neigen, ­während Männer selbstbewusster sind. Das ist allerdings auch wieder ein Klischee. Ob Weiblein oder Männlein spielt am Ende ­keine Rolle.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel auf Seite 10 der aktuellen Ausgabe 9/2022 oder am AustriaKiosk!


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: Pechal

Ein Wechsel mitten unter der Legislaturperiode ist so ungewöhnlich nicht, weiß man in unserer Branche – nichts desto trotz freute sich der „Gelbe“,…

Weiterlesen
Credit: Marxonus

„Handwerk hat goldenen Boden“, da ist sich Barbara Maxonus, Installateurin und Geschäftsführerin sicher – die Redaktion des „Gelben“ im Übrigen auch.…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Light + Building Autumn Edition 2022

Datum: 02. Oktober 2022 bis 06. Oktober 2022
Ort: Frankfurt am Main

88. Innsbrucker Herbstmesse

Datum: 05. Oktober 2022 bis 08. Oktober 2022
Ort: Innsbruck

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 05. Oktober 2022 bis 06. Oktober 2022
Ort: Online

Mitsubishi Electric Trainingsmodul B.2

Datum: 05. Oktober 2022 bis 15. November 2022
Ort: Stuttgart

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs