Installationstechnik

Grüner Beitrag

Quelle: SONNENKRAFT
Quelle: SONNENKRAFT

SONNENKRAFT erhält die EU-EFRE Förderung für neue Generation von Photovoltaik-Modulen und leistet einen europaweiten Beitrag zum Green Deal.

von: Redaktion

Nachhaltige Innovationen aus Österreich für ganz Europa – daran arbeitet SONNENKRAFT mit viel Leidenschaft. Das mit dem EU-EFRE- und EU-REACT-Programm geförderte Projekt „Ausbau der Produktionskapazitäten für Gebäudeintegrierte Photovoltaik“ unterstützt das Wachstum des Unternehmens, die Entwicklung einer neuen Produktlinie, sowie die Klimaziele der EU.  
Die Bedeutung von lokaler Produktion wurde vielen Konsumenten erst mit Beginn der Coronakrise bewusst: Denn aufgrund weltweiter Lieferschwierigkeiten kam und kommt es zu Engpässen bei vielen Produkten. Auch im Zusammenhang mit dem steigenden Bewusstsein für die Klimakrise sind daher die heimisch gefertigten Photovoltaikmodule (PV-Module) gefragter denn je.

Terrasse oder Carport
Wir alle kennen Solarpaneele auf Hausdächern, doch bei SONNENKRAFT denkt man weiter und entwickelt Innovationen für die „Gebäudeintegrierte Photovoltaik“. Dabei werden PV-Module in bereits versiegelte Flächen wie Gebäudefassaden, Terrassen, Carports, Zäune, Balkone oder Überdachungen integriert. Die Vorteile: Gebäudehüllen bekommen damit einen Mehrfachnutzen und neue Märkte können angesprochen werden. Diese Idee zur Weiterentwicklung sowie die generell steigende Nachfrage nach PV-Modulen, erforderte den Ausbau
des Produktions-Standorts St. Veit, sowie den Aufbau einer neuen Produktionslinie für Photovoltaikmodule. Mit einer Investition von 8,5 Millionen Euro wurde die Kapazität des Werks fast verdoppelt – von 180 Megawatt auf 340, das entspricht der Produktion von 3000 Modulen pro Tag. Zusätzlich sollte nicht nur die Kapazität erweitert, sondern die Möglichkeit geschaffen werden, Doppelglas-Module für die Gebäudeintegration zu fertigen.  
Mit der Kapazitätserweiterung mussten auch neue Lagerflächen geschaffen werden. Deshalb hat SONNENKRAFT Österreichs größtes Solarflugdach errichtet – Wetterschutz für die Lagerware und umweltfreundliche Energiegewinnung für das Unternehmen in einem, eine Investition, die sich selbst finanziert. Verwendet wurden für den Bau des Solarflugdachs 800 Photovoltaikmodule mit bifazialer Zelltechnologie, die besonders effizient arbeiten und noch mehr Strom als herkömmliche Photovoltaikzellen erzeugen, da sie Sonnenlicht von beiden Seiten aufnehmen können.  
Die Investition in die Kapazitätserweiterung war für ein mittelständisches Unternehmen sehr groß und so kam der Europäische Aufbauplan REACT-EU, der zusätzliche Mittel für das Förderprogramm des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung stellt, gerade recht. Die Anschaffung von Maschinen mit neuer wurde vom IWB/EFRE-Programm mit 1,36 Millionen Euro finanziert.


Das könnte Sie auch interessieren

Credit: Marxonus

„Handwerk hat goldenen Boden“, da ist sich Barbar Maxonus, Installateurin und Geschäftsführerin sicher – die Redaktion des „Gelben“ im Übrigen auch.…

Weiterlesen

Guten Morgen aus dem Großraum Klagenfurt. Draußen steht die Sonne bereits hoch am Himmel. Doch im Haus herrscht angenehme Kühle. Die Familie setzt auf…

Weiterlesen

In den letzten Jahren zeigte sich ein großes Problem am Energiemarkt: wir sind noch abhängig von fossilen Energieträgern und der Strommarkt alleine…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 18. August 2022
Ort: Ahlen (Reflex Training Center)

TECE ON TOUR

Datum: 22. August 2022
Ort: Sanitär Heinze, Salzburg

CO2-Reduktion in Gebäuden

Datum: 23. August 2022 bis 24. August 2022
Ort: Online

Mitsubishi Electric Trainingsmodul B.1

Datum: 23. August 2022
Ort: Ratingen

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs